Rückwirkender Erstattungsbescheid und Aufhebungsbescheid rechtens?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde das mal einem Anwalt vorlegen. Bei geringem Einkommen kann man Prozesskostenbeihilfe beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass dein Mann bei 14,9 Stunden wöchentlich insgesamt 165,00 € verdient hat, ist einfach unglaubwürdig.

Dass er für 2,68 € die Stunde gearbeitet hat, ist niemandem zu vermitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
08.12.2015, 15:45

Das wird hier auch nicht der Fall sein Hans !

Hier geht es vielmehr darum,dass das Einkommen was über dem Freibetrag gelegen hat nicht wie es sein sollte vom ALG - abgezogen wurde,deshalb auch jetzt die Rückforderung.

0

Bei Überzahlung ist man leider dran. Allerdings würde ich das vorher überprüfen lassen, ob das alles so richtig ist.

Beachtet die Fristen, die sind meist recht kurz, verjährt ist es leider noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?