Rückerstattung nach Internetkauf?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gesetzlich hast du 14 Tage Zeit, das Teil zurückzusenden. Manche Händler geewähren auch eine längere Zeit, das ist dann aber freiwillig und steht in den AGB.

Eben so ist es mit den Rücksendekosten: Meist, aber eben nicht immer, übernehehmen das die Händler. Das ist aber freiwillig, auch das steht in den AGBs.

Da wir nicht wissen wo du was bestellt hast können wir dir auch nichts genaues sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Versandhandel gibt es ein Rückgaberecht, steht in der AGB oder so bei dem Hänler drin. Gängig sind 14 Tage aber einige bieten auch mehr Umtauschzeit. Wenn bei den Kosten der Zurücksendung nichts angegeben ist muß man die eigentlich selber zahlen. Der Verkäufer hat schon das Risiko der Zusendung. Immer möglichst vorher schon bei dem Händler über seine Bedingungen informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn nicht anders in den AGB des Absenders steht, kannst du innerhalb von 2 Wochen nach erhalt der Ware beim Absender eine Widerrufserklährung abgeben per Mail und hast dann 2 Wochen Zeit die Ware zurückzuschicken. Die Rücksendekosten gehen zu deinen Lasten.

Der Händler muß innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der Ware das Geld zurückerstatten.

Du kannst den Widerruf auch in die Rücksendung packen. wichtig ist nur, das dieser innerhalb der zwei Wochen frist beim Händler ist und eine Rücksendung ohne Widerrufserklärung muß nicht als Widerruf akzeptiert werden, es sei denn es steht in den AGB.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier gilt das so genannte Fernhandelsrecht, nachdem du schon mal 2 Wochen Umtauschrecht hast. Wegen der Rücksendekosten müsstest du in den AGB der Firma schauen. Steht dort nicht explizit etwas anderes, dann ist das für dich frei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berlina76
04.03.2016, 09:55

Nein ein Umtauschrecht besteht nicht. Eine falsche Größe ist kein Mangel an der Ware und damit auch nicht von den Rücksendekosten befreit.

0

Das musst du auf der Internetseite nach lesen.

Normalerweise ist es so, das du gekaufte Artikel innerhalb von 14 tagen umtauschen kannst und die Rücksendekosten du tragen musst falls nicht anders angegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berlina76
04.03.2016, 09:56

Nein ein Umtauschrecht besteht nicht. Eine falsche Größe ist kein Mangel an der Ware und damit auch nicht von den Rücksendekosten befreit.

0

Widerrufsrecht: 2 Wochen. Das Rücksendeporto muss er nicht (mehr) übernehmen. Die Abwicklung steht in den AGB des Händlers. §§ brauchst Du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin überzeugt das, das alles in den AGBs des Händlers steht, die du vor dem Kauf lesen solltest!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da gelöten nicht irgendwelche §§, sondern es gelten ganz genau die AGB des Händlers.

Mal übernehmen die die Retoure, mal der Kunde. Das legt der Shop selber fest.

Umtausch ist dort auch geregelt, auch die Zeiten sind angegeben (manche sagen 14, manche bis zu 100 Tage).

Merkst Du was?

Du musst Dich bequemen und die AGB Deines Händlers lesen. Genau lesen. Sollte er keine AGB haben,d ann ist er unseriös und Du hättest  die ganze Sache besser gelassen.

Wieso machst Du Dich nicht VOR Bestellung schlau?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Fernabsatzverträgen hast du ein gesetzliches Rückgaberecht von 14 Tagen.

Der Kaufpreis muss erstattet werden.

Für die Versandtkosten musst du aufkommen, es sei denn der Shop sagt etwas gegenteiliges.

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__357.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?