Rücktrittsrecht Autokauf von Händler

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also wenn du das kfz beim händler gekauft hast hast du immer gute chancen auf rückgabe! Egal was im kaufvertrag steht! Geh zum anwalt, der soll das erledigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lighthearted
25.06.2014, 09:05

Also könnte ich vielleicht erst mal versuchen, ob der Verkäufer den Wagen zurück nimmt und wenn er das partout nicht will, meinen Anwalt fragen?

0
Kommentar von alper69
25.06.2014, 09:10

Der wird den wagen nicht zurücknemen (freiwillig) aber früher oder dpäter muss er! Es gibt immer ein grund warum du ihn zurückgeben ksnnst

1
Kommentar von alper69
25.06.2014, 10:08

Arglistige täuschung funktioniert immer! Er kann versuchen den unwissenden zu machen, aber unwissenheit schützt vor strafe nicht!

1

Ich fürchte,da du diesen Vertrag ja unterschrieben hast mit dieser besagten Klausel,dass du nun nicht viel mehr machen kannst.Du hättest das Auto vor kauf von einer unabhängigen Werkstatt begutachten laßen sollen.Aber es ist ja nun passiert.Geh zum Händler hin und liste ihm diese Mängel auf.Das sind ja Mängel die der Händler garantiert wußte.Das könnte dann ja arglistige Täuschung sein.Im Zweifelsfall vielleicht auch mal einen Anwalt zur Beratung aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht im Vertrag erwähnte Mängel, müssen vom Händler verbessert werden. Ein Rücktritt kannst du nur verlangen wen 3 x das gleiche Problem auftaucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Rücktrittsrecht hast Du nicht, aber Du kannst auf die Beseitigung der im Vertrag nicht genannten Mängel bestehen !1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lighthearted
25.06.2014, 09:10

ja, das habe ich auch gelesen. 1. glaube ich nicht, dass es sinnvoll ist. der hat mir das auto für 500 euro verkauft...das lohnt sich für den doch nicht. 2. muss ich ganz ehrlich sagen, dass selbst wenn er die mängel beseitigen lassen würde, ich ihm da nicht mehr so wirklich vertrauen würde, dass er das auch sachgemäß hat machen lassen...ich will nicht nochmal über den tisch gezogen werden

0

Wenn der Verkäufer den Vertrag in seiner Eigenschaft als Unternehmer geschlossen hat, kann er die Sachmangelhaftung nicht ausschließen.

Sachmangelhaftung gilt aber nicht zwangsläufig auch für alle Verschleißteile. Da gibt es eine Reihe von Beispiel-Urteilen. Das wird insbesondere bei Uraltautos interessant.

Wenn im Kaufvertrag nur die Delle aufgeführt ist, ist das vorteilhaft für Dich (Anfechtung wegen arglistiger Täuschung). Ich denke, bei der Nummer lohnt es sich schon, einen Anwalt einzuschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lighthearted
25.06.2014, 09:07

ja, ich habe mir die liste laut adac bzgl. verschleiß und mängel angeschaut, aber da tauchen meine mängel überhaupt nicht auf... vielleicht nennt man die da auch anders - ich hab da ja nicht so die ahnung. aber ein anwalt müsste das ja wissen...

0
Der Verkäufer ist bei einem Händler angestellt (Stempel auf dem Kaufvertrag als "Handel" nicht Privatperson)

wer steht denn im kaufvertrag als verkäufer,der händler oder der verkäufer,das ist entscheidend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lighthearted
25.06.2014, 09:39

da steht: verkäufer und dann nur ein stempel, wo drauf steht xxx gmbh, adresse, tel, fax, internetseite

0
Kann ich von dem Kaufvertrag zurück treten?

Nein...

Komischerweise gibt es im Kaufvertrag eine Klausel, die den Ausschluss von Sachmängelnhaftung beinhaltet.

Diese Klausel ist unwirksam, der Händler muss ein Jahr lang gem. gesetzlicher Gewährleistung für Mängel haften...

Da der Verkäufer eindeutig mit dem Handelsstempel als Verkäufer im Kaufvertrag genannt ist, handelt es sich ja nun nicht um einen Verkauf zwischen 2 Privatpersonen und damit ist ein Ausschluss von Sachmängelhaftung nicht zulässig, oder?

Exakt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antitroll1234
25.06.2014, 09:35

Diese Klausel ist unwirksam, der Händler muss ein Jahr lang gem. gesetzlicher Gewährleistung für Mängel haften...

...in diesem Fall muss der Händler die vollen 2 Jahre haften, (wenn es dann kein Privatverkauf ist).

Auf 1 Jahr könnte ein Händler vertraglich die Sachmängelhaftung bei einem Gebrauchtwagen reduzieren, da er dies nicht getan hat, volle 2 Jahre.

1

Was möchtest Du wissen?