Rückgaberecht bei Möbelkauf?

3 Antworten

Ein Rückgaberecht bei in einem Möbelhaus gekauften Möbel hat man nicht, da muss man auf die Kulanz des Möbelhauses hoffen. Du hast Garantie auf den Motor, den muss die Firma reparieren oder reparieren lassen. Rückgaberecht gibt es keines! Erst nach zwei gleichen Defekten, also wenn der Motor zweimal defekt war, innerhalb der 2 Jahre, und er wird ein drittes Mal defekt, kannst Du einen Umtausch oder eine Rücknahme verlangen.

Du hast Garantie auf den Motor, den muss die Firma reparieren oder reparieren lassen.

Nein, man hat ein gesetzliches Gewährleistungsrecht beim Händler. Garantie ist freiwillig und seitens des Herstellers und hier nicht einschlägig.

2

Bei einem Kauf in einem Ladengeschäft hast du kein Rückgaberecht. Da bist du auf dessen Kulanz angewiesen. Bei einem Defekt muß du dem Verkäufer die Gelegenheit geben den Fehler zu reparieren.

Vorstellungen? Du hast sie vorher gesehen, probegesessen usw.

Was den E-Motor angeht, müssen sie ihn reparieren (lassen). Wenn das nicht funktioniert, kannst du auf Rücknahme bestehen.

Was den E-Motor angeht, müssen sie ihn reparieren (lassen). Wenn das nicht funktioniert, kannst du auf Rücknahme bestehen.

Erst nach dem zweiten, erfolglosen Nacherfüllungsversuch.

3
@magni64

Nicht gehen gibt es nicht. Wenn der Käufer Nacherfüllung durch Beseitigung des Mangels (und nicht durch Lieferung einer mangelfreien Sache) fordert, hat der Verkäufer nachzuerfüllen. Nur in ganz begrenzten Ausnahmefällen kann er die Nacherfüllung verweigern, zum Beispiel wenn die Reparatur mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden ist. Und auch nur, wenn er zum Beispiel dann nicht einfach eine neue, mangelfreie Sache liefern kann, vgl. § 439 Abs. 3 BGB.

0

Danke! Ich habe sie so nicht gesehen und probe gesessen, da die auusfahrbaren Ottomanen zusätzlich angebaut wurden und m.E. nicht zur Form der Couch passen.

0
@Hexe1965

Bei Sonderwünschen ist das Rückgaberecht wegen Nichtgefallen sogar noch weiter eingeschränkt...

0

Couch ist mit anderem als dem bestellten Stoff bezogen.Welche Rechte habe ich?

ich habe mir im Mai eine neue Couch gekauft, die jetzt geliefert wurde. Auf den ersten Blick war soweit alles in Ordnung, aber als ich dann näher hin geschaut und dann auch Kaufvertrag und Lieferschein verglichen habe, musste ich feststellen, dass die Couch mit einem ganz anderen Stoff bezogen war. Die Farbe stimmt aber.

Ich habe das telefonisch reklamiert und man hat mir 10% vom Warenwert (90€) als Gutschein angeboten. Das habe ich erst mal abgelehnt.

Habe ich das Recht, dass mir eine neue Couch mit dem von mir bestellten Bezugsstoff geliefert wir, auch wenn mir der Kundendienst sagt, dass der jetzige Stoff höherwertig sei? Und muss ich einem Gutschein des Möbelhauses akzeptieren oder kann ich auf Bargeld bestehen?

Kann das Möbelhaus auch noch Kosten in Rechnung stellen für die Nutzung der bereits gelieferten Couch, falls ich eine neue bekomme?

...zur Frage

Möbelkauf Kaufvertrag Rücktritt

Habe Kaufvertrag über 2-teilige Couch unterschrieben.Lösungs-und Stellvorschlag kam von Einrichtungsberaterin.Nach Wohnraummaße wurde nicht gefragt.Nur nach dem was jetzt da steht.Zu Hause mußte ich feststellen die Plazierung wie vorgeschlagen ist nicht zu verwirklichen.Die sofortige Bitte am nächsten Tag der Stornierung kam die Antwort vom Filialleiter;aus wirtschaftlichen können wir nicht ohne Weiteres zustimmen.Allerdings ist eine Änderung ohne Probleme möglich.Eigentlich eine Falschberatung wie nicht übliche Geschäftsbedingungen.Jetzt wurde ich gezwungen was Anderes auszusuchen was ich garnicht wollte.War an den Kaufvertrag gefesselt.Zudem ergaben nach Recherchen,es handelt sich um Mondpreise,unwahre und irreführende Werbung.Könnte das alles für einen rechtlichen Rücktritt reichen? Wie wären die Chancen für einen Rechtsstreit? Oder akzeptieren,Kopf in den Sand.Vielen Dank für Antworten,mit freundlichen Grüßen Gerhard.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?