Rücktritt KFZ-Kaufvertrag

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

HAllo,

du hättest den Wagen zu den "gleichen Konditionen" beim Stammhändler kaufen können!

Wo ist hier der Schaden?

Du wolltest lieber beim Stammhändler kaufen, du hast es nicht gemacht, auf Grund einer (irreführenden) Aussage, dir ist aber kein Schaden entstanden, da die Konditionen identisch sind. Also es besteht keinen Grund für eine Kündigung des Vertrages.

Niemand hindert dich daran, den so erworbenen Wagen beim Stammhändler warten zu lassen.

Gruß, Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jamaga1
11.10.2011, 08:37

"auf Grund einer (irreführenden) Aussage, dir ist aber kein Schaden entstanden" was sollen denn dann erhöhte Fahrtkosten sein, wenn der Stammhändler um die Ecke ist und der bei welchem er gekauft hat nicht?

0

ich denke nicht dass die Werbe-Aussage "nur hier bei uns", einen Rücktritt rechtfertigt. Eine Werbung im Supermarkt bedeutet ja auch nicht, dass es im Laden an der Ecke nicht zum gleichen Preis oder sogar billiger zu bekommen ist. Du hättest dich vorher bei deinem Stammhändler informieren müssen. Der Verkäufer hat einfach seinen Job gemacht, der schickt dich doch nicht freiwillig zur Konkurrenz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann ein Kaufvertrag innerhalb von 7 Tagen ohne angaben von Gründen zurück genommen werden, für Anschuldigung von falschen Angaben musst du einen Zeugen haben sonst gilt Aussage gegen Aussage und das sind schlechte Karten, man kann es auch vergleichen mit einem Einkauf ohne Rechnung.

Da kannst du auch was behaupten, aber nichts beweisen.

Einen Kaufvertrag sobald wie möglich zurück ziehen am besten schriftlich mit Einschreiben und Rückschein.

Innerhalb von 7 Tagen kannst du auch den Rückzug des Kaufvertag zum Mündlichen auch noch schriftlich bekräftigen.

L. G. Aral59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Rechtsgrundlage auf welche sich der Rechtsvertreter des Autohändlers beruft ist schlicht falsch. Seit wann ist bei Kaufverträgen das Kündigungsschutzgesetz anwendbar? Anwendbar sind hier die Vorschriften des BGB. In Frage käme hier für Dich § 123 Abs. 1 BGB, nach welchem Du den Kaufvertrag anfechten könntest. Ohne Anwalt wird es aber sehr schwer sich gegen den Händler durchzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da bleibt dir wohl auch nur der Weg zum Rechtsvertreter. Wenn du das Fz. bar bezahlst, kannst du nicht vom Vertrag zurück treten. Bei Finanzierung ist das anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?