Rücklastschriftgebühr

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

habt Ihr schonmal mit dem Studio geredet? Warum diese auf diesen Betrag kommen? Erklärt Ihnen doch das die Bank nur 3 € extra Gebühren berechnet!

Wenn Sie es euch nicht logisch erklären können, wisst Ihr das es eine Masche ist um Geld zu verdienen!

Vill. haben Sie einfach sozusagen Verzugszinsen berechnet. Oder den erneuten Bearbeitungsaufwand berechnet.

Ich würde das ersteinmal mit dem Studio persönlich abklären, ansonsten könnt Ihr immer noch professionelle Beratung von einem Rechtsanwalt einholen.

Ich hoffe Ihr könnt das klären.

10.00 €? Völlig normal, sei froh dass es nicht mehr waren. Weder die Bank noch das Fitnesstudio haben Schuld an der Situation, sondern der Kontoinhaber.

http://www.finanzkraft.de/finanzen/bank/zahlungsverkehr/ruecklastschrift.html

Zudem kann der Abbuchende dem Schuldner einen Säumniszuschlag in Höhe von bis zu 10 Euro berechnen.

Hallo? Lies die Frage nochmal richtig durch. Es geht darum daß die Bank nur 3 Euro berechnet hat. Aber das Studio behauptet, die Bank hätte denen 10 Euro berechnet. Also haben sie ihm 10 Euro Rücklastschriftgebühr berechnet, obwohl nur 3 Euro von Bankseite anfielen, plus nochmal 3 Euro Mahngebühr.

0
@plotti82

Bei welcher Bank hat er denn gefragt? Bei seiner oder der des Studios?

Die 10,00 € sind schon ok so.

0
@hauseltr

Oh man natürlich bei seiner Bank. Das Studio wollte bei seiner Bank abbuchen. Ging nicht. Also hat seine Bank die Lastschrift zurückgegeben und dem Studio dafür 3 Euro Rücklastschriftgebühr berechnet. Diese 3 Euro, und auch nur diese 3 Euro sollten dann vom Studio dem Kunden belastet werden. Die haben ihm aber 10 Euro Rücklastschriftgebühr berechnet plus 3 Euro Mahngebühr. Jetzt verstanden? Die 7 Euro Differenz ist nirgends plausibel ersichtlich...

0

Was möchtest Du wissen?