Rückerstattung Rentenversicheungsbeitrag

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

wenn es eine Basisrente (Rürup) ist, dann bleiben die einbezahlten Beiträge drin (geregelt vom Gesetzgeber). Wie schon in der anderen Antwort, solltest du deinen Vermittler, der dir das Ding verkauft hat kontaktieren. Der hat schließlich eine fette Provi bekommen. Wenn das ein Vertrag mit der A+M ist, kann ich mir schon vorstellen, von wem die ist. Ich hoffe, das es kein Vermittler ist, der unter dem AUA - Prinzip arbeitet. Viel Glück

Eine Kündigung nach so kurzer Zeit wäre mit erheblichen Verlusten verbunden. Alternativ kannst Du den Vertrag beitragsfrei oder mit reduziertem Beitrag weiterführen.

bestb2b 13.10.2010, 13:00

Bei Beitragsfreistellung ist der Verlust genauso groß, nur optisch siehts besser aus.

0

Geh davon aus das bei einer Kündigung 40-70% weg sind, je nach Tarif und Laufzeit...


Eine genaue Auskunft bekommst wenn du die A+M anschreibst und den aktuellen Rückkaufwert anfragst, ob dann Kündigung, Beitragsfeeistellung oder Beitragsreduzierung für dich das Richtige ist, solltest du mit der Person besprechen, die dir das Ding verkauft hat, gab ja auch ne ordentliche Provision.


Das Problem ist, das du schon mit dem Abschluß dieses Produktes mit dem 1 Beitrag Verlust gemacht hast.

Steht alles im Versicherungsschein.

Aber die eingezahlten Beiträge gibt es nicht zu 100% zurück !!!

Wieso kündigen. Eine Rentenversicherung iszt doch auch ein Altersvorsorge. Die gesetzliche Rente wird garantiert nicht reichen.

Da mußt Du Dich bei der Versicherung erkundigen!

Was möchtest Du wissen?