Rückenschmerzen, was kann ich tun, erst 17 Jahre alt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey, ich bin 22 Jahre alt und habe seit Jahren das gleiche Problem wie Du!

Alles was ich Dir raten kann ist Sport zu machen!

Such Dir einen Orthopäden und lass abchecken, dass auch wirklich nichts anderes daran Schuld ist.

Ich gehe mal davon aus, dass Du keinen Sport machst.

Ich habe mal ein halbes Jahr Reha-Gymnastik gemacht (wird vom Orthopäden verschrieben) und mache jetzt regelmäßig Rückenübungen. Wichtig ist, dass man Dir zeigt, wie die Übungen RICHTIG funktionieren (Haltung,  Altmung etc.), sonst kannst Du Dir noch andere Schmerzen einhandeln.

Dann kannst Du die Übungen auch zu Hause machen.

30-60 Minuten pro Tag, dein Rücken wirds Dir danken!

Schwimmen ist eine gute alternative...allerdings Rückenschwimmen.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt sich aus der Ferne wahnsinnig schwer sagen. Im Prinzip kann das von Garnichts bis zum Bandscheibenvorfall alles sein (das würde ich zumindest bei die jetzt aber nicht vermuten :)). Es klingt tendenziell eher nach einem muskulären Problem.

Wichtig ist da auch seit wann die Schmerzen besten, wann und unter welchen Umständen sie zuerst aufgetreten sind.

Wenn sie nicht besser werden solltest du auf jeden Fall zum Arzt gehen und das ganze anschauen lassen, damit dir wirklich geholfen werden kann. Sind sie morgen weg würde ich das mal unter muskulärer Verspannung abtun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
qweqwe123432 06.01.2016, 10:27

Hab das seit 3-4 Tagen, bin einfach aufgestanden und hatte es aufeinmal, die ersten Tage dachte ich, dass ich in der Nacht einfach mein Rücken verrenkt hatte.

0
Jaaku 06.01.2016, 10:41
@qweqwe123432

Das kann es auch nach wie vor sein, nur das es sich nicht so gut von alleine löst, zusammen mit event. schlechter Haltung (meine ist auch grottenschlecht) kann das ein möglicher Grund sein. Ich kenne das auch, allerdings mache ich eher zu viel als zu wenig Sport. Ich würde wirklich dabei bleiben. Vielleicht einmal zum Orthopäden gehen wenn es nicht besser wird in den nächsten Tagen, der verschreibt wie schon gesagt wird Event. Physiotherapie und dann gibt sich das hoffentlich wieder. Ganz unterschätzen sollte man Rückenschmerzen aber auch nicht bei zunehmenden neurologischen Ausfällen wie: kein Gefühl mehr in dem Bein oder starke Schwächen in Muskelgruppen, muss das natürlich sofort abgeklährt werden.

0

Du kannst dich vom Arzt zu einem Physiotherapeuten einschreiben lassen. Er kann dir erklären was du zu tun hast bzw. massiert dich an den betreffenden stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr Sport eventuell mal einrenken lassen beim Therapeuten oder Heilpraktiker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Machst du Sport? Warst du damit schon beim Arzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
qweqwe123432 06.01.2016, 10:20

Ne ich mache kaum Sport und da ich es erst seit 3-4 Tagen habe, war ich auch noch nicht beim Arzt

0
GravityZero 06.01.2016, 10:22

Naja, wenn man sich nicht bewegt kann man auch schon mit 17 Rückenschmerzen haben. Dann mach einen Arzttermin, lass das abklären und versuche in Zukunft ein wenig mehr Sport zu machen.

0

Was möchtest Du wissen?