Rückwärts fahren mit Handbremse , parken Auto rollt?

5 Antworten

Also mit dem 1Gang rückwärts fahren wird etwas kompliziert, geht wohl auch nur mit einem älteren Diesel mit Verteilereinspritzpumpe (den kann man auch rückwärts laufen lassen). Einfacher wird es sein den R-Gang einzulegen.

Eigentlich geht es genauso wie auf der Steigung anfahren, nur rückwärts ist dies tatsächlich noch etwas herausfordender. Also Handbremse fest, das Auto darf dann auch ohne Gang und ohne weitere Bremse nicht vorrollen. Kupplung betätigen, R-Gang einlegen und Kupplung kommen lassen. Am Schleifpunkt Kupplung halten und leicht das Gas betätigen. Kupplung leicht weiter kommen lassen bis das Fahrzeug hinten ausfedert (sich vom Boden wegbewegt), nötigenfalls etwas mehr Gas geben. Wenn es ausfedert die Handbremse lösen aber die Kupplung weiter so halten (das ist das Schwierige dabei, man lässt dann die Kupplung ganz los, würgt ab, ohne Bremse rollt das Auto dann vor und statt rückwärts gefahren zu sein steht man weiter vorne als anfangs) und die Handbremse behutsam lösen und nur weiter lösen wenn das Fahrzeug sich wirklich rückwärts bewegt.

Am Wichtigsten Ruhe bewahren.

Kupplung langsam kommen lassen bis zum Schleifpunkt, leicht Gas geben und gleichzeitig die Handbremse lösen.

Du solltest allerdings lieber noch paar Fahrstunden nehmen.

49

Davon abgesehen, 1. Gang drin und rückwärts fahren ist mit oder ohne Handbremse recht ungewöhnlich!

0
5
@konzato1

Sry hahaha ich meinte natürlich Rückwärtsgang mit Handbremse ....

0
49
@Mathe20

Rückwärts anfahren am Berg ist das Gleiche wie vorwärts anfahren am Berg. Nur die Kupplung bis zum Schleifpunkt kommen lassen, etwas gas geben und die Handbremse lösen.

0

Steig auf die Kupplung und geh ganz ganz ganz langsam zurück bis das Auto richtig stark vibriert und stell den Rückwärtsgang ein.

Währenddessen löse die Handbremse.

Angst Berg anzufahren mit Auto? Wagen rollt nach hinten?

hallo ich habe seit einigen Wochen mein eigenes erstes Auto. mein Führerschein habe ich so seit 6 Wochen. ich fahre öfters mit meinem Auto und langsam wird es besser nur ich Trau mich nicht Berge zu fahren bzw auf Steigungen anzufahren :( im Moment umfahre ich alle aber das is ja keine Dauerlösung...mein Auto hat 60PS und hat daher auch nicht so viel Schwung beim anfahren. und wenn ich anfahren möchte am Berg dann halte ich die Bremse fest, und lass die Kupplung etwas kommen und dann direkt aufs Gas. nur leider geht der Motor dann entweder aus, oder der Wagen rollt nach hinten...letztens habe ich sogar zu viel Gas gegeben da hat es sogar bisschen verbrannt gerochen...Berg anfahren ist einfach das einzige was mir schwer fällt. und hier gibt es kaum eine Straße die ruhig is wo ich bisschen üben könnte...ich habs mit Handbremse noch nicht probiert da ich auch Angst habe das der Wagen nach hinten rollt oder sonstiges...kann mir vllt jemand nochmal erklären wie ich das mit der Handbremse mache? LG

...zur Frage

Warum rollt mein Auto trotz angezogener Handbremse? Ist es zwingend notwendig dass der 1. Gang rein muss?

...zur Frage

Hab gerade gehört das mein Auto (Seat ibiza 6k) nach dem abstellen laut brummt...

und jetzt hoffe ich das es normal ist. Es kommt von vorne aus der motorhaube und ich bin mir sicher das es am wetter liegt (32grad). Hört sich an wie eine Lüftung...identisch mit meiner PC-Lüftung. Was kann es sein? Und ist das schlimm^^? Achso und nochwas: Ich parke eig immer im Leerlauf mit handbremse. Mir wurde gesagt das sollte man nicht machen und so habe ich grad ausprobiert im 1.Gang zu parken ohne Handbremse und siehe da......er rollt rückwärts:-(....der Parkplatz geht leicht bergab.....was soll ich tun(weiter mit handbremse parken)? mach ich was falsch? und wodran liegt es das der überhaupt rückwärts runter rollt??

...zur Frage

Auto rollt zurück obwohl Handbremse gezogen ist

Woran liegt es? vielleicht am Gang?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?