Rückkehr nach Deutschland aus nicht EU Land

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Steuernummer bekommst du vom Finanzamt deines letzten Wohnsitzes in Deutschland. Deine SV-Nummer von der deutschen Rentenversicherung - das kannst du schriftlich anfragen. Gib deine letzte Wohnadresse in Deutschland in diesen Schreiben mit an. Genauso kannst du bei der Verkehr-BG anfragen, ob du dort wieder versichert werden kannst. Sonst wird dich wohl die örtliche AOK nehmen.

Einer Perso hast du sicher noch. Nach der Rückkehr musst du dich im Einwohnermeldeamt an deinem neuen Wohnsitz anmelden.

agentharibo 17.10.2014, 14:10

Der Fiskus erwischt ihn schon früh genug, spätesten mit der Anmeldung bei Bezug von Arbeitslohn. Bei Steuerrückständen oder sonstigen Schulden werden sich die Gläubiger in Form von Vollstreckungsbeamten schon selbst melden und ihren Besuch ankündigen. Kaum jemand hat eine Chance sich dem deutschen Behördenapparat zu entziehen. Wenn er in Ägypten Schätze ausgegraben hat, wird er die dann bald los sein. :-)

0

Ich würde mal zum Einwohnermeldeamt gehen, dort kannst Du erfragen, was Du noch alles brauchst. Wenn sie Dir da nicht helfen können, würde ich mich an die einzelnen Ämter, wie Finanzamt, Krankenversicherungen, etc. wenden.

Hartz IV: Rückkehr nach Deutschland wird nicht unterstützt Hartz IV-Empfänger, die aus dem Ausland zurück nach Deutschland ziehen, haben dafür keinen Anspruch auf finanzielle Unterstützung vom Jobcenter.Die Einwanderung in das deutsche Sozialsystem solle nicht bezuschusst werden...Aktenzeichen: S 10 AS 412/12 ER Quelle: dpa

http://www.krankenkassen.de/ausland/rueckkehr-krankenversicherung-deutschland/

agentharibo 17.10.2014, 13:43

Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Das Urteil findet nur Anwendung bzgl. der Umzugskosten von ALG II-Empfängern aus dem Ausland. Die Grundsicherung ist hiervon nicht betroffen und wird allen Anspruchsberechtigten gewährt.

0
himako333 17.10.2014, 19:12
@agentharibo

in der Frage steht ...ich habe als Hartz IV empfänger das Land verlassen ... wünsche Dir ein schönes WE..

1

deine Steuernummer erfährst du von deinem letzten Finanzamt und als Angabe zur Krankenversicherung gibts du tatsächlich deine letzte Krankenkasse an. Als Arbeitnehmer bist du ja pflichtversichert.

Hallo,

ist die Wohnung jetzt aktuell in Deutschland oder in Ägypten?

Erfolgte eine Anmeldung beim dt. Einwohnermeldeamt? Ggf. wann?

Wie wird jetzt aktuell der Lebensunterhalt bestritten?

Die letzte Krankenkasse war übrigends die See-Krankenkasse, die inzwischen mit der Bundesknappschaft zur Knappschaft fusioniert wurde.

Gruß

RHW

agentharibo 17.10.2014, 14:21

Das ist die dusseligste Antwort die ich seit langem gelesen habe. Ein Deutschlandrückehrer der befragt wird, ob er seinene Wohnung in Deutschland oder Ausland habe. Der Deutschlandrückehrer fragt welche Behördengänge er nach seiner Rückkehr zu erledigen habe. Statt Antworten kommen Gegenfragen. Bei der Frage nach der Krankenkasse hätte man erwarten können, dass nach dem stehenden Versicherungsschutz gefragt würde. Um in eine knappschaftliche Krankenkasse zu kommen, müssen gewisse Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sein. Vermutlich bestand in Ägyten kein Versicherungsschutz, daher wäre die AOK die naheliegenste Krankenkasse bzw. andere gesetzliche Krankenkassen (Ersatzkassen).

0
RHWWW 18.10.2014, 11:56
@agentharibo

dort bis heute als Tauchlehrer gearbeitet,

wohne jetzt bei meiner Freundin in ihrem Haus

Wie kann ein Deutschlandrückkehrer gleichzeitig als Tauchlehrer in Ägypten arbeiten? Ist das Haus der Freundin in D oder in Ägypten? Für mich sind das keine eindeutigen Angaben.

Antworten, die mit "vermutlich" gegeben werden, sind nach meiner Erfahrung oft falsch. Ob das so ist, kann man erst beantworten, wenn die fehlenden Fakten bekannt sind.

Der bestehende Versicherungsschutz in Ägypten ist für eine Antwort ohne Bedeutung. Deshalb habe ich danach auch nicht gefragt.

1

Auch als Rückkehrer stehen dir die Leistungen aus dem ALG II zu, sofern Anspruchsberechtigung besteht. Lediglich Umzugskosten aus dem Ausland werden nicht übernommen. Da du bei deiner Freundin in deren Haus wohnst, kann das zu Problemen führen, wenn dies als eheliche Gemeinschaft aufgefaßt wird, dann zählt das Haushatlseinkommen aller Beteiligten. Die Behördenwege gestalten sich wie folgt: 1. örtliche Meldebehörde wegen Wohnsitz (Stadtverwaltung -Einwohnermeldeamt) 2. Sozialbehörde (bei Antragstellung nach ALG II) 3. Krankenversicherungsschutz (alte KV sofern die Versicherung noch besteht oder AOK) 4. Rentenvers.-Nr. und Steuernummer behalten weiter ihre Gültigkeit und werden bei Veränderung neu zugeteilt. Die letze Meldebehörde hat alle Unterlagen archiviert. Anhand der Identifikationsnummer bist du schnell wieder in der EDV ausfindig zu machen. Wenn zwischenzeitlich Krieg gewesen wäre, könnest du auch im Kirchenarchiv nachsehen. Niemand wird ganz vergessen, wohin er auch flüchtet. :-)

Was möchtest Du wissen?