Rückenschmerzen während der Schwangerschaft?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,GiniMCDini)

richtig, das wird diese Frage ausgelöst. sehr wichtige Frage..
Rückenschmerzen in der Schwangerschaft ist ein sehr häufiges Phänomen. Schmerzen ist mit Gewichtszunahme und zusätzlichen Druck auf die Wirbelsäule verbunden. in manchen Fällen sind Wirbelsäulen Bandscheibenvorfall asymptomatisch können. Ich habe während der Schwangerschaft Bandscheibenverschiebung einen stechenden Schmerz im Rücken verursacht. Durch Bandscheibenverschiebung hatte ich unangenehme Symptome wie Schmerzen, Taubheitsgefühl, Schwäche in den Beinen. Traditionelle Diagnoseverfahren werden wie Röntgen, Computertomographie oder Magnetresonanztomographie während der Schwangerschaft nicht empfohlen. Bettruhe hat die Symptome Bandscheibenvorfall während der Schwangerschaft
erleichtert. Auch die Symptome zu lindern, es gibt spezifische Übungen und körperliche Aktivität (Schwimmen, Spazierengehen ,Yoga). ich habe auch nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente, wie Ibuprofen genommen.Massage und Chiropraktik helfen bei einer Bandscheibenverschiebung während der Schwangerschaft. Es ist sehr wichtig, bequeme Schuhe zu tragen, auf flacher Matratze zu schlafen und GEWICHTE nicht zu heben.
Ich rate Ihnen, solche Übungen zu machen, die Symptome während der Schwangerschaft zu lindern. Anstiege des Beckens, Kegel-übungen, die Aufstiege der Hände und Füße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schwangerschafts-Rückenschmerzen kommen oft von den Hormonen.

Besprich das Thema doch am besten mit Deinem Frauenarzt. Du kannst ja eine Frageliste zusammenstellen und die nimmst Du zum nächsten Termin mit. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Rücken sowieso schon geschädigt ist, dann ist es durchaus möglich, dass du auch in der Schwangerschaft Rückenschmerzen bekommst. Aber eine gesunde Frau bekommt keine Rückenschmerzen, nur weil sie schwanger ist. Ich habe zwei Kinder und bei keinem Rückenschmerzen gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich glaube nicht, dass das ein Problem wird. Und nun?^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

glauben kann man viel.  kann sein aber auch nicht.

da du hier vorbelastet bist denke ich eher das du schmerzen bekommen wirst. muss aber natürlich sein

wenn du schmerzen bekommst kannst eh nix machen.

im zweifel mal mit dem frauenarzt sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?