Rückenschmerzen BWS?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In welchem Schmerzzustand warst du denn bevor dich der Orthopäde eingerenkt hat und wie oft nimmst du diese Behandlungsform in Anspruch?

Hast du auch Schmerzen beim Atmen?

Vorausgesetzt es handelt sich dabei nicht um eine Rippenverletzung kannst du es mit Dehnlagerungen und Dehnübungen in Verbindung mit Atemübungen versuchen. Zusätzlich solltest du von deinem Partner sanfte Streichungen im Bereich der BWS  (bis TLÜ) ausführen lassen, um die Aktivität des Sympathikus zu dämpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FamC2013
13.08.2016, 11:05

Also Bws Probleme habe ich schon lange 

Schmerzen hatte ich bei meinem Besuch beim Orthopäden nur leichte in der linken Schulter 

Nein schmerzen beim Atmen habe ich nicht aber ein beklemmungsgefühl im gesamten Brustkorb wobei links da wieder mehr hervor sticht als rechts 

0
Kommentar von FamC2013
13.08.2016, 11:42

Ich war schon beim Hausarzt deswegen und der hat wie schon oben geschrieben die Ekgs gemacht um eine Herzbeteiligung auszuschließen.

Leider hat er es noch nicht ausgewertet weil seine Mutter diese Woche gestorben ist.

Meine Psyche spielt momentan verrückt und mir vor allem viele streiche 😕

Ich hoffe die Woche Urlaub verschafft mir etwas Entspannung 

0

Hallo, FamC2013, die Kinderwunschbehandlung ist - vor allem, wenn dabei eine hormonelle Stimulation erfolgte? - ein ziemlicher "Hammer", das kann sich auch auf den Knochen- bzw. Haltungsapparat auswirken. Und wenn das jeweils in diesem Jahr erfolgt ist, dann hat Dein Körper ziemlich zu "kämpfen" gehabt. Die zwei Fehlgeburten müssen ja auch erst mal weggesteckt werden, das ist alles nicht so einfach. Wie Du schreibst, wurde ein LZ-EKG zum Ausschluss von Herzrhythmusstörungen gemacht, das ist sicher richtig, um eine Herzbeteiligung auszuschließen. Nach Deiner Schilderung könnte ich mir vorstellen, dass Du vielleicht einen sogenannten "Blockwirbel" im Brustwirbelbereich hast? Die von Dir geschilderten Beschwerden wären dafür typisch. Die bevorstehende Urlaubswoche ist sicherlich eine gute Möglichkeit, von allem etwas auszuspannen. Du tust eigentlich schon das, was sinnvoll ist, vielleicht kannst Du im Urlaub noch schwimmen? Dann aber nicht Brustschwimmen (das belastet die Wirbelsäule), sondern Rückenschwimmen. Leider sind diese Beschwerden langwierig und verlangen einem ein ziemliches Maß an Geduld ab. Ich wünsch alles Gute und schöne Urlaubstage ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FamC2013
13.08.2016, 11:39

Also die 2te Schwangerschaft wurde mit hormoneller Stimulation erreicht, die erste ist auf natürlichem Wege entstanden 

Ja schwimmen wird sicherlich mal gehen 

Ich hoffe ja das das "raus" kommen aus dem Alltag mir vllt schon etwas Linderung verschafft 

Danke für deine Antwort 

0

Der Arzt hat richtig Mist gebaut. Diese Einrenkerei ist eben wirklich gefährlich und es liegt viel Fehlerpotential in diesen Manipulationen.

Geh zu einem anderen Spezialisten. Hoffen wir, dass der das wieder hin bekommt.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FamC2013
13.08.2016, 11:01

Ja das hat die KG auch gesagt 

Es war wohl auch ein Rippengelenkköpfchen entzündet 

Das habe ich mit Kühlen und Voltaren Tabletten behandelt und es ist fast weg gegangen.

Also werde ich mich wohl doch mit Ibuprofen über den Urlaub retten müssen ?

0
Kommentar von Anni478
13.08.2016, 11:06

Leider begreifen leider viele Leute nicht, dass sie mit dieser Einrenkerei (meist in immer kürzeren Abständen) die Ursache ihrer Blockierungen nicht beseitigen können.

Habe schon Patienten mit Rippen- und Densfrakturen! vor mir stehen gehabt, deren Probleme auf Manipulationen zurückzuführen waren.

1
Kommentar von FamC2013
13.08.2016, 12:35

Ich wollte ja gar nicht dass er mich einrenkt sondern eher dass er die Ursache für mein Problem findet und mir sagt wie man es beheben kann.

Jetzt hab ich den Salat 😓

Hab jetzt mal Magnesium genommen vllt hilft das ein bisschen 

0

Was möchtest Du wissen?