Rücktrittsrecht/Neuwagen?

5 Antworten

Möglich wäre ein Rücktritt nach Ablauf einer angemessenen Frist (§§ 346 Abs. 1, 323 Abs. 1 BGB). Hierfür setzt du dem Verkäufer am 3.5. eine angemessene Frist und erklärst dann nach dem erfolglosen Ablauf der Frist den Rücktritt.

Unter Umständen ist die Fristsetzung entbehrlich, sodass du am 3. Mai direkt den Rücktritt erklären könntest (§ 323 Abs. 2 Nr. 2 BGB). Das hängt dann ein wenig davon ab, was vereinbart war. Wenn du zum Beispiel am 1.5. in den Urlaub fahren wolltest und der Verkäufer dies weiß, dann dürfte diese Ausnahme vorliegen. Ansonsten wird das mit dem Rücktritt am 3.5. wohl nichts.

Ich setze dem Händler/Verkäufer am 3.Mai eine Lieferfrist von 10 Tagen...danach (bei nicht Erfüllung)erkläre ich schriftlich meinen Rücktritt von dem Kaufvertrag. So meine Version (nach 2.Semestern Recht und als Schiedsmann)

0

Hast du denn einen fixen Liefertermin? Das wäre äußerst selten. Natürlich ist bei einem Wohnwagen eine Lieferung NACH Saisonbeginn ein Mangel, der Schadensersatzanspruch begründet.

Nö, das ist kein Mangel, sondern eine Pflichtverletzung in Form einer Nichtleistung trotz Fälligkeit. Das ist wichtig für die Einschränkungen des Rücktrittsrecht gem. § 323 Abs. 5 BGB.

1

Ist die Lieferung zum 03.05. vertraglich garantiert worden?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Lierferfrist, im Vertrag März/April .....somit setze ich am 3.Mai eine Lieferfrist von 10 Tagen....

0

Was möchtest Du wissen?