Rückenschmerzen und Nackenverspannung mit Panikattacken.

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, natürlich spielt die Psyche bei physischen Beschwerden eine Rolle. Sie sollten einen Orthopäden aufsuchen, wahrscheinlich haben Sie diese Verspannungen usw., weil Sie sich kaum bewegen. Gehen Sie regelmäßig schwimmen! Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse nach Kursen: Rückenschule, Wasser-Gymnastik usw.usf..Wenn Sie Ihre Faulheit besiegen, dann wird es mit den Beschwerden bald besser.

Hallo Du glaubst gar nicht was die Psyche alles anrichten kann,genau diese Symptome die du da beschrieben hast können der Auslöser von Psychosomatischen Störungen sein und gerade im Nacken bei Panik und Angstzuständen verkrampft sich dein Nacken extrem und so bekommst du dann den Schwindel Kopfweh und noch vieles mehr.Es gibt ein Bericht über diese Symptome solltes du mal lesen,http://www.psychosomatische-stoerung.info/attacken-ursachen/ ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Gruß: Michi2012

0

Oh doch, genau diese Dinge kannst alle von der Psyche bekommen ... leider :/
Darf ich auch alles gerade sehr ausführlich erfahren ^^ ich bin zwar erst 15, aber in diese Richtung habe ich nach meinen Geschmack schon viel zu viel Erfahrung.

Ich habe Depressionen & Panikattacken & noch so Angststörungen...

Zittern, diese gelähmten Arme & Beine, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Nackenverspannung, Rückenschmerzen...usw. hab ich auch alles.

Das kann totaler Mist von der Psyche sein...wie bei mir...Wünsch ich dir definitiv nicht...aber kannst du trotzdem mal nachdenken & vllt mal zu einer Psychologin 

Da könnte ein Bandscheibenschaden im Bereich der Halswirbelsäule auf getreten sein,da kann ein Nerv abgeklemmt sein,wenn Taubheitsgefühle in Armen oder Beine vorkommen,bitte unbedingt beim Hausarzt vorstellig werden und eine Überweisung zum Orthopäden oder Neurologen geben lassen.

Komplett fertig mit den Nerven und jetzt noch Ohrensausen!

Hallo ihr lieben... Ich bin n Mädchen, 15 Jahre alt, habe starke Depressionen(Kindheitstrauma durch alkoholkranke Mutter), eine EXTREME Angststörung und bekomme sehr leicht Panikattacken. Ich habe dazu auch noch hypochondrie und bin am Verzweifeln. Ich habe extrem viel Stress im Moment (Mutter hat mich einfach im Stich alleine gelassen, habe schulische probleme, werde gemobbt...) und kann einfach nicht mehr. Ich habe schon fast alles durchgemacht. Eingebildete Starke Verstopfung, extremes Knacken beim Schlucken, Augenflimmern, Herzstolpern, Reizdarm, Muskelschmerzen, Magenschmerzen.... Alles in weniger als einem Monat. Dann geht das eine weg und dann kommt etwas anderes. Jetzt ist es der Tinnitus, oder das Ohrensausen. Es ähnelt dem Geräusch eines alten Röhrenfernsehers wenn er eine Störung hat. Ich weiss nicht ob das weg geht oder nicht, mein Halsknacken ist auch weg, (kommt manchmal bissl wieder) und hatte es fast 4 wochen. Ich traue dem Ohrensausen nicht. Ich habe Panik für alles. Ist es was ernstes, wird es für immer so bleiben? Dein ganzes Leben in Qualen? Nie wieder richtig schlafen können?(Kann seit ich es hab 3tage ab heute fast nicht mehr). Und dann wieder Gedanken à la der Tod wäre besser Quäl dich nicht usw... Das macht mich krank. Ich kann einfach nicht mehr. Das Ohrensausen höre ich tagsüber nicht. Nur Abends, oder in einem sehr stillen Raum. Demnach wie ich mich drauf Konzentriere wird er lauter, gestern konnte ich ihn fast ganz ignorieren! Zwar nur paar Minuten, aber immerhin!!! Glücklich war ich :D. Und jetzt habe ich aber wieder Panik. Ich habe ja eine Angststörung und denke jedes kleine Ziepen bedeutet das Ende der Welt. Ich weiß dass es nicht so ist, aber tun kann ich nichts!!! Ich bin es satt, ich will schlafen! Und wenn ich das denke, wird der Tinnitus erst RICHTIG laut und dann fang ich zu weinen und dann ists vorrüber. Ich hatte heut mittag einen leichten Druck auf dem Ohr(links) und es schmerzte. Da ich hypochondrie patient bin und schon nach Tinnitus googelte kann ich nicht sagen ob es einem Hörsturz ähnelt oder nicht. Ich glaube mir selber garnichts mehr! Ich will einfach dass das wieder weg geht! Bei meinem Hals konnte auch keiner was tun, es hies das sei so! Aber aufeinmal ignoriert und weg wars!

Hilfe Bitte, geht dieser Tinnitus wieder weg? Einfache frage... Oder wie stehen die chancen dass er wieder weg geht? Wie gesagt, meine Psyche ist im eimer. Danke im Vorraus!

...zur Frage

Rückenschmerzen und eingeschlafene Arme, Schmerzen in den Armen, was kann man tun?

Massagen, Bäder, Sport, ABC Pflaster, Salbe....nichts hilft. Mal abgesehen von einem Arztbesuch, was kann ich selber tun, um mir Linderung zu verschaffen?

...zur Frage

Hilft Rotwein gegen Tinnitus?

Ich habe mal gelesen dickes Blut einen Hörsturz verursachen kann, und in einem anderen Artikel, dass Rotwein das Blut verdünnt. Würde es also helfen, wenn man bei einem Hörsturz mit Tinitus statt teurer Infusionen einfach Rotwein verabreicht?

...zur Frage

Dicke Oberarme, gibt es Tipps?

Hallo ihr Lieben Ich hab ein Problem und zwar, ich hab extrem dicke Oberarme. Ich bin 1,59 groß und wiege 50 Kilo, an sich hab ich ganz normal dicke Beine, einen bisschen Speck am Bauch aber meine Arme passen so gar nicht zu meinem Körper, da die aussehen, als würd ich 70 Kg wiegen. Ich hab auch schon mal 3 Monate regelmäßig meine Arme, hatte aber kaum eine Veränderung an den Armen und wenn ich abnehme nehme ich überall ab außer an den Armen, ich weiß einfach nicht mehr was ich noch machen soll, hat jemand einen Tipp?

Liebe Grüße

...zur Frage

Tiefenentspannung Zucken

Hallo, bei meiner Tiefenentspannung nach Jacobsen zuckt mein ganzer Körper, bzw. extrem die Arme und Beine. Hat jmd. eine Erklärung, mach mir da ein bisschen sorgen!?!

...zur Frage

Horror film mit mensch mir langen armen und extrem beweglichen gelenken?

Ich hab mal so horror film fakten gesehen und da war ein film mit einem "monster" das auf allen vieren war und die arme und so extrem verrenken konnte. Das soll ein echter mensch gewesen sein der eine krankheit hat der extrem lange arme hat und sehr bewegliche gelenke. Wisst ihr welcher film das ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?