Rücktritt von telefonisch gebuchter Reise?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

spontan telefonisch eine Reise gebucht, gestern habe ich erfahren das das Hotel sehr schlecht ist und ich genau in der Regenzeit gebucht habe,

"Spontan" bedeutet bei dir blindlings?

ich habe noch nichts unterschrieben, die Unterlagen sind auf dem Weg,

Und dennoch einen gültigen Reisevertrag abgeschlossen.

kann ich von dieser Reise jetzt noch zurück treten?

Nein. Gem. § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB schließt das Widerrufsrecht für Fernabsatzgeschäfte u. a. klassische Pauschalreiseleistungen zum Festtermin aus.

Du kannst die Reise natürlich auch nicht antreten oder stornieren, wobei (anteilige) Reisekosten anfallen.

Eine ggf. mitgebuchte Reiserücktrittskostenversicherung kommt dafür nicht auf.

HTH

G imager761

Hallo,

telefonisch kann man auch Verträge abschließen.

Allerdings müsstest Du auch bei telefonischen Bestellungen ein Rücktrittsrecht von 14 tagen haben.

Sende am besten heute noch die Rücktrittserklärung per Einschreiben ab.

Auf einen Rückschein kannst Du bei Einschreiben verzichten, weil man diese auch online verfolgen kann.

Also ich weiß nicht ob das alles so stimmt wie das hier von den Mitschreibern dargestellt wird. Wenn du telefonisch bestellst forderst du eigentlich nur ein Angebot an, denn mündlich kann man nicht 'unterschreiben'. Ein Vertrag wird aber immer nur gültig wenn man ihn unterschreibt bzw. bei email eine Rückmeldung gibt, 'Ja ich akzeptiere' oder so, oder eine Kreditkarten# hinterlässt; d.h. eine verbindliche Zusage abgibt. Das hast du hier (hoffentkich) nicht getan, oder wenn du es getan hast zählt das nicht denn telefonische Gespräche sind nicht gerichtsfähig wg. den auftretenden Mißverständnissen. Mein Rat: Behalte die Nerven und sage einfach ab.

Seit wann dürfen solche Gespräche mitgeschnitten werden?

Da ist doch dieses Gesetz, dass das nichtöffentliche Wort nicht aufgezeichnet werden darf. Hier eine Ausnahme?

Auch telefonische Verträge sind gültige Verträge. Wenn die Unterlagen ankommen, lies sie genau. Im Prinzip müsste Du ein zweiwöchiges Rücktrittsrecht haben, aber es kommt vielleicht auch darauf an, wann die Reise beginnen soll. Also genau lesen und nichts unterschreiben, aber schriftlich zurücktreten. Das würde ICH tun. Ist nur ein Rat.

du kannst die reise innerhalb 14 tage stornieren -- solltest das aber so bald wie möglich machen

da diese telefonbestellungen meistens aufgezeichnet werden, wird es schwer,

davon zurueckzutreten.....

da hast du pech.... mach das beste draus und pack´ dir regenklamotten ein.....

( und vielleicht ein rostschutzmittel statt sonnenmilch )

Seit wann dürfen solche Gespräche mitgeschnitten werden?

Da ist doch dieses Gesetz, dass das nichtöffentliche Wort nicht aufgezeichnet werden darf. Hier eine Ausnahme?

0

Bei Reisebuchungen gibt es kein Ruecktrittsrecht. Auch dann nicht, wenn ueber Internet gebucht.

Was möchtest Du wissen?