Rückgabe Lastschrift - Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  1. Sofern du nach Deutschland zurück willst kann es Probleme geben, muss aber nicht.
  2. Das kommt drauf an, wie die Einzugsermächtigung erteilt war. Die Regelverjährung beträgt im Zivilrecht 3 Jahre.

Ohne den Vertragsinhalt zu kennen wird dir hier niemand weiterhelfen können. Praktisch ist es auch egal, was dir mündlich erzählt wurde, solange Du das nicht beweisen kannst. Es ist einfach sehr warscheinlich, dass Du einen Laufzeitvertrag abgeschlossen hast.

Ich habe ihnen schon 3 Mal geschrieben und keine Antwort gekriegt, dann habe ich den Lastschrift einfach zurückgebucht.

Hätte ich vermutlich auch so getan. Schreibe denen eine Mail, dass Du aufgrund der fehlenden Rückantwort keine andere Möglichkeit mehr gesehen hast. Die fehlende Mitwirkung kann so ausgelegt werden, dass sie zu wenig getan haben, und somit keine Bearbeitungsentgelte erhoben werden dürfen.

Im Übrigen dürfte jetzt das Mahnverfahren beginnen und es wird dir Post an deine beim Fitnessstudio hinterlegte Adresse gesendet. Sollte es zum gerichtlichen Mahnbescheid kommen, so wird es problematisch. Reagierst Du nicht auf so ein Schreiben, ist das quasi eine Zustimmung von dir und es lässt sich nicht mehr viel dagegen tun. Aber wie willst Du auf so ein Schreiben von den USA aus reagieren?

Falls Du einen Bekannten hast, der für dich zum Fitnessstudio gehen kann, bitte ihn darum das zu klären. Zumindest sollte dann mal jemand auf deine Mail reagieren. BTW: Es ist auch sicher die richtige Mail-Adresse?

Tatiana2 05.08.2013, 05:35

Die Mail-Adresse ist in Ihren Website geschrieben. Ich werde sie ja anrufen, immer wenn es sehr teuer wird. Ich mache mir schon viele Sorgen. Wenn sie sicher sind, dass ich das nicht bezahlt habe und, dass es kein Fehler von ihnen war, kann ich das Geld wieder überweisen, um weitere Problemen zu vermeiden. Aber in diesem Fall, werde ich Ihnen bitten, mir eine Email zu schreiben, um alles registriert zu lassen. Dann überprüfe ich das im Oktober. Ich habe im Internet schon gelesen, dass man kein weiteres Problem hat, wenn man eine falsche "Lastschrift Rückgabe" macht und danach das Geld einfach überweißt. Ein Mahnbescheid werden sie nur versuchen, falls ich das nicht bezahle. Ich spreche mit ihnen morgen (heute in Deutschland) und, falls ich ja falsch bin, rufe ich den Bank und sage, dass sie den Lastschrift doch machen sollen. Danke für deine Hilfe! =)

0

Du solltest umgehend klären, ob noch ein Vertragsverhältnis besteht oder nicht.

Wenn Du den Vertrag nicht gekündigt hast, sieht es schon mal eher ungünstig für Dich aus.

Kann ich Problemen kriegen, weil ich den Lastschrift zurückgebucht habe und nicht beweisen kann, dass ich die Rechnung schon bezahlt hätte?

Ja, sicher.

Falls ich das doch nicht bezahlt habe (unwahrscheinlich aber möglich), dürfen Sie eine Rechnung von meiner Konto vier Monate nach dem "Kauf" abbuchen oder gibt es eine Grenze?

Die regelmäßige Verjährung beträgt 3 Jahre zum Jahresende. Abbuchungen sind nur mit vorheriger Einzugsermächtigung erlaubt. Die wirst du aber vermutlich mit deiner Anmeldung erteilt haben.

Man kann nicht alle Belege für immer behalten, um zu beweisen, dass du deine Rechnung bezahlt hast, oder?

Immer nicht, aber bis zur Verjährungsfrist sollte man sie schon aufbewahren.

Ich bezweifle allerdings, dass sich die Abbuchung auf das "Nichtbezahlen" der ersten Monate bezieht. Die meisten Fitnessstudios gehen nur Verträge mit einer Mindestlaufzeit ein, und wahrscheinlich haben sie einfach sie nächste Monatsrate abgebucht. Daher wirst du auch weiter noch Monat für Monat zahlen dürfen, solange du nicht wirksam kündigst.

Da du aber alle Papiere weggeschmissen hast, weißt du nicht einmal mehr, was du unterschrieben hast.

Tipp: Gegen Platzprobleme im Koffer hilft ein Scanner oder Abfotografieren.

Tatiana2 05.08.2013, 00:47

Mindestlaufzeit des Vertrages war 1 Monat. Darüber bin ich 100% sicher. Ich habe viel mehr bezahlt, genau weil ich nur 1 Monat dort bleiben würde. Eigentlich habe ich nichts "weggeschmissen"....Ich habe alle Belege, die ich vermutlich "nie wieder brauchen würde", in Deutschland gelassen. Aber das ist fast das gleiche, oder? Die sind in einer Koffer in Deutschland, die in einem Raum in meiner vorherigen Wohnung geschlossen ist, bis ich am Anfang Oktober/2013 das abholen kann. Sowieso kann ich bis Oktober nichts beweisen, weil ich in den USA bin. Was für Problemen kann ich dann kriegen? Aber wenn ich nach Oktober beweise, dass sie das doch falsch gemacht haben, kriegen sie auch Problemen? Mein deutschen Chef hat mir empfohlen, die Rückgabe zu machen, weil sie mir gar nicht antworteten. Ich habe das gerade gemacht und bedauere das schon...Ich denke, ich habe ja noch mehr Probleme gekriegt...

0
RobertLiebling 05.08.2013, 10:03
@Tatiana2

Mindestlaufzeit des Vertrages war 1 Monat.

Hast Du den Vertrag auch gekündigt? Ohne Kündigung läuft der Vertrag auch bei einer geringen Mindestlaufzeit weiter.

2

Natürlich können sie nach 4 Momaten noch abbuchen und wenn du keine Beweise hast wirst du es natürlich bezahlen müssen. Wahrscheinlich jetzt sogar noch mit zusätzlichen Gebühren.

Tatiana2 05.08.2013, 00:17

Ich versuche noch was hier zu finden. Das ist aber sehr komisch...Wenn es so wie ein "debit card" ist (muss man Geld auf deine Konto stehen), sollte es sofort abgebucht sein. Ich wohne nicht mehr in Deutschland und bald darf ich auch keine Konto mehr haben...Wenn sie das nächstes Monat gemacht hätten, würden sie einfach keine Konto und keine Person mehr finden, sogar Visum werde ich nicht mehr haben...Wie kann es dann richtig sein? Keine Grenze? Wenn du das sagst, vertraue ich...Aber komisch ist das ja, oder?

0
Ifm001 05.08.2013, 04:51
@Tatiana2

Du bist einen Vertrag eingegangen! Da hilft es wenig, wenn das Konto weg ist. Das kann sogar gegen dich ausgelegt werden!

Wie Du jetzt auf sowas wie eine "debit card" kommst ist mir schleierhaft.

0

Was möchtest Du wissen?