Rückenschmerzen BWS?

3 Antworten

In welchem Schmerzzustand warst du denn bevor dich der Orthopäde eingerenkt hat und wie oft nimmst du diese Behandlungsform in Anspruch?

Hast du auch Schmerzen beim Atmen?

Vorausgesetzt es handelt sich dabei nicht um eine Rippenverletzung kannst du es mit Dehnlagerungen und Dehnübungen in Verbindung mit Atemübungen versuchen. Zusätzlich solltest du von deinem Partner sanfte Streichungen im Bereich der BWS  (bis TLÜ) ausführen lassen, um die Aktivität des Sympathikus zu dämpfen.

Also Bws Probleme habe ich schon lange 

Schmerzen hatte ich bei meinem Besuch beim Orthopäden nur leichte in der linken Schulter 

Nein schmerzen beim Atmen habe ich nicht aber ein beklemmungsgefühl im gesamten Brustkorb wobei links da wieder mehr hervor sticht als rechts 

0
@FamC2013

Langfristig solltest du an den Ursachen für diese Probleme arbeiten und Abstand von einrenkenden Maßnahmen nehmen.

Ich kann jetzt nicht beurteilen, wie der Zustand deines Bewegungs-/Muskelapparates ist und auch nicht welche Übungen du im Rahmen des Rückensports machst und ob diese für dich wirklich geeignet sind.

Aber ich könnte mir vorstellen, dass allein wegen des psychischen Stress dein Vegetativum auf Hochtouren läuft und Verspannungen im Bereicht Bauch, Zwerchfell bestehen.

Solltest du neben der Faszienrolle auch eine Faszien-/Massagekugel haben, kannst du damit vorsichtig am unteren Rand des Rippenbogens das Zwerchfell ausmassieren, Bauch-/Rückendehnungen vornehmen (mind. 2 min) und v.a. die Streichungen am Rücken nicht vergessen!

Empfehlenswerter wäre natürlich ein Arztbesuch, denn ursächlich können neben der Psyche auch strukturelle  Schäden am Bewegungsapparat oder Störungen der Organe sein.

0

Ich war schon beim Hausarzt deswegen und der hat wie schon oben geschrieben die Ekgs gemacht um eine Herzbeteiligung auszuschließen.

Leider hat er es noch nicht ausgewertet weil seine Mutter diese Woche gestorben ist.

Meine Psyche spielt momentan verrückt und mir vor allem viele streiche 😕

Ich hoffe die Woche Urlaub verschafft mir etwas Entspannung 

0

Der Arzt hat richtig Mist gebaut. Diese Einrenkerei ist eben wirklich gefährlich und es liegt viel Fehlerpotential in diesen Manipulationen.

Geh zu einem anderen Spezialisten. Hoffen wir, dass der das wieder hin bekommt.

Gute Besserung!

Ja das hat die KG auch gesagt 

Es war wohl auch ein Rippengelenkköpfchen entzündet 

Das habe ich mit Kühlen und Voltaren Tabletten behandelt und es ist fast weg gegangen.

Also werde ich mich wohl doch mit Ibuprofen über den Urlaub retten müssen ?

0
@FamC2013

Ja so ist es, wenn dann Ibuprofen reicht. Kühlen hilft sehr gut, weil Eis den Schmerz nimmt. 

Flector Tissugel Pads könntest du noch auflegen, bekommst du in der Apotheke.

Versuch dich mehrmals täglich bewusst zu strecken.

0

Leider begreifen leider viele Leute nicht, dass sie mit dieser Einrenkerei (meist in immer kürzeren Abständen) die Ursache ihrer Blockierungen nicht beseitigen können.

Habe schon Patienten mit Rippen- und Densfrakturen! vor mir stehen gehabt, deren Probleme auf Manipulationen zurückzuführen waren.

1
@Anni478

Ja davon kann man ein Lied singen und trotzdem wollen Laien es einem nie glauben und rennen immer zu Leuten die sie regelmässig "einrenken".

0

Ich wollte ja gar nicht dass er mich einrenkt sondern eher dass er die Ursache für mein Problem findet und mir sagt wie man es beheben kann.

Jetzt hab ich den Salat 😓

Hab jetzt mal Magnesium genommen vllt hilft das ein bisschen 

0
@FamC2013

Ja das entspannt die Muskeln und die überreizten Nerven. Du solltest Physiotherapie bekommen.

Im Grunde kannst du natürlich Schadenersatz verlangen. Melde den Vorfall deiner Krankenkasse, die haben manchmal Interesse solche Ärzte zu belangen.

0
@Goodnight

Physiotherapie bekomme ich 1 mal wöchentlich 

Aber morgen fahren wir 1 Woche in den Urlaub da ist also auch nix mit Physiotherapie

0

Hallo, FamC2013, die Kinderwunschbehandlung ist - vor allem, wenn dabei eine hormonelle Stimulation erfolgte? - ein ziemlicher "Hammer", das kann sich auch auf den Knochen- bzw. Haltungsapparat auswirken. Und wenn das jeweils in diesem Jahr erfolgt ist, dann hat Dein Körper ziemlich zu "kämpfen" gehabt. Die zwei Fehlgeburten müssen ja auch erst mal weggesteckt werden, das ist alles nicht so einfach. Wie Du schreibst, wurde ein LZ-EKG zum Ausschluss von Herzrhythmusstörungen gemacht, das ist sicher richtig, um eine Herzbeteiligung auszuschließen. Nach Deiner Schilderung könnte ich mir vorstellen, dass Du vielleicht einen sogenannten "Blockwirbel" im Brustwirbelbereich hast? Die von Dir geschilderten Beschwerden wären dafür typisch. Die bevorstehende Urlaubswoche ist sicherlich eine gute Möglichkeit, von allem etwas auszuspannen. Du tust eigentlich schon das, was sinnvoll ist, vielleicht kannst Du im Urlaub noch schwimmen? Dann aber nicht Brustschwimmen (das belastet die Wirbelsäule), sondern Rückenschwimmen. Leider sind diese Beschwerden langwierig und verlangen einem ein ziemliches Maß an Geduld ab. Ich wünsch alles Gute und schöne Urlaubstage ;-)

Also die 2te Schwangerschaft wurde mit hormoneller Stimulation erreicht, die erste ist auf natürlichem Wege entstanden 

Ja schwimmen wird sicherlich mal gehen 

Ich hoffe ja das das "raus" kommen aus dem Alltag mir vllt schon etwas Linderung verschafft 

Danke für deine Antwort 

0
@FamC2013

Was  für einen Rückensport machst Du? Kennst Du die Somatik-Übungen bzw. Feldenkrais-Übungen? Die sind vor allem gut zur Lockerung der Muskulatur. Muskelverspannungen sind  hauptsächlich die Ursache für Rückenschmerzen. Ich wünsch gute Besserung!

0

Brust Stiche mit Schwindel - Brustwirbelsäule blockiert oder doch was anderes?

Hallo alle zusammen,

habe seit einiger Zeit Schmerzen im Brust bereich, es geht von der Linken Seite bis in den Rippenansatz und zum mittleren Brustkorb Bereich. Die Schmerzen treten mehrmals die Woche auf, war schon beim Arzt und er meinte durch das viele Stehen in meinem Beruf gäbe es eine Blockierung der BWS, durch abtasten des Rücken hat er etwas erkannt, war auch beim Chiropraktiker und hab einige Massagen bekommen. Hat kurz zeitig geholfen aber die Schermzen sind wieder aufgetreten, vor allem die Stiche im Brustbereich links und in der Mitte machen mir Sorgen. Teilweise wird mir kurz schwindelig wenn diese Schmerzen auftreten. Ist das wirklich die BWS oder doch ein Nerv oder evtl. das Herz? Vor einigen Jahren hatt ich auch diese Stiche im Brustbereich und wurde geröncht, EKG und alles, die meinten in der Notaufnahme es wäre nix. Wohl ne Verrenkung oder ähnliches. Würde um euren rat bitten.

Vielen Dank

...zur Frage

Woher kommt der brennende Schmerz Brustbein und Rücken?

hi, ich bin heute nacht hochgeschreckt, weil jemand mich mit Lärm in der Wohnung geweckt hat. Ich habe mich erschrocken und mich ziemlich geärgert. Dann ging es los. Es brennt im Brustkorb/Mitte und im Rücken ungefähr auf gleicher Höhe. Dieser Schmerz zieht in beide Schulterblätter/Rippen strahlt aus. das Brennen hat säureähnlichen Charakter, aber ohne Säuregefühl im Magen oder Mund. das ganze hält nun schon die ganze Zeit an. Habe ich mir was verrenkt oder gezerrt oder ist das ganze ne seelische Geschichte? (ich habe mich doch schon längst abgeregt) Ich hatte sowas schonmal, Ekg und Magen waren damals in Ordnung. Ich habe eine chronische Bronchitis und BWS-Syndrom (Wirbeldeckel-Riss). Hängt es damit zusammen? Ja, ich weiß, ich sollte zum Arzt gehen. Trotzdem würde ich mich über Infos freuen. Danke :)

...zur Frage

HWS BWS Syndrom, Chiropraktiker oder Osteopath?

Hallo, habe vor kurzem schonmal was zu dem Thema geschrieben, hab eine leicht schiefe Wirbelsäule und seit paar Wochen, Probleme mit der HWS und BWS, bzw. blockaden im Nacken, manchmal brennen sowohl in der Hals als als auch jetzt vermehrt in der BWS, am meisten dabei stören mich dabei die ganzen Missempfindungen: Kribbeln, Kälte/Wärme, z.t. Taubheitsgefühl und manchmal Kopfschmerzen, dazu reinsteigern, was zu Panik führt, zittrige Hände und Schwindel. Außerdem sehe ich auf einem Auge schlechter, hab teilweise Doppelbilder und das Auge zieht nach, ich schiel dann wohl auch kurzzeitig.

Der Arzt meint das hat mit dem Rücken/Nacken nichts zu tun, obwohl ich im Internet was anderes gelesen habe. Jetzt war ich schon 2 mal im MRT einmal wegen Kopf und wegen HWS, da ist alles gut. Das mit der BWS war nicht so schlimm, wird aber schlimmer. Ich hab Krankengymnastik verschrieben bekommen, wobei ich glaube das mir das nicht wirklich helfen wird, ich bin sehr Sportlich und mache durch die Auf- und Abwärmübungen quasi ein Mobilitätsworkout (Mark Lauren, Fit Ohne Geräte)

Ich hab letzte Zeit etwas abgenommen und nicht mehr mit gewichten trainiert, nur mit dem eigenen Körpergewicht, seitdem ich nur noch ca 88 kg auf die Waage bringe gingen die Probleme los, früher hab ich immer meine ca 95 Kg gehabt und viel mit gewichten trainiert ich vermute da einen Zusammen hang.

Ich habe schon so ein Paar Rückenübungen gemacht, da es bis zu Krankengymnastik noch etwas dauert und zusätzlich nutze ich infarotlicht und war paar mal in der Sauna, aber es wird nicht besser. Deswegen denke ich das ich zum Chiropraktiker gehe und wenn der mir nicht Helfen kann zum Osteopath oder was meint ihr? Hat jemand von euch die gleichen Probleme und wurde es besser?

Ich bin echt am verzweifeln, hatte ca 3 Wochen nicht trainiert aber durch diesen Schwindel hab ich das Gefühl auch weniger Ausdauer und Kreislaufprobleme zu haben.

Blutdruck, Blutschnelltest und EKG waren in Ordnung.

...zur Frage

Druckschmerz am brustbein?

Hallo!

ich (weiblich, 26j) habe seit längerer Zeit ein druckgefühl bzw stechen am Brustbein... dabei habe ich auch leichte Schmerzen im Nacken und bws Bereich.. sobald ich die Schultern hoch ziehe oder länger stehe und mich dann bewege dann knackt es sofort im Nacken und Schulterbereich ... manchmal habe ich das Gefühl ich würde schlecht Luft bekommen und ein enge Gefühl im Hals... dabei muss ich häufig husten...mittlerweile hat sich das empfindliche Gefühl vom Brustbein bis zu den Rippen under den Brüsten verschlimmert.. bei gezieltem drücken am Brustbein zieht der Schmerz direkt bis zwischen die Schultern...

leider leide ich auch seit längerem unter einem druckgefühl im magenbereich... besonders im stehen empfinde ich ein extremes Völlegefühl was extrem unangenehm ist 😞...

ich war vor kurzem erst im Krankenhaus wegen Tachykardien und hyperventilation... Herzecho, ruhe ekg, belastungs ekg, gastro und colo alles soweit unauffällig... war jetzt schon bei sämtlichen Ärzten und keiner kann mir sagen was los ist...

ich hoffe ihr könnt mir helfen ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?