Rückenschmerzen bei Gastritis

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du denn eine Gastritis? Oder vermutest du, dass der Zucker dir eine verschafft?

Ich würde eigentlich eher auf die Leber tippen, die den Zucker nicht mag. Beim Magen wären eher saure Speisen und Getränke kritisch, und auch eher zeitnah, nicht erst nach 3 Stunden.

So oder so: Das kann sehr wohl ausstrahlen und dann auch (gefühlte) Rückenschmerzen verursachen.

Danke für Deine Antwort:

Ja, bei mir wurde vor kurzem eine chronische Gastritis C, verursacht durch Gallereflux, festgetellt. In der Leber habe ich seit ca. 12 Jahren (da wurde es festgestellt) ein Riesenhämangiom, was bisher zum glück nicht gewachsen ist. aber trotzdem habe ich auch seit vielen Jahren immer wieder Magen-Darm-/ verdaueungsprobelme. Und die Brustwirbelsäule meldet sich seit 2 Jahren.

0

Dadurch, daß Zucker (so er nicht natürlich in einem Lebensmittel vorkommt) ein Vitamin- und Mineralstoffräuber ersten Ranges ist, vor allem der Vitamin-B1 (aber auch andere) -Haushalt wird dadurch massiv beeinträchtigt.

So sind neben Übergewicht und Diabetes durchaus auch viele Skelett- und Magen-/Darmerkrankungen auf den Konsum (manche Menschen vertragen mehr, manche sind empfindlicher, hängt auch mit der restlichen Ernährung zusammen) von (zu) viel Zucker zurück zu führen.

LG

Noch ein einfaches Beispiel (dann wird es anschaulich). Zucker verursacht Karies; zerstört also Knochensubstanz. Im Zahnbereich ist es sichtbar, im weiteren Skelettbereich sieht man es nicht so schnell.....

Kann dir zu dem Thema das Buch 'Unser Nahrung - unser Schicksal' von Dr. med. M.O.Bruker wärmstens empfehlen

0

Vielen Dank für die Antwort und Buchempfehlung. Ich werde es mir besorgen.

Die Sache mit dem Karies ist einleuchten, dass man da nicht selbst drauf kommt...

0
@Siegud

Gerne :)) - und es ist ganz alltäglich, daß man nicht selbst darauf kommt... der berühmte Wald mit den Bäumen - und das Naheligendste ist beim Blick zum Horizont oft unter der Focuslinie..... ;))

GUTE Besserung!

0

Was tun bei Gastritis kein Arzt, kein Termin?

Ich habe seit einigen Tagen Beschwerden im Magen Darm Bereich, den ich davor wirklich noch nie hatte. Ich war beim Hausarzt und er hat mir eine Überweisung geschrieben zu einem Gastroenterologen. Obwohl ich geschildert habe, dass es akut ist bekomme ich keinen Termin vor April. Egal bei welchem Gastroe. ich anrufe ich bekomme keinen Termin in den nächsten Tagen. Zudem ist das im Moment sehr schlimm. Was soll ich denn jetzt machen?

In die Ambulanz?

...zur Frage

rückenschmerzen im lendenbereich

ich hab ganz dolle rückenschmerzen... im lendenbereich! wie bekomme ich die wieder schnell weg! hab keine badewanne! danke für die tipps!

...zur Frage

Rückenschmerzen - Brustwirbelsäule

Seit über einem Jahr habe ich an der Brustwirbelsäule schmerzen. Wenn man darauf drückt fühlt es sich an, als hätte man einen blauen Fleck. Direkt neben der Wirbelsäule, einseitig. Es tut auch oft einfach so weh, ohne das ich irgendetwas mache und es zieht teilweise bis in die Rippen in der Nähe der Brust. MRT etc. habe ich schon hinter mir. Ich bekomme immer nur den Tipp Sport, aber den mache ich. Oft tut es auch beim Essen weh, so ein richtiger Druck/Schmerz beim Schlucken. Magenspiegelung habe ich aber als das anfing auch schon gemacht.

...zur Frage

Rückenschmerzen durch großen hintern?

Hey frage steht schon in dem Titel. Kann es wirklich sein dass ich rückenschmerzen um unteren Bereich bekomme weil mein hintern einfach zu groß ist?

...zur Frage

Wann wird eine Gastritis chronisch?

Hallo, habe schon seit ca. 5 Jahren Magenschmerzen. Es war nie so schlimm, dass ich außer Gefecht gesetzt wurde oder sowas. Mir wird nach dem Essen immer schlecht, ich bekomme Magenschmerzen, auch wenn ich wenig esse, habe ich das Gefühl Steine im Magen zu haben.

Mein Arzt hat mir jetzt Esomeprazol verschrieben, um die Magensäure zu reduzieren.

Ich habe ein bisschen gegoogelt und gelesen, dass eine aktue Gastritis zu einer chronischen werden kann, wenn man sie nicht behandelt. Da ich ca. 5 Jahre mit dieser ständigen Übelkeit lebe und immer geglaubt habe an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit zu leiden befürchte ich, dass es nun vielleicht eine chronische Gastrits geworden ist.

Das Medikament nehme ich jetzt seit 4 Tagen und ich merke keine wirkliche Besserung. Mir ist zwar nicht schlecht aber ich habe Steine im Magen und mein Magen schmerzt um den Bauchnabel bereich. Ich habe auch eigentlich immer Hunger - denke recht oft ans Essen.

Bei einer akuten Gastritis hat man ja angeblich nicht so richtig Hunger und so schlimme Schmerzen, dass man richtig flach liegt.

Wer kennt sich aus? Wann wird eine Gastritis in der Regel chronisch? Wie lange muss eine Gastritis nicht behandelt werden bis sie chronisch wird?

Würde mich sehr über ein paar Antworten freuen. Danke

...zur Frage

Rückenschmerzen vom trainieren?

kann man nach dem trainieren Rückenschmerzen bekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?