Rückenprobleme und rippenbrüche - ich bin sowas von verwirrt...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Sophia, Selbst wenn da Rippenbrüche auf der Rückseite waren, daran kann man ausser Schonung quasi nix machen, sie wachsen in der Regel problemlos aneinander...Jetzt könnte man im MRT feststellen, OB mal was gebrochen war, und obs gut verheilt ist. Mehr nicht. Wenn sich da was verschoben hat damals, dann hat deine erste Therapeutin das offensichtlich gut deblockieren können. Nur blockierte Rippen sind Th-Segmentgestörte Beschweren, wenn sie denn aus dem Rücken kommen, und da du unter Übelkeit gelitten hast, lässt das auf HWS schließen...Die hat sie aber ja nicht behandelt, und da können auch nachträglich Ausstrahlungen ausgelöst werden. Wenn es also nun durch einen kleinen Schubs wesentlich schlimmer ist als damals durch den Sturz, dann ja, ab zum Unfallchirurgen und ins MRT! Alles andere ist Spekulation.

Nur noch mal ganz kurz was allgemeines: Ein stumpfes TRAUMA, also das, was dein Pferd und auch deine Cousine mit dir gemacht haben, ist immer eine STOP-Situation in die dein Körper gerät. Da muss man wieder raus, Physios oder OSTEOPATHEN sind da ganz tolle Ansprechpartner, aber auch Homöopathika können ergänzend was bringen.

Lass ne gute Diagnose machen, poste die noch mal und hol dir Rat, wie du am besten weiter machst!

Gute Besserung dir! ella

Hätte - wäre - könnte hilft Dir jetzt nicht wirklich. Dennoch: Du hättest Dich sofort in ärztliche Behandlung begeben müssen, damit eine verlässliche Diagnose gestellt und die richtige Behandlung eingeleitet wird, anstatt lediglich "auf gut Glück" Physiotherapie.

.

Folge der Empfehlung von elijahfan und lass Dich von einem Unfallarzt / Unfallchirurg untersuchen.

Je nachdem, was da dann rauskommt, ist möglicherweise die Behandlung bei einem Osteopathen hilfreich.

(Oder warst Du bei einem Osteopathen in Behandlung? So unverantwortlich sollte keiner sein, Dich ohne gründlichem ärztlichen Befund nach solch einem Unfall zu behandeln!)

.

Eine sehr gute Kurzbeschreibung zur Osteopathie findest Du, indem Du googelst mit

praxis escherich osteopathie ist eine ganzheitliche methode

(die Wörter genau so)

Ärzte, Heilpraktiker und Krankengymnasten haben sich in Osteopathie ausbilden lassen.

.

Besprich Dich diesbezüglich mit dem Dich behandelnden Unfall-Facharzt. Möglicherweise kann der Arzt Dir einen guten Osteopathen / Osteopathin empfehlen - falls eine solche Behandlung für Dich jetzt die richtige ist.

.

Bitte geh künftig sorgfältiger mit Dir um und geh rechtzeitig zum Arzt. - Du hast doch "nur" diesen einen von Dir heißgeliebten Körper!

.

Ich wünsche Dir alles Gute und - endlich - beste kompetente Behandlung.

Rippenbrüche KÖNNEN tatsächlich unbemerkt bleiben, vor allem hattest du ja die Rückenschmerzen und hättest das evt gar nicht auseinanderhalten können.

Sind denn Rücken und Brustkorb nach dem Sturz nie geröngt worden?

nein, nie, weil der schmerz nach den treffen mit der ersten physiotherapeutin recht schnell abgeklungen ist. jetzt denke ich aber wirklich darüber nach, ich spreche sie mal darauf an, wenn ich sie das nächste mal sehe.

0

Pferd hat Knoten am Rücken?

Hi bei mir war der Sattler da und meinte das mein Pferd schon leichte Knoten am Rücken hätte aber es würde noch gehen.Jetzt aber möcht ich gern wissen was das heisst (ich war so aufgeregt das ich es vergessen hab zu fragen ) und was man dagegen machen kann den ich möchte auf jeden fall was machen und nicht einfach weiter drauf rum hoppeln. Wie wäre es den mit TTouch? was denkt ihr ? ich freu mich auf jede antwort

...zur Frage

Wer ist schon einmal vom Pferd gefallen und was waren eure Verletzungen?

also ich bin im mom erst 3 mal vom pferd gefallen

2mal wars net ganz soo schlimm...bin mit ein paar prellungen davon gekommen

1mal habe ich mir aber dabei mein handgelenk gebrochen

...zur Frage

Nach Sturz vom Pferd?

Ich bin hejte vom Pferd gefallen und hab mir links über der Hüfte am Rücken wehgetan

Ich schätze geprellt Ideen was ich gegen die Schmerzen machen kann?

...zur Frage

Gerätesport nach Bandscheibenvorfall? Ja oder Nein?

Hi.

Bei mir wurde vor 6 Wochen ein Banscheibenvorfall diagnostiziert. Da ich noch ziemlich jung bin (27), möchte ich natürlich alles versuchen, um um eine OP herum zu kommen. Mache jetzt schon regelmäßig Physiotherapie und habe auch einen Antrag auf Rehasport gestellt, der auch genehmigt wurde. War jetzt heute im Fitnessstudio, um die formalitäten für den Rehasport zu erledigen.

Der Trainer meinte allerdings, dass es wohl nicht so gut wäre mit dem Rehasport zu beginnen, sondern das ich erst mal durch Gerätetraining mit einem "personal Trainer" meine Muskeln aufbauen sollte um eine Grundstabilität herzustellen. Er hätte die Erfahrung gemacht, das gerade in Rehasport Gruppen nicht auf jeden einzelnen mit den individuellen Problemen soooo gut geguckt werden kann und das es öfter mal vorkommt das man sich mehr weh macht als gut tut. Das Gerätetraining würde für mich 9 Euro die Woche kosten, was ich natürlich aus eigener Tasche zahlen müsste.

Hab mit meinem Physiotherapeuten darüber gesprochen, was er davon hält. Zu meinem verwundern, war er von Rehasport und auch fürs Gerätetraining nicht zu begeistern. Er sagte, da wo mein Vorfall ist (Lendenbereich, erster Wirbel), wären keine Muskeln verantwortlich, sondern Bänder und Sehnen und diese würde ich mit keinem Training der Welt aufbauen können, da dies vererbt sei. Er meinte auch, das ich dadurch meinem Rücken mehr Schaden könnte als gut tun, solle es aber gerne versuchen. Allerdings bei schmerzanzeichen sofort aufhören.

Mein Problem ist jetzt, das ich garnicht weis was ich machen soll. Will das Fitnessstudio extra an mir verdienen oder ist der Physiotherapeut nicht das ware? Jeder sagt was anderes und ich steh nun da und weiss nicht was ich machen soll. Dazu die Angst, dass sich alles noch Verschlimmert und ich doch zur OP muss.

Hat jemand Erfahrungen gemacht und möchte darüber Berichten? Oder vllt. ein Fittnestrainer, Physiotherapuet oder Orthopäde hier der mir Tips geben könnte?

Lg Slater

...zur Frage

Knochen gucken rechts und links am Bauch raus?

Hallo, ich habe ein problem am bauch also ich habe links und rechts knochen rausstehen aber nur ein bisschen aber auf der linken seite etwas mehr weiß jemand wovon dann kommen kann also vielleicht esse ich zu wenig aber habe auch eine trichterbrust da hätte ich auch noch eine frage kann man die trichterbrust wegtrainieren? und kommen die knochen sogar von der trichterbrust?

würde mich sehr über eine antwort freuen

...zur Frage

Was tun?Vom Pferd gefallen...

Ich bin heute vom Pferd im Galopp gefallen, auf Sand, war aber trotzdem hart. Mein Po und Mein halber Rücken tut weh. Ich habe mir aber nix gebrochen, und zum Arzt gehen will ich auch nicht....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?