Rückwärtssalto lernen wo, wie, Angst nach Bruch?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey :)

Ein Rückwärtssalto ist schon ein recht gefährliches Teil und Verletzungen sind nicht selten, wenn man keine ordentliche Absicherung durch Matten und Hilfestellung. Von so einer Sprunggelenkverletzung, wie du sie hattest, bis hin zu starken Kopfverletzungen ist leider alles möglich.

Einen Sandkasten würde ich ehrlich gesagt nicht als Übungsgrund benutzen - dort rutscht man schnell weg und erhöht somit die Verletzungsgefahr. Besser wäre eine gerade Rasenfläche und eine alte Matratze als weicher Landungsuntergrund. Wenn du die Möglichkeit hast, ist auch ein Trampolin extrem hilfreich.

Dann bitte deinen Freund auf jeden Fall, sich mit der richtigen Hilfestellung vertraut zu machen. Er muss dich sicher halten und unterstützen können, dann wird auch das Verletzungsrisiko um einiges geringer.

Dazu kann ich dieses Video wirklich sehr empfehlen:

LG und viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht kannst du dich ja doch (nocheinmal?) in einem Kunstturnverein anmelden und da trainieren mit allem drum und dran, Boden, Trampolin, Trainern etc. Es einfach so (wieder) zu lernen, wäre mir mittlerweile auch zu riskant. Vielleicht gibts da ja auch mittlerweile 10er Karten, Mitgliedschaften für einen begrenzten Zeitraum. Oder vielleicht Freizeit-Sportangebote im Park (gibts bei uns kostenlos im Sommer in verschiedenen Sportrichtungen), die von Trainern angeleitet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Germanhope1
06.07.2016, 21:05

Danke klingt gut. Die machen bestimmt Probe-Training aber mehr geht dann nicht :o

1

Was möchtest Du wissen?