Rueckenschmerzen von Yoga?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ganz wichtig ist es vorher Aufwärmübungen zu machen. Habe welche bei Youtube gefunden. gib einfach das wort aufwärmübung/Yoga ein. Vielleicht ist was für Dich dabei.

Wo hast du denn Yoga gemacht? Zuhause von einer DVD abgeguckt, das wäre NICHT ratsam, weil die Gefahr, die Übungen falsch auszuführen einfach zu groß ist und auch das Verletzungsrisiko. Wenn in einer Gruppe, dann schilder dem/der Trainer/in die Probleme.

Es gibt unterschiedliche Arten vom Yoga. Falls Du ein dynamisches Programm z.B. Ashtanga yoga nach Pattabhi Jois, Vinyasa Yoga oder Yoga Flow machst ohne vorherige Erfahrung und ohne davor Yogastellungen korrekt gelernt zu haben, kann es zu Rückenschmerzen kommen. Deswegen wäre es gut zu wissen, um welches Yoga es geht. Erwärmungsübungen sind unerlässlich für alle Arten vom Yoga. Wie fängst Du Dein Programm an (es sollten cca 10-15 min Übungen sein für die Erwärmung und mind 10 min Endentspannung Ich finde 45 min nicht viel wenn es um sanftes klassisches Yoga geht. Eine Yogastunde für Anfänger dauert in Yogazentren normalerweise 90 min, genauso wie für Fortgeschrittene, aber es ist so aufgebaut dass jeder mitmachen kann. Vielleicht hast Du die Übungen nicht schrittweise aufgebaut oder keiner hat Dir gezeigt wie man einige Stellungen korrekt ausführt, worauf man achten sollte, was man mit dem Steißbein macht usw.. Unterer Rücken ist bei 90% der Menschen eine Schwachstelle die sich oft durch Yoga erstmal als Schwachstelle zeigt oder man benutzt erstmal die Muskel am unteren Rücken die man sonst bei sitzender LEbensweise weniger benutzt, und deswegen sind sie überanstrengt... Falls Du Schmerzen direkt in der Wirbelsäule oder Ishiasnerv hast, oder wenn diese Schmerzen im unteren Rücken länger andauern dann wäre es gut Rat vom Arzt oder erfahrenem Yogalehrer zu holen.

hat dir jemand, der es kann, gezeigt wie du dich bewegen musst, oder hast du es dir selbst "beigebracht?" oft liegt es nämlich an falschen bewegungsabläufen und körperhaltungen, wenn schmerzen auftreten.

Jeder Rücken ist verschieden. Jeder Rücken braucht unterschiedliche Übungen bzw. unterschiedliche Arten die gleiche Übung auszuführen. Das beste wäre, du fragst mal deinen Yogalehrer/deine Yogalehrerin. Normalerweise können gut ausgebildete Yogalehrer dir gute Ratschläge geben.

Ansonsten würde ich dir empfehlen, auf Rückenyoga überzuwechseln, bis dein Rücken stärker geworden ist. Insbesondere solltest du aufpassen, dass du beim Vorwärtsbeugen und Rückbeugen die Lendenwirbelsäule gerade hältst, und die Bewegung aus der Hüfte machst, nicht aus der Lendenwirbelsäule.

Man soll ja eigentlich langsam damit beginnen... Also nicht auf einen Schlag 45 Minuten! Wahrscheinlich hast du dich überanstrengt. Bau dein Training langsam auf... Am besten unter Anleitung eines Experten/einer Expertin! ;)

Das kann auch andere Ursachen haben - zb dass man eine Übung vielleicht falsch macht. Machst du Yoga in einem Verein, Sportstudio oder für dich zu Hause? Wenn du das in einem Sportstudio/Verein machst, sprich mit dem Trainer/der Trainerin darüber.

Was möchtest Du wissen?