Rücktritt von notariellem Kaufvertrag bei Nichtbezahlung?

6 Antworten

Das sind schwierige juristische Fragen. Üblicherweise steht dazu aber schon etwas im notariellen Kaufvertrag. Wenn der Käufer trotz Aufforderung seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, muss der Vertrag rückgängig gemacht werden. Die Kosten dafür sollte der Verursacher tragen. Sicherlich ist der Käufer noch nicht im Grundbuch eingetragen. Das wäre nicht günstig. Das ist Aufgabe des Notars darauf aufzupassen.

Meist ist es so , dass der Kaufpreis sofort vollstreckbar ist , aus dem Vermögen des Käufers wenn er mehr als 10 Werktage im Rückstand ist. So kann das Gekaufte Grundstück gepfändet und Rückübertragen werden. Der Notar welche die Urkunde angefertigt hat, hat im Dem Fall eine sog. Nachberatungspflicht, deshalb sollte mit diesen Kontakt aufgenommen werden. Mit den Notargebühren ist es leider so, dass selbst wenn im Vertrag vereinbart ist, dass der Käufer die Gebühren trägt, denoch beide Vertragspartner für die Notargebühren haften, d. H. wenn der ander nicht zahlt mußt Du diese bezahlen.

Da hier auch die Sparkasse im Rampenlicht steht würde ich statt GF eher einen Anwalt konsultieren. Es geht doch bestimmt nicht nur um 1000€.

So etwas macht eine Bank nicht. Es gibt keine mündlichen telefonischen Zusagen.

Ausserdem, wer hat denn das erzählt, dass die Bank zusagt?

Das war der Käufer und das ist ein Betrüger - schlicht und ergreifend ..

0

Ist ein Rücktritt von notariellem Kaufvertrag möglich wenn die m²Wohnflächenangaben stark abweichen?

Hallo liebe Community,

folgende Frage: Ich habe vor ca einem Montat beim Notar 3 Eigentumswohnungen gekauft und beurkundet. Jetzt hat sich die Bank gemeldet und gesagt das die Flächen anstatt insgesamt 192 m² nur 149 m² ingesamt groß sind. Die wären falsch in den Grundbuchdaten eingetragen. In der Teilungserklärung ( die mir zum Datum des Notartermins noch nicht vorlag würden auch 149 m² stehen) was sich mit dem decken würde was der Gutachter der Bank vermessen hatte. Dadurch, dass es jetzt 43 m² weniger sind als die die im Notarvertrag stehen ist die Bank von ihrere Finanzierungszusage ( Grundschuld habe ich auch schon eintragen gelassen) abgerückt. Was kann ich da jetzt machen? Habe ich ein recht vom Notarvertrag zurück zu treten? Welche möglichkeiten habe ich sonst noch? Der Verkäufer will sein Geld haben und geht keine Kompromisse ein. Er will mich ansonsten pfänden lassen.

Was kann ich machen? Besten dank im vorraus für eure Hilfe.

Viele Grüße

Sandra

...zur Frage

Bei geplatztem Notartermin: entstehen Kosten für die Immobilienfinanzierung?

Hallo, ich habe einen Käufer für meine Immobilie gefunden. Nun will aber ein anderer Interessent auch das Haus kaufen und einen deutlich besseren Preis zahlen. Der Notartermin hat noch nicht stattgefunden, bei dem bisherigen Käufer werden aber alle Unterlagen für seine Kauf-Finanzierung unterschrieben. Die Umschreibung auf ihn hat aber noch nicht stattgefunden. Frage für mich: entstehen dem bisherigen Käufer bei einem geplatzten Notartermin üblicherweise Kosten (Bearbeitungsgebühren o.ä?) für die Finanzierung oder sind die Kreditverträge dann einfach nichtig, als wäre nichts gewesen?

...zur Frage

Hauskauf bei Ehepartner bei wem steuerrechtlich beraten lassen?

Hallo,

ein Ehepaar wollen sich ein 4-Familienhaus (eine Wohnung davon zur Selbstnutzung) kaufen. Sollte man sich von einem Anwalt, einem Steuerberater oder sonstiges Instanz beraten lassen, was die steuerliche Angelegenheit betrifft?

Man kann ja nämlich als Ehepaar sich unterschiedlich beim Notartermin eintragen lassen, wie zum Beispiel:

  • Hälftig
  • Zugewinngemeisnchaft
  • Gütergemeinschaft
  • ...

Beide Eheleute sind angestellt. Wobei eine Person mehr verdient, wie die andere. 3 Kinder. Steuererklärung erfolgt zusammen veranlagt (Splitting).

...zur Frage

Was ist eine "interne Verrechnung innerhalb eines Kalenderjahres"?

Hallo,

der Text steht im Zusammenhang mit einem Grundstückskauf

"Die Steuern und sonstigen öffentlichen Abgaben übernimmt der Käufer ab Übergabe. Auf das Erfordernis der internen Verrechnung innerhalb eines Kalenderjahres wurde hingewiesen".

Ist damit gemeint, dass manche Rechnungen / Abgaben von der Gemeinde nicht zum 01.01. eines Jahres, sondern irgendwo mitten im Jahres anfallen können und ggf. vorausgezahlt werden? Oder der Käufer rückwirkend bezahlen muss?

...zur Frage

Wer kann eine Muskelhypothek ausrechnen?

Hallo. Ich hatte mit meiner Freundin ein Haus. Jetzt haben wir uns getrennt und sie möchte mich auszahlen. Da ich damals kein Eigenkapital hatte, habe ich meinen Teil als Muskelhypothek beigetragen. Wer weiß wie oder wer so etwas ausrechnen kann?

...zur Frage

Haben wir durch die Bestellung einer Grundschuld eine Finanzierungszusage?

Hallo

Wir wollen uns ein Neubau Haus Kaufen

haben einen Makler für die Finanzierung beauftragt er hat schließlich eine Bank gefunden für die Finanzierung

die komplette Finanzierung steht

wir hatten gestern einen Termin bei der Bank und haben viele unterlagen unterschrieben ( die verschiedenen Finanzierungs- Bausteine u.s.w )

haben von der Bank für den Notar die „Bestellung der Grundschuld“ erhalten die Summe der Finanzierung steht auch drauf

wir sollen es ihn vor den Notartermin geben damit wir nicht später noch einmal dorthin müssen

Meine Frage haben wir nun eine Finanzierungszusage ? oder nicht

weil der Bankberater hat uns von den Unterlagen die wir Unterschieben haben Kopien gegeben 

er selbst hat auch unterschrieben

aber er meinte es muss noch ein 2. von der Bank unterschreiben dann schickt er uns die Originalen unterlagen an uns zurück

haben wir eine Finanzierungszusage?? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?