Rückzahlung Stadtwerke

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich gehe ja wieder arbeiten seit Anfang des Monats war ja nur ein Jahr lang Arbeitslos. Also wenn ich das richtig verstanden hat zahlt die ARGE keine Nebenkosten von der Wohnung abgesehen von den 7 euro Warmwasser.

Das sie den Strom nicht bezahlen weiß ich ja.

tarja79 13.10.2010, 21:18

Meine mit Nebenkosten

0

Stromkosten sind, sofern die nicht zum Heizen anfallen, eine Privatsache, die aus dem Regelsatz gezahlt werden muss. Gibt es hier eine Rückzahlung, geht die die ARGE nichts an (zumindest für die Monate, in denen du aus dem Alg2 gezahlt hast).
Aus den Heizkosten werden die Kosten der Warmwasseraufbereitung rausgerechnet. Entweder in Höhe des im Regelsatz dafür vorgesehenen Betrages in Höhe von 6 EUR und ein paar Zwerquetschten oder aber in Höhe der tatsächlichen Kosten, falls die augeschlüsselt sind.
Erhältst du hier eine Rückzahlung, dürfen diese selbst getragenen Kosten von der ARGE ebenfalls nicht berücksichtigt werden.

guten abend

nicht die ganzen heizkosten? wieviel meinst du denn, was dir fehlt?

du bekomst die kosten für deine unterkunft bezahlt, solange sie angemessen sind. du bekommst doch deine miete komplett, oder?

also 350 euro plus diesen 70 euro und diesen 53 euro. das sind 473 euro mietkosten. von den 473 euro gesamten mietkosten werden dir wohl ein paar euro abgezogen, wegen warmwasser pasuchale oder wie das heisst. steht auch auf deinem alg 2 bescheid drauf.

deine 27 euro strom interessieren die arge nicht, die zahlst du aus deinem regelsatz. guthaben oder nachzahlungen interessieren die arge da auch erstmal nicht.

bekommst du bei der betriebskosten jahresendabrechnung ein guthaben, gehört das der arge. musst du nachzahlen, trägt das auch in einem angemessenen rahmen die arge. das wird dir aber genau berechnet, deshalb müssen solche abrechnungen ja zur arge hin.

tschüss burki

Hallo

-350,00 Kaltmiete -070,00 Nebenkosten

-053,00 Heizung

-473,00 Wohnkosten

+006,47 Abzug für Warmwasserbereitung

-466,53 anerkannte Kosten der Unterkunft

Die Arge hat korrekt gerechnet und alles übernommen, was sie nach Gesetz übernehmen darf. Abzuziehen ist ein Festbetrag für Warmwasser und Strom gehört nicht zu den Kosten der Unterkunft, da in der (angeblich reichlichen) Regelleistung Strom enthalten ist.

Rückzahlungen von Heizkosten vom Versorger musst Du zu 100% an die Arge weiterleiten. Rückzahlungen aus Strom sind Dein Eigentum.

Nee, die zahlen günstigstenfalls die Miete und die Nebenkosten. Strom ist ausgenommen.

Es sei denn Strom für den Hausflur, welcher in den Nebenkosten ist.

Alles ausser Strom.

Kauf die besser gleich ein paar Sparlampen.

Und eine Festplatte mit minimalem Stromverbrauch. Ebenso eine stromeffiziente CPU mit nur 45 Watt.

burki 13.10.2010, 21:07

genau. bei bisher 27 euro stromkosten spart er so ruck-zuck massig geld...lol alleine bei der super-neuen-stromsparenden festplatte wohl 15 cent in den nächsten 2 jahren...

(du weisst doch garnicht, was er überhaupt für einen pc hat. vieleicht hat er ein laptop mit nur 35 watt verbrauch?)

also für präzise stromspartips hast du doch garkeine informationen.

0
burki 13.10.2010, 21:38
@Tastoom

stromsparen ist immer eine gute sache. da gibt es ganz sicher nichts gegen zu sagen. es ging mir nur um deine "präzisen" tips, ohne das du dazu irgendwelche informationen vom fragesteller hast, was er überhaupt für hardware benutzt. vieleicht hat er garkeinen pc und schreibt seinen beitrag bei seiner nachbarin? wenn er kein geld hat, was du vermutest, wo soll dann geld für eine neue festplatte oder cpu herkommen? um eben eine geringe menge stromkostenzu sparen, soll er erstmal (ohne geld) doch einen gewissen betrag investieren?

0
Tastoom 14.10.2010, 06:45
@burki

Ja, da hast Du recht.

Ist bei mir zuhause anders.

Für mich ist nichts zu teuer um Geld zu sparen.

0

Was möchtest Du wissen?