Rücknahme privater Autoverkauf?

6 Antworten

Hat der Käufer rechtlich überhaupt eine Chance, vom Vertrag zurücktreten zu treten?

Unter den genannten Umständen nicht, da offensichtlich weder ein erheblicher Mangel noch eine arglistige Täuschung vorliegt.

Erstens gibt es bei einem Privatverkauf kein Rücknahmerecht, zweitens hat er das Auto selbst angeschaut und Probegefahren. Wenn ihm erst nach dem Kauf Mängel auffallen hat er eben Pech gehabt. Wenn man bewusst versucht Mängel zu vertuschen (z.B. das Auto vor der Besichtigung warm laufen lässt weil es sich kalt nicht starten lässt) wäre es etwas anderes, aber in Ihren Fall müssen Sie sich keine Sorgen machen, er hat theoretisch keine Chance vom Kauf zurückzutreten.

1

Vielen Dank für die Antwort. Ich muss ja auch als Privat-Frau davon ausgehen können, dass meine Werkstatt die Service richtig ausführt oder?

0
17
@Maximiliane1204

Sie bezahlen ja für den Service, natürlich geht man davon aus dass dann alles ordentlich gemacht wird. Also Sie haben in diesem Fall nichts falsch gemacht.

1

Das dürfte ein Versuch sein, euch ins Bockshorn zu jagen. Wenn der Kaufvertrag so ist, wie du geschrieben hast, kann er ja klagen. dann muss er seine Behauptungen beweisen.

Wenn der Wagen einen zusätzlichen Unfall gehabt hätte, müsste das ja in irgendeiner Statistik der Versicherer auftauchen.

1

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ja ich musste meine Versicherung ja zum Glück nie in Anspruch nehmen

0
78
@Maximiliane1204

Deine Versicherung kann dann aber ermitteln, ob das Fahrzeug in der fraglichen Zeit in einem Unfall verwickelt war.

0
1
@DerHans

Ist das rechtskräftig aussagefähig wenn meine Versicherung mir bestätigt dass von 2013 bis zum Verkauf kein Unfall vorliegt?

0
78
@Maximiliane1204

Es wäre ein wichtiges Indiz. Theoretisch könntest du einen Schaden ja auch selbst reguliert haben.

0
32

Wenn man sein Auto ohne Fremdbeteiligung gegen einen Baum fährt und es in einer beliebigen Werkstatt selbst reparieren lässt, taucht dies in keiner Statistik auf.

1

Als Verkäufer vom Kaufvertrag zurücktreten?

Darf ich als verkäufer von einem kaufvertrag zurücktreten wenn der"käufer" sein geld wieder bekommt? Ich habe mein Motorrad verkauft. Der Käufer hat einen Kaufvertrag von Mobile.de mitgebracht, den ich auch unterschrieben habe(zur info: fahrzeug stand nicht bei Mobile.de) Jetzt möchte ich es doch behalten. Gibt es eine möglichkeit dies zu tun?

...zur Frage

Privat auto gekauft?

Das Fahrzeug wurde von einer Privatperson erworben. Er versicherte mir dass das Auto Unfallfrei wäre und das der Motor usw. keine Mängel aufweist, da aber die Motokontrollleuchte angefangen hat zu leuchten nach nicht mal 2 Wochen wo ich das Auto gekauft hab ,war ich gestern bei "Wir kaufen dein Auto.de" um das Auto mal zu prüfen und was es Wert wäre,man sagte mir das Auto hatte mal ein Unfall an der linken Seite gehabt, wurde nachlackiert und irgentwas verbrennt im Motor und ich solle nicht mehr weite Strecken fahren .

Jetzt hatte ich den Verkäufer kontaktiert und wollte vom Kaufvertrag zurücktreten, weil er falsche Angaben gemacht hat, er meint er hatte keine Ahnung und wusste von dem nichts. Im Kaufvertrag ist festgehalten das das Auto unfallfrei ist und er versicherte mir auch das der Motor in Ordnung wäre was sich nach kurzer Zeit als unwahr erwies.

Werde jetzt Montag eine komplette Mängelliste erstellen lassen von einer Werkstatt und ihn Anzeigen wegen "arglistischer täuschung" oder wie soll ich vorgehen ? Will das Auto einfach nur zurückgeben ,weil kann nicht sein habe daa Auto nicht maö 1 monat und macht nur Probleme bitte um hilfe. Danke im vorraus 

...zur Frage

Autoscout24 kaufvertrag, Auto zurückgeben?

Guten Tag,

ich habe bei einen Privaten Anbieter ein Ford Fiesta gekauft. Erstzulassung 2006 und 80.000 Kilometer gefahren. Ich habe den Kaufvertrag für ein gebrauchtes Auto von AutoScout24 genommen und wir haben beide unterschrieben, gewährleistung ausgeschlossen.

Unter den Punkt "Garantien des Verkäufers":

Der Verkäufer garantiert, dass das Fahrzeug sein uneingeschränktes Eigentum und frei von Rechten Dritter ist sowie in der Zeit, in der es sein Eigentum war und soweit ihm bekannt – auch früher – unfallfrei war, + keinen sonstigen Schaden, + ** nur folgende Unfall- oder sonstige erhebliche Schäden (Zahl, Art, Umfang) erlitten hat: Keine*

So jetzt ist es aber so das ich 1 Woche nach den Kauf das problem das dass Auto sehr schlecht anspringt und vorne wassereintritt ist, wenn es wie in letzter Zeit sehr stark geregnet hat war die ganze Fußmatte komplett nass. Ich werde wahrscheinlich damit zur werkstatt müssen auch weil er so schlecht anspringt, die Batterie ist es nicht die hab ich schon voll geladen.

Der Verkäufer hat mir versichert das an den Auto nichts dran ist er gut läuft und auch sonst keine macken hat. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das dass jetzt plötzlich neu ist innerhalb von einer Woche.

Ich habe den Verkäufer kontaktiert er bestreitet alles und will auch nicht vom Kauf zurücktreten, die kosten für die wahrscheinliche reperatur will er auch nicht tragen.

Ich möchte jetzt gerne das Auto zurückgeben, weil ich ganz klar belogen wurde, im Kaufvertrag stand das es keine mängel gibt, somit ist das doch vertragsbruch oder ?

Ich würde gerne eure Meinung lesen, ob sich da noch was machen lässt ob sich ein Anwalt lohnt, oder ob der Autoscout24 Vertrag komplett sicher für den Verkäufer ist ?

http://ww2.autoscout24.de/as24_service_contract.pdf

...zur Frage

Angemeldetes Auto verkauft und der Käufer hat es seit einem Monat nicht abgemeldet und jetzt einen Unfall gebaut.. was tun?

Also .. ein Kollege hat sein nicht fahrtüchtiges, angemeldetes Auto verkauft.

Er hat die Käufer über die Mängel informiert und drauf hingewiesen.. das Fahrzeug sofort nach der Ankunft zuhause abzumelden.

Dann hat er ca. Einen Monat nichts mehr von denen gehört.

Gestern hat Ihn seine Versicherung angerufen und ihm mitgeteilt, dass mit seinem Fahrzeug ein Unfall passiert ist.

Was sollte er jetzt am besten tun .. und welche Möglichkeiten hat er da rauszukommen ?

...zur Frage

Auto verkauft Käufer möchte vom Kaufvertrag zurücktreten ?

Hallo brauche mal eure Hilfe ,habe vor 4Tagen mein Gebrauchtw. mit mobile de Kaufvertrag mit 2Jahren neuem Tüv verkauft das Auto ist Bjh.96 Kilom.233.000 es wurde als Unfall und Bastler Fahrzeug mit Rost und Frontschaden Rost an beiden Türen und Dellen an beiden Kotpflügeln Privat verkauft der Mangel vom Tüv wurde sofort in meiner KFZ werkstatt behoben Spurstangenkopf Verkauf Preis 600€ Gewährleistung wurde ausgeschlossen Probefahrt wollte die Dame nicht machen nun nach 4 Tagen hat sie mich an gerufen sie wäre in ihrer Werkstatt gewessen wo der rost am Kottpflügel sei wäre alles raus gebrochen die Kosten seien zu hoch für die Reparatur sie möchte vom Kauf zurücktreten .Meine Frage nun von mir muss ich dass Auto zurück nehmen als Privat verkäufer

...zur Frage

RRücktritt von Kaufvertrag vom Autohändler?

Es wurde ein Auto gekauft nach Wochen hatte das Auto ein Motorschaden laut Vertrag ein Bastlerauto. Auto wurde aus " Kulanz" getauscht nun dieses Auto hat mehrere Mängel so das es nicht über den TÜV kommt kann man vom Vertrag zurücktreten Wegen arglistiger Täuschung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?