Rückgaberecht bei Privatkauf

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

123 BGB - Arglistige Täuschung.

Stand es im Internet mit "ohne Simlock" denn das wäre eine nachweisbare Falschangabe womit der Vertrag nichtig wäre.

Mit Gericht drohen, wenn das nicht klappt, wirklich gerichtlich regeln. Wenn es in seiner Auktion steht, das es Simlock frei ist und es aber nicht ist, wird er mit Sicherheit vor Gericht verlieren ;)

Wenn das ein Vertragshandy war wird es ja nach "2 Jahren frei, dass könntest du noch nachforschen. 2. Schritt du muss ihn melden bei EBAY, damit nicht noch mehr auf ihn hereinfallen. 3 Den Fall der Polizei melden, wenn die aber sagen, dass das so geht, wegen der Begründung "Gekauft wie gesehn", dann würde Ich ihm noch nen Besuch abstatten je nachdem wie viel du dafür bezahlt hast, mietest du dir dann einfach noch 2 gut trainierte Jungs und schon sollte sich das Problem ohne Gewalteinwirkung klären lassen. :)

ich weiss es kann ab 10.12.2012 freigemacht werden

0

Privatkauf = is vom Umtausch ausgeschlossen, oder gehst vor Gericht und kanns beweisen er wuste es schon alles vorherr, das er dich betrügen wollte.

Das ist doch Quatsch, das ein Umtausch beim Privatverkauf immer ausgeschlossen wäre. Der Privatverkäufer ist verpflichtet korrekte Aussagen über den Zustand des Gerätes zu machen. Tut er dies nicht, ist er sehr wohl auch als Privatverkäufer verfplichtet, die Sache zurück zu nehmen.

0

Wenn er falsche Aussagen gemacht hat über den Zustand des Gerätes hast du ein Rückgaberecht, auch beim Privatverkauf.

muss ich zu einem anwalt dafuer? er nimmt es ja nicht freiwillig zurueck.

0
@nbbonn

Weise ihn freundlich und bestimmt darauf hin, dass seine Aussage bzgl. Simlock nicht korrekt war und er verpflichtet ist, das Gerät zurück zu nehmen und du dir andernfalls rechtlichen Beistand suchen wirst.

0
@nbbonn

Aber dafür einen Nachweis zu erbringen ist sehr schwierig. Wenn es hart auf hart kommt, sagt er dass er sich damit nicht auskennt und nie etwas zum SimLock gesagt hätte. Und dann beweis ihm mal das Gegenteil...

0
@nbbonn

Das kannst Du Dir sparen - oder meinst Du ein Anwalt arbeitet umsonst? Dafür hättest Du Dir dann ein neues kaufen können...

0
@aramis2907

Da würd ich ihm einen Ausdruck seiner Ebaykleinanzeige zeigen, Beweis erbracht...

War so schwer nun nicht, und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

0
@Snegel

das habe ich schon gefühlte 24393465 mal gemacht aber leider bringt das nichts :/

0
@aramis2907

Nö, aber die Anwaltskosten sind natürlich vom Verkäufer zu tragen.

0
@Snegel

die hat er sofort gelöscht.. der wusste schon was der tut-.-

0
@nbbonn

Ich wage zu bezweifeln, das bei Ebay derartiges endgültig gelöscht wird.

Anfrage bei Ebay hilft da sicherlich Wunder.

0
@Snegel

Leute ihr seid alle keine Juristen - Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei...

0
@aramis2907

Du musst kein Jurist sein, um das BGB und Vertragsrecht zu verstehen, das lernt sogar jeder vertrottelte BWLer

0
@Snegel

... jeder vertrottelte BWLer

Warum bloß kann ich mir hier ein breites Grinsen nicht verkneifen... :D

0

Naja, Betrug ist etwas anderes - der Typ wollte es loswerden und hat einen Dummen gefunden (sorry). Damit ist es jetzt Dein Problem. Verticke es doch auch wieder und hole Dir davon ein Neues/Anderes.

xne ist es nicht das ist vorttäuschung falscher tatsachen .. kannst ja auch nicht eine schrottkiste als neuwagen verkaufen & dann nicht zurücknehmen müssen..

0
@nbbonn

Ein Auto kauft man privat "wie gesehen". Das ist kein guter Vergleich - Du hättest es testen können, dann hättest Du Dir vorher eine MicroSim holen müssen - aber die Möglichkeit hättest Du gehabt. Er ist Dir nichts schuldig, auch wenn er Dich belogen hat, ihm da nachzuweisen wird aufwendig und teuer wenn Du es rechtlich erstreiten willst.

Sieh es als Lehrgeld.

0
@aramis2907

naja so ist das nicht richtig.. ich hätte es mit der karte von meiner freundin ausprobieren können aber das waere keine garantie gewesen das es kein simlock hat.. ich kann es nachweisen habe genug nachrichten von ihm

0
@aramis2907

Auch ein Auto kauft man nicht wie gesehen. Wenn du als Verkäufer sagst, der Wagen ist unfallfrei und hat keine Schäden, ich kauf dir das Auto ab und in der nächsten Werkstatt werden zig vorschäden festgestellt und wegen mir ein defektes Getriebe kannst du davon ausgehen dass du das Auto zurück nehmen musst.

Ein Privatverkauf ist kein rechtsfreier Raum, ich wüsste gern mal wer diesen Schwachsinn zuerst publik gemacht hat? Es gibt ein Buch, das nennt sich BGB und das gilt sehr wohl auch für Privatverkäufer...

0
@Snegel

Und noch "besser": steht im Kaufvertrag für das Auto nur "gekauft wie gesehen", dann hat auch der Privatverkäufer die 2-jährige gesetzliche Sachmängelhaftung an der Backe. :P

0

Was möchtest Du wissen?