Rückgaberecht: Welche Regeln gelten wirklich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gesetzlich hast du keinen Anspruch auf die Rückgabe.

Es kann sein, dass der Laden andere "Regeln" hat und er das dann mit Rückgaberecht gemeint hat. Das machen ja viele Geschäfte, dass sie mit sowas extra werben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeutet nur, das der Verkäufer im rechtlichen Sinne keine Ahnung hatte. Wenn sein Geschäft dem Kunden ein Rückgaberecht von 30 Tagen einräumt, dann können die das natürlich gerne machen. 

Gesetzlich vorgeschrieben ist das allerdings nicht, sondern Kulanz von seinem Geschäft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf deinem Kassenbon oder auf der Rechnung stehen Infos zum umtauschen. Ein gesetzliches Rückgaberecht gibt es nicht aber aus Kulanz tauschen die meisten Händler einwandfreie Ware wieder um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesetzlich nicht. Aber freiwillig. Grosse Ladenketten machen das um mit dem Internethandel mitzuhalten. Z.b. mediamarkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ganzschnell00
29.10.2015, 11:38

Okay. Das würde Sinn ergeben.

0

Dieses Recht bezieht sich in Deutschland nur auf Sachmängel oder bei Fernabsatzgeschäften. Und es sind 14 Tage.

Alles andere was z.B. Kleidungsgeschäfte machen wenn etwas nicht passt, ist reine Kulanz vom Verkäufer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Laden / Geschäft kann Dir selbstverständlich ein Rückgaberecht einräumen. Das ist dann aber nicht auf der Grundlage eines Gesetzes sondern aufgrund deren AGB.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Geschäfte nehmen die Waren aus Kulanz zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?