Rückstehender Betrag bei der GEZ, gehe jetzt für einige Monate ins Ausland, was passiert wenn ich mich deshalb länger nicht melde?

8 Antworten

Am besten du gibst deine neue Adresse an bei der GEZ, wenn du im Ausland bist. Es gibt aber auch die Moeglichkeit, das du bei der Post einen Nachsendeantrag stellst, dann werden dir alle Briefsendungen usw. ins Ausland nachgesandt.

Somit bist du immer auf dem Laufenden was deine Angelegenheit mit der GEZ angeht und kannst dann auch entsprechend reagieren.

Die GEZ beauftragt einen Vollstreckungsbeamten der Stadtkasse mit der Beitreibung des Beitrages. Es entstehen dadurch noch weitere Kosten, wie Mahngebuehren usw.

Eine Kontopfaendung kann nur dann erfolgen, wenn der Vollstreckungsbeamte herausbekommen wuerde, bei welcher Bank du bist und welche Bankverbindung du hast.

Er wird aber unter der deutschen Adresse niemanden antreffen und sich beim Einwohnermeldeamt erkundigen ob du dich abgemeldet hast.

Erst wenn du wieder in Deutschland bist wird die GEZ wieder versuchen den Beitrag beizutreiben.

Danke für deine Antowrt! Ich möchte es ja nicht so kompliziert machen aber theoretisch: müsste ich dann den Vollstreckungsbeamten bezahlen obwohl ich nicht in DE gemeldet war oder ist dass dann ``nichtig`` weil ich ja nicht wusste das dieser nach mir sucht?

0

Melde dich ab beim Einwohnermeldeamt. Dann musst du keinen Rundfunkbeitrag mehr zahlen und die gesetzliche Krankenversicherung - so du denn dort versichert bist - fällt auch nicht mehr an.

Ansonsten erwartet dich bei deiner Rückkehr ggf. ein hoher vollstreckbarer Schuldenberg.

Und natürlich kann aufgrund der Vollstreckung auch ins Konto gepfändet werden, auch in Abwesenheit.

1

du musst clever an die sache rangehen. melde dich komplett ab mit dem abmeldeformular. dort musst du ankreuzen, dass du dauerhaft ins ausland verziehst. wenn du denen kommunizierst, dass du nur für einen bestimmten zeitraum gehst, dann melden sie dich nicht ab und dein antrag wird abgelehnt. du musst dann ein jahr weiterzahlen.

meldest du dich aber als dauerhaft ab, kommst dann wieder nach nem jahr und meldest dich an deiner neuen adresse an, dann musst du nicht zahlen.

Wie legt man offiziell Widerspruch bei der GEZ ein?

Hallo an Alle!

Ich habe im Internet gelesen, dass man vorerst nicht um die GEZ Zahlung rum kommt, außer wenn man sich vor Gericht streiten will, aber man muss auf jeden Fall Widerspruch gegen die Rundfunkbeiträge einlegen. Theoretisches Ziel ist hierbei eine spätere Möglichkeit sämtliche Beiträge wieder zurück zu fordern, falls es mal gerichtlich entschieden wird, dass die GEZ eigentlich gar nicht rechtens handelt.

Mittlerweile habe ich diesbezüglich schon 2 Briefe an die Herrschaften geschickt. Sogar mit der Aussage "hey, ich zahle das Zeug von mir aus, wenn ihr mir mein Widersprich schriftlich bestätigt". Bis dato kamen nur die Standardbriefe der GEZ.

Meine Briefe habe ich schon vor Monaten verschickt, gestern kam wieder nur bla bla von der GEZ, ohne dass überhaupt auf meine Punkte eingegangen wird.

Ich habe das Gefühl, dass der schlechte Ruf nicht ganz unverdient ist. Ich hatte noch nie mit einer Firma zu tun gehabt, die gleich als ersten Kontakt Zahlungsaufforderungen und Mahndrohungen raus hauen.

Hat da jemand ne Ahnung? Eventuell dauert es einfach nur ewig bei denen?

Als nächsten Schritt habe ich einen Einschreiben geplant, als übernächsten einfach mal anrufen...

Danke vorab für eventuelle Antworten!

Schönen Sonntag noch ;)

...zur Frage

Festsetzungsbescheid trotz Zahlung gültig?

Guten Tag!

Mein Anliegen:

Der Betrag für den Zeitraum 01.10.2017-31.12.2017 wurde zum 01.01.2018 überwiesen, am 08.01.2018 erhielt ich den Festsetzungsbescheid (datiert auf den 02.01.2018) mit einem "Säumniszuschlag" von 8,00€.

Ein vorherigen Beitragsbescheid oder eine Zahlungserinnerung habe ich nicht erhalten.

Unter: https://www.rundfunkbeitrag.de/zahlung/index_ger.html#zahlungsrueckstand_und_zahlungserinnerung - Widerspruch  

Ist zu lesen: "Die Frist beginnt mit der Bekannt­gabe des Fest­setzungs­bescheids an den Beitrags­zahler. Nach dem jeweilig anwend­baren Landes­recht gilt ein Bescheid am dritten Tag nach der Aufgabe zur Post als bekannt­gegeben."

Ist damit der "Säumniszuschlag" hinfällig?

Aus Erfahrung weiß ich, dass der norddeutsche Rundfunk diesen Zuschlag auf die nächste Rechnung aufschlägt.

...zur Frage

Bei GEZ melden, wenn meine Wohnung bereits zahlt?

Hallo :)

Ich wohne seit 3 Jahren in einer WG und wir haben immer den Beitragsservice gezahlt. Auf den Brief beim Einzug habe ich allerdings nicht reagiert, danach kam auch nicht wieder was. Soll ich mich jetzt bei dem Beitragsservice melden aka "Ich wohne hier und gehöre zu der Beitragsnummer" oder könnte ich Probleme bekommen, weil ich auf den Brief am Anfang nicht reagiert habe?

Liebe Grüße

...zur Frage

GEZ Letzte Zahlungserinnerung vor Einleitung weiterer Vollstreckungsmaßnahmen?

Ich habe dieses Jahr kein GEZ bezahlt, da ich im Netz viel dazu gefunden habe was dagegen spricht. Jetzt erhielt ich ein Schreiben mit der oben genannten Überschrift.

Wie sollte ich mich jetzt verhalten?
Weiter auf Stur machen oder doch nachgeben und Zahlen?

...zur Frage

Rundfunkbeitrag 2013 2 personen eine davon ist freigestellt

Folgendes Problem, habe heute post von dem "Beitragsservice" erhalten also quasi GEZ.. Ich und mein freund wohnen seit dem 1.04.13 zusammen, wir sind beide in Ausbildung, er erhält BAB, ich nicht! Er ist seit anfang seiner Ausbildung von der Rundfunkgebühr befreit und das wird auch weiterhin so sein.. er hat jedenfalls keine Post bekommen.. muss ich jetzt trotzdem eine Rundfunkgebühr bezahlen?

...zur Frage

Keine Rundfunkbeitragsgebühren bezahlt und dann selbst melden– merkt die GEZ, dass man bis dahin nicht zahlte?

Ich habe lange Zeit versäumt Rundfunkbeitragsgebühren zu zahlen und die GEZ hat sich bisher noch nicht bei mir gemeldet. Kann sie– wenn ich mich jetzt selbst melde– in ihren Unterlagen einsehen, dass ich bisher nicht gezahlt habe?

In meinem Fall ist es so, dass ich umziehe, und mich erst im neuen Wohnort melden will. Wird dann nur der neue Wohnort überprüft, oder auch, ob ich dort wo ich vorher gewohnt habe immer gezahlt habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?