Rückwirkende Befreiung GEZ bei BAB-Bezug?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja das geht. "dielauraweber" hat recht. Die rückwirkende Befreiung beantragst du ganz normal mit dem entsprechenden Formular, das du hier findest: https://www.rundfunkbeitrag.de/formulare/buergerinnen_und_buerger/antrag_auf_befreiung/index_ger.html. Die Rückwirkung für längstens 3 Jahre ist bisher noch nicht gültiges Gesetz, dieses tritt erst am 1.1.2017 in Kraft, es wird aber vom Beitragsservice zugunsten der Antragsteller schon angewandt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von caPper21
29.06.2016, 19:53

Danke für die Antwort .. Hab den Antrag auf rückwirkende Befreiung gestern über die Internetseite gestellt .. Mal sehen was kommt :) 

0

er kann sich rückwirkend befreien lassen auf antrag, so er den endlich stellt. dieses geht bis zu drei jahre rückwirkend, als bis juni 2013 momentan. vielleicht sollte er endlich anfangen seinen pflichten nachzukommen.

für die restliche zeit die er nicht befreit wird, sollte er einen antrag auf ratenzahlung mit dem gerichtsvollzieher stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von caPper21
28.06.2016, 20:35

Danke für deine Antwort .. Kannst du mir vielleicht auch sagen wo das steht, damit ich dies bei dem Beitragsservice anbringen kann? 

0

Was möchtest Du wissen?