Rücktritt aus Kaufvertrag von meinem Elternhaus?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein "Maklervertrag" wie Du hier erwähnst ist nicht mehr als ein Verkaufsauftrag oder eine Reservierungs- bzw. Kaufabsichtserklärung seitens der Käufer. Das ist letztendlich nicht bindend. Ein Verkäufer kann bis dahin, wie auch der Käufer, immer noch abspringen. Nur ein notariell abgeschlossener Kaufvertrag ist bindend und schließt den Kauf wirksam ab. Es kann aber natürlich schon sein, dass es bei "Rücktritt" (seitens des Verkäufers) zu Schadensersatzansprüchen kommen kann, sofern dem Käufer aufgrund des fest anzunehmenden Kaufs Kosten entstanden sind (z.B. Finanzierung etc.). Das muss berücksichtigt werden. Auch der Makler wird dann seinen Anspruch auf seine Provision erheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

der Verkäufer bestimmt, wem er das Objekt verkauft und zu welchem Preis. Ggf. hat der Makler Anspruch auf sein (entgangenes) Honorar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange es keinen unterschrieben notariellen Kaufvertrag gibt, erübrigt sich jeder Rücktrittsgedanke.

Besteht ein solcher Kaufvertrag, ist der bindend!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich dürfen die Eltern natürlich mit dem Haus tun, was sie möchten.

Wenn noch nichts im Grundbuch geändert ist, ist aber immer noch möglich mit den Eltern zu reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paicuan
11.05.2016, 08:28

Kaufvertrag wurde über einen Makler bereits abgeschlossen.

0

wenn man beim notar war geht nichts mehr?

man könnte zurück kaufen wobei die steuer und sonstige kosten anfallen.

vor dem notar kann man immer stopp sagen. aber nur die eigentümmer.

makler verträge ist ein anderes thema und den sollte man lesen?

meist sind es vertäge auf die man nicht eingehen sollte.

ich mache nie was mit makler außer ich muss kein vertrag unterschreiben. wenn er was vermittelt soll es tun aber ohne dass ich zugeständise mache.

es gibt makler die haben kunden und sind froh ein objekt anbieten zu können. dann halte ich auch den käuferschutz des maklers ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tatsächliche Rücktrittsgründe bestehen nur solange kein Notarvertrag geschlossen wurde !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paicuan
11.05.2016, 08:29

Das heisst?
Kaufvertrag wurde über einen Makler bereits abgeschlossen.
Ist aus diesem dann ein Rücktritt möglich?

0

Ist der Kaufvertrag bereits vom Notar beurkundet? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?