Rücktritt vom Kaufvertrag, auch Erstattung der Zusatzgarantie?

3 Antworten

Einfach mal so kannst Du vom Kaufvertrag eh nicht zurücktreten, dazu benötigst Du schon einen triftigen Grund der auf einen Verschulden des Verkäufers beruht, im Zuge dessen kommt der Verkäufer dann auch für anfallende Kosten einer zusätzlich abgeschlossenen Garantie eventuell auf.

Um diese Frage aber richtig beantworten zu können, muss man den Grund des Rücktrittes wissen, den Vertragsinhalt der Garantie, wer die Garantie überhaupt gibt etc. etc.

Wie kommst du drauf, das man innerhalb von 2 Jahren einfach so vom Kaufvertrag zurücktreten kann.

Das geht nur innerhalb der Widerrufsfristen. Die meistens bei 2 Wochen liegen. Es sei denn es ist ein Ladengeschäft(kein Widerrufsrecht) oder der Onlinehändler bietet längere Fristen.

Und ja, dann bekommt man alles erstattet.

Edit:

Rücktritt aufgrund zweier Fehlversuche bei der Reparatur.

Zusatzgarantie wird vom Händler verkauft.

Rücktritt vom Kaufvertrag innerhalb Garantiezeit wg. fehlgeschlagener Reparatur möglich?

Ich hatte mein 1800€-Lenovo-Notebook (Kauf im Februar) an Medion zur Reparatur eingeschickt (nur Scharnier), dabei wurde zuerst ein Garantiefall abgelehnt wg. angeblichen Wasserschadens (das Gerät hat einwandfrei funktioniert).

Nach jetzt über fünf! Wochen teilt man mir mit, dass ein (unbenanntes, zwischenzeitlich zusätzlich Ersatzteil nicht lieferbar sei und es auf absehbare Zeit nicht sein wird.

Der Hersteller kann also seine vertragliche und gesetzliche Pflicht zur Reparatur (selbst wenn es sich HIER um keinen Garantiefall handeln sollte, könnte er es nach eigenem Bekunden ja auch IM Garantiefall nicht) nicht erbringen.

Kann man in einem solchen Fall vom Kauf zurücktreten?

(Evtl. Verwechslung von Garantie und Gewährleistung bitte ignorieren.)

...zur Frage

Ich möchte gerne den Kauf eines Pferdes rückgängig machen, da dieses einen Zungenfehler hat der mir vorsätzlich verschwiegen wurde.Wie formuliere ich den Brief?

Beim Ausbrobieren was das Pferd mit einem mexikanischem Reithalfter gezäumt, dass wurde damit begründet, dass das Pferd im Zahnwechsel sei - klang für mich plausibel. Im Nachhenein erfuhr ich aber, dass es aufgrund des Zungenproblems gemacht wurde. Da ich das Pferd aber als reines Dressurpferd erworben habe und ich Dressurprüfungen nicht damit reiten kann möchte ich dieses Pferd nun gerne an den Züchter zurückgeben. Nur leider weiß ich wirklich nicht wie genau ich den Breif formulieren muss. Bin über eine schnelle Hilfe sehr dankbar.

...zur Frage

Enorme Mängel festgestellt in der Werkstatt, Rücktritt von Vertrag möglich?

Guten Morgen zusammen... Vorweg ein paar Daten und Fakten... Ich habe einen Raten-Kaufvertrag unterschrieben für einen Astra des Baujahres 99... Der Vorbesitzer erläuterte mir das dem Auto bis auf neue Bremsscheiben nichts fehle... Äusserlich machte dies auch den Anschein... Aufgrund der Bremsscheiben ging er um 100 € runter mit dem Preis, so das wir bei 3 Raten sind (Gesamtpreis 650€)

Ich übernahm das Fahrzeug und fuhr damit (gott sei dank über Landstraße) 90 km zu meinem Wohnort, dort ließ ich meine Werkstatt einmal drüberschaun...

Auf den 50 Metern vom Parkplatz zur Werkstatthalle sind beidseitig die Bremsschläuche geplatzt... (vielleicht schon auf der 90km fahrt), die Bremsleitungen sind komplett am Rosten... die Tankleitung hat rostige Stellen, im Endtopf ist ein Finger großes Loch...

Der Werkstatt-Meister hat sich gewundert wie das Auto SO noch TÜV bekommen hat bis 2017....

Jetzt ist folgende Frage... die erste Rate habe ich (wie es im Vertrag stand) bar übergeben und erhielt den Schlüssel und Papiere zum ummelden, nach dem ummelden soll der Fahrzeugschein wieder zum Vorbesitzer zurück, der mir dann mit der letzten Rate den Schein wieder übergibt... steht soweit alles im Vertrag drin.

Ebenso folgender Satz...

Sie kauften, wie besichtigt, div. Mängel, unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung

Was ich besichtigt hatte war "oben rum" habe mich nicht drunter gelegt und auf das Wort meines Chef´s (dem Vorbesitzer) vertraut... Wie erwähnt, seine Aussage war : "Dem Auto fehlt nichts, musst nur neue Bremsbeläge aufziehen lassen"

Ist das nun schon arglistige Täuschung ? Oder gar vorsatz zur Körperverletzung ??? Weil was wenn der Schlauch auf der Bundesstraße geplatz wäre ?

Um zur Frage zu kommen... ist eine Rückerstattung der ersten Rate noch möglich und somit dem Rücktritt aus dem KV ? Was passiert mit der Schrottkarre, sprich wie kommt sie wieder die 90km zurück ? Hoffe stark auf Kosten des Vorbesitzers

Bitte um zügige Antwort :)

Danke sehr

...zur Frage

Schwerer Mangel Motorrad verkauf?

Hallo liebe Community,

ich brauche euren Rat!

Ich habe vor 2 Wochen mein Motorrad verkauft. Vier Tage später hat sich der Käufer gemeldet und meinte, dass das Motorrad kaputt ist da etwas nicht gestimmt hat.

Nun hat er sich erneut gemeldet und mir erzählt, dass die Reparatur 3200€ kostet und wie wir uns darauf einigen können. Er würde gerne 1000€ von mir haben! Das ist mir jedoch zuviel. Ich wäre bereit ihm 500€ zugeben damit ich mit dieser Sache endlich abschließen kann, er ist jedoch nicht kooperationsfähig und meint nur das er mit 1000€ zufrieden ist.

Ich habe am Kaufvertrag Garantie- sowie Gewährleistung ausgeschlossen! Er hat mir jedoch ein Bild von dem Kolben gesendet und meint das sowas nicht innerhalb von 2 Tagen passieren kann. Ich kann doch nicht den kompletten Motor vor dem Verkauf zerlegen?

Kann mir bitte jemand helfen und mich aufklären wie es hier rechtlich aussieht?

Mit freundlichen Grüßen

EDIT: Komme aus Österreich sofern das Relevant ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?