Rückwanderung nach Deutschland, Neuanfang?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zum geplanten Psychologiestudium Deiner Freundin solltet Ihr Euch bei den Unis erkundigen. Der NC  liegt in den gleichen Sphären wie für die Zulassung zum Medizinstudium, ich weiss aber nicht, ob dies auch für die "Kontingente für ausländische Studienplatzbewerber" der Universitäten zutrifft. 

Da sicherste ist ein Gespräch bei den zuständigen Ämtern (Sozialamt, Arbeitsamt, Uni...). Krankenkasse ist wichtig. Du brauchst einen Nachweis für KK-Zugehörigkeit in R., sonst mußt du hier alles nachzahlen. Wir sind damals zur AOK und wurden aufgenommen.

Mit nicht nur einer, sondern einem Bündel von Fragen kannst du wohl nur von den zuständigen Ämtern in Deutschland hinreichende und zuverlässige Antworten erhalten. Kaum aber hier bei GF.

Ganz offensichtlich erwartest du aber vom "deutschen Staat" (das sind wir Bürger!), dass er dich bei deinen und deiner Freundin Zukunftsplänen finanziell unterstützen sollen. Das halte ich für etwas dreist, vor allem, da du (aus verständlichen Gründen zwar) zuvor doch Deutschland den Rücken gekehrt hast. 

Die deutschen Bürger sind es inzwischen mehrheitlich leid, als "Melkkuh" für ganz Europa und den Rest der Welt betrachtet und "ausgenutzt" zu werden, nur weil wir hier (noch) eine so wunderbare Sozialfürsorge haben. Doch diese Töpfe wollen auch gespeist werden. Ich frage mich nur, wie lange die deutschen "Michel" dieses Spiel noch mittragen. Ein politischer Kurswechsel zeichnet sich bereits ab.

Also überlege dir auch, was du und deine Freundin aus Rumänien für dieses Land mitbringen könnt, damit wir euch gerne aufnehmen und in euch gerne "investieren".

LG hummel3

1. müsst ihr euch irgendwo Pol. Anmelden. Das kann bei Familie und/oder Freunden sein.
2. Zum Jobcenter Arbeitsuchend melden.
3. Aufenthaltsgenehmigung für deine Freundin beantragen.
4. kann dir aber alles das Jobcenter sagen.

Ich würde dir Raten die deutsche Botschaft besuchen und dich da erkundigen. (oder, Vertretungen)

Hst du bei der Einwanderung in Rumänien staatliche Hilfe erhalten? Warum erwartest du jetzt staatliche Unterstützung bei deiner Rückkehr in Deutschland?

Mache es einfach so wie du es bei der Einwanderung in Rumänien getan hast.

MonteCarloo 01.02.2017, 08:22

Nein. Ich habe weder in Deutschland, noch in Rumänien jemals irgendwelche Sozialleistungen erhalten bzw. beantragt. 

0
Ursusmaritimus 01.02.2017, 08:29
@MonteCarloo


-Welche Ansprüche habe ich am Anfang auf Sozialleistungen und wie muss ich vorgehen um diese zu erhalten?

Aber du zeigst deutliches Interesse daran.

Hier stellt sich mir die Frage deiner Intension, du hast dich nachdem das deutsche System dich durch Geburt,Schule und Ausbildung getragen hat just in dem Moment verabschiedet als du zum Leistungsträger des System mutiertest. Das ist dein unbestrittenes Recht!

Warum jedoch soll nun dieses System welchem du bewußt den Rücken zugekehrt hast dich nun wieder mit Sozialleistungen aufnehmen? Warum hast du nicht wenigstens die Kraft hier ohne Staatsknete einzusteigen? Für Rumänien hattest du nach eigener Angabe diese Kraft aufgebracht......

1
MonteCarloo 01.02.2017, 08:34
@Ursusmaritimus

Sie wissen wohl selbst, dass es die Möglichkeit gibt. Meine Frage war nur wie und wann es mir möglich ist diese zu beziehen. Ob Sie es mir gönnen oder nicht ist mir ziemlich egal.

0
MonteCarloo 01.02.2017, 08:25

Außerdem habe ich nicht gesagt, dass ich den Staat ausnutzen möchte, ich werde lediglich auf Hilfe angewiesen sein. Immerhin habe ich jahrelang gearbeitet und Steuern gezahlt und war noch nie arbeitslos.

0
hummel3 01.02.2017, 08:30
@MonteCarloo

@MonteCarloo

Dann versuche bitte dir die Hilfe auch dort zu holen, wo du "jahrelang gearbeitet und Steuern gezahlt hast".

1

Deine Fragen wird dir hier wohl keiner korrekt beantworten können, weil sich keiner richtig mit dieser Thematik auskennt.

Und Mutmaßungen helfen dir ja auch nicht wirklich weiter...

Also denke ich das der Tipp mit "Botschaft fragen..." schon der beste ist.

Was möchtest Du wissen?