Rücktritt von Vorkaufvertrag möglich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Rücktritt ist ohne Kosten sicherlich nicht möglich. Ich vermute ausgehend von deiner Formulierung, dass du der Verkäufer bist, damit wird es noch einmal schwieriger. Versuche dich auf jeden Fall mit deinem Käufer gütlich zu einigen. Falls du keine Rücktrittsklausel im Vertrag hast, kannst du es noch mit einer Anfechtung, eine Wandelung oder eine Rückabwicklung nach §§ 812 ff BGB in Betracht ziehen.

Hallo,

das steht im Notarvertrag drin aber das können Sie in der Regel vergessen.

Sie meinen Sie waren beim Notar und beide Parteien haben unterschrieben ?

Oder meinen Sie den Vertrag vom Notar zur Einsicht bevor Sie den Termin beim Notar haben ?

Wenn Sie ersteres meinen oh jeeeeeeeeeeeeeeeeee

Der einfachste weg ist die Sache rückgängig zu machen, dafür  müssen Sie sich mit dem Verkäufer einigen.

Danach den Notar anrufen .

Der macht den Rest.

Der Verkäufer kann Sie in der Regel vernichten !

Das ist noch milde ausgedrückt !

Dieser hat aber meist kein Interesse daran da dies alles mehr Probleme als nutzen ergibt.

Siehe Vertrag meist steht da was von Zwangsvollstreckung etc....

Wenn Sie einen Anwalt einschalten werden Sie sehr viel Geld zahlen für nichts.

Das würde ich ganz vergessen .

Streitwert !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Viel Glück ! Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen.

Das wird teuer ! Makler Provision,Notar etc 

Aufwandsentschädigung etc 


Bedeutet das jetzt Verkäufer und Käufer waren beim Notar und haben beide unterzeichnet? Dann ist ein Rücktritt mit Kosten verbunden und  der unterzeichnete Vertrag muss diese Möglichkeit hergeben. Ansonsten bleibt nur die Beurkundung eines Aufhebungsvertrages, der die Zustimmung aller Beteiligten erfordert. 

Immobilienkaufvertrag, Rücktritt möglich?

Hallo,

ich habe folgende Frage: Ist ein Rücktritt vom Immobilienkauf (Privater Verkäufer) möglich und mit welchen Kosten habe ich zu rechnen? Mir ist bereits eine auszugsweise beglaubigte Kopie des Geschäftes vom Notar zugestellt worden.

Konkret geht es darum, dass der Zustand der Immobilie nun weitaus schlechter ist, als ursprünglich angenommen. Das Bad war zwar renovierungsbedürftig, im Klo befindet sich jedoch haufenweise Kot. Ich habe dies auch fotografiert. Dies ist die Spitze des Eisbergs und moralisch das absolut letzte. Beim Besichtigen der Wohnung sagte der Verkäufer zwar, wir sollten nicht ins Klo schauen - mit einer solchen Sauerei war jedoch nicht zu rechnen.

Nebenbei bemerkt, wollte er vor dem Notartermin noch 1000 Euro in Bar von mir. Er bescheinigte mir diese Nebenabsprache. Ist der Vertrag nicht alleine aufgrund dieses Nebengeschäfts ungültig? Wenn ich dies dem Notar zeige, muss ich dann auch rechtliche Konsequenzen - abgesehen von der Aufhebung des Vertrags - befürchten?

Besten Dank!

...zur Frage

Hausverkauf/kauf Rücktritt möglich?

Wann und wie kann der verkäufer bei einem hausverkauf zurücktreten? Und wann und wie kann der käufer zurücktreten. danke im voraus

...zur Frage

Fahrrad Kettenschaltung Abbauen?

Hallo Zusammen

Ich wollte mal Fragen ist es möglich die Kettenschaltung zu Entfernen und das ich

dann eine Rücktritt Bremse einbauen kann ist es vielleicht Möglich

bin für jede Antwort Hilfreich

...zur Frage

Kopie des Kaufvertrages vom Notar bekommen - ist diese Kope beglaubigt auch ohne Notarstempel?

Hallo zusammen,

wir haben gerade eine Immobilie gekauft und den Kaufvertrag unterschrieben. Vom Notar haben wir eine Kopie des unterschriebenen Kaufvertrages bekommen.

Um ein Festgeldkonto vorzeitig aufzulösen, um die Immobilie zu finanzieren, braucht meine Bank (nicht die gleiche wie zur Immobilienfinanzierung) ein Nachweis. Ist die Kopie des Kaufvertrages vom Notar ohne Stempel ausreichend, um das Festgeldkonto frühzeitig kostenlos aufzulösen. Oder will die Bank immer eine Kopie mit Stempel sehen?

Weil so könnte ich ja noch nicht mal eine beglaubigte Kopie erstellen, denn das Original liegt ja beim Notar. Das macht doch kein Amt, dass Sie mir eine Kopie des Kaufvertrages beglaubigen oder?

Vielen Dank

...zur Frage

Höhe der Notarkosten bei Rücktritt Immobilienkaufvertrag rechtens...?

Hallo,

wir hatten einen Kaufvertrag einer Immobilie geschlossen. Da aber die Finanzierung noch nicht gesichert war wurde ein Rücktrittsrecht eingeräumt. Dieser Fall ist nun leider eingetreten und der Vertrag Rückgängig gemacht.

Ich habe nun heute Rechnung dafür vom Notar erhalten und bin erschüttert - er verlangt die vollen Kosten für die Beurkundung des Kaufvertrages nach Kostensatz 2,0 und zusätzlich nochmals Kostensatz 1,0 für den Rücktritt - beides bezogen auf den Kaufpreis....

Ist das so rechtens? Ich meine er hat nur Beurkundet es ist keinerlei Abwicklung erfolgt.

Ich bitte um Hilfe...

...zur Frage

Verzicht auf notarielle Beurkundung

Hey, ich möchte fragen ob man eine Eigentumswohnung ohne notarielle Beurkundung verkaufen kann um die Notariatsgebühren zu sparen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?