Rückenschmerzen in der Mitte vom rücken weggen Fitness?

...komplette Frage anzeigen Hier ein bild von meinem Rücken  - (Gesundheit, Sport, Medizin)

5 Antworten

Ich würde mal drauf tippen, dass irgendeine (oder mehrere) Übungen nicht sauber ausgeführt werden. Besonders in Richtung Squats und Kreuzheben kann man mit krummen Rücken/falscher Haltung viel Schaden anrichten. 

Lass deine Übungen mal von einem Trainer ansehen. Bis dahin Gewicht reduzieren.

Einen Arzt aufsuchen kann nie Schaden weil es immer sein kann, dass du evtl was eingeklemmt oder gezerrt hat.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es auch passieren kann da du Schmerzen im unteren Rücken (liegt auf der Höhe der Bauchmuskeln ungefähr nur natürlich auf der Körper Rückseite) bekommst wenn du den zu wenig trainierst. Der untere Rücken ist es, der dich daran hindert nach vorne über zuklappen -> oder andersherum gesagt das ist das Ding, dass dafür sorgt, dass du gerade stehen kannst. Wenn du nun immer mehr Gewicht oben aufbaust (Brust und Lat) muss der immer mehr dauerhaft halten. In Folge ist der ständig unter starker Belastung und führt zu schmerzen. Da hilft es regelmäßig den unteren Rücken zu trainieren um das zu verhindern.

Da aber auch eine andere Ursache nicht ausgeschlossen werden kann, empfehle ich dir einen Arzt aufzusuchen.

Ich kenne das Problem, weil ich auch viele Jahre Gerätetraining in einem medizinischen Fitnesscenter betrieben habe. Bei mir waren es Blockaden, die einfach durch das Benutzen bestimmter Geräte auftraten, obwohl ich sie richtig genutzt habe. Bei manchen Menschen lösen sich die Blockaden von selbst, bei manchen aber nicht. Da hilft ein guter Chiropraktiker, der die Blockade richtig lokalisiert und dann löst. Einrenken ist zwar auf Dauer nicht gut, da Du aber Deine Rücken anständig trainierst, leiert bei Dir auch nichts aus. Wenn die Blockade nicht gelöst wird, stellt sich die Muskulatur auf die Blockade ein und baut sich falsch auf. Die meisten Orthopäden oder Physiotherapeuten sind leider nicht in der Lage, die Blockaden richtig zu lokalisieren. Da wird dann gespritzt oder kalt und unfachmännisch rumgerenkt. Stell Dich mal einem Chiropraktiker vor udn lass ihn Deinen Rücken ansehen. Und achte darauf, dass er vor der Behandlung anständig aufwärmt mit Massage oder Heißluft oder Schröpfen.

Ich würde zum Arzt gehen, du könntest einen Bandscheibenvorfall in dem Brustwirbelbereich haben.

Hatte so etwas öfter im Lendenwirbelbereich, Spritzen und Tabletten haben da überhaupt nicht geholfen, erst nach einer Physiotherapie wurde es besser.

Wichtig ist es das man sich schont wären der Therapie sonst bringt auch die nichts.

Glaubst Du wirklich, dass jemand mit Bandscheibenvorfall weiter freiwillig trainiert ? Das hält doch kein Mensch aus !

0
@dasadi

Trainieren vielleicht nicht aber ich habe viele Menschen kennengelernt die mit einem Bandscheibenvorfall immer noch freiwillig Arbeiten gehen.

1
@rocknic

Ja, das stimmt, dazu gehöre ich auch mit meinem BSV in der HWS. Es war eine furchtbare Qual. Aber ein Training danach hätte ich niemals geschafft.

0

Besonders am Anfang kannst du beim Training auch viel falsch machen, wenn bestimmte Regeln nicht eingehalten werden.

1. Vor dem Training solltest du dich aufwärmen (z.B.Laufband, Fahrrad)

2. Klein anfangen und langsam steigern

3. Übungen richtig ausführen und nicht übertreiben

Gerade bei Rückenübungen ist es ganz wichtig darauf zu achten die Übung langsam und richtig auszuführen, weil es sonst zu schmerzhaften Begleiterscheinungen kommen kann, z.B. Bandscheibenvorfall.

Mir sind da ganz schlimme Fälle untergekommen, weil bei Rückenübungen zu weit ins Hohlkreuz gegangen wurde.

Üblicherweise haben Fitnesscenter auch Fachpersonal, die du fragen kannst.

Was möchtest Du wissen?