Rückenmuskulatur eines Pferdes trainieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

es steht an gerittenen und longierten Lektionen schon alles da

aber wir machen noch etwas am Boden:

wir bringen - vor allem nach dem treiten - die Pferde dazu, den Rücken 2-3mal aufzuwölben: dazu braucht man Fingernägel, die nicht allzu kurz gesch nitten sind, setzt beie Hänge beneinander unter die Bauchnaht, etwa mittig, und drückt die 8 Finger für einen Atemzug nach oben - schwupps kommt der "Katzenbuckel" - Pause - 3-5 langsame Atemzüge und alles noch 1 oder 2mal wiederholen

ist prima für alte, aber auch für jüngere Pferde und selbst die Fohlen haben's schnell gelernt

ansosnsten haben wir einen "Aktiv-Auslauf", auf dem überall Stangen rumliegen, auch mal jreuz und quer, wo die Pferde z.B. zum Wasser oder Futter entlang müssen und sich so selbst trainieren: die Amtsärztin war beeindruckt von unseren fitten Senioren....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GreysCT
12.02.2016, 11:40

Mmh, bitte nicht als Angriff verstehen, ist nur ne Frage:
Eigentlich sollte das Pferd doch schon während dem Reiten den Rücken aufwölben, damit der Pferderücken das Reitergewicht überhaupt gesund tragen kann?
Oder meinst du etwas anderes?

0

Aufbautraining nach Michael Geitner. Das fördert nicht nur den langen Rückenmuskel, sondern hilft auch gleich bei der Biegung und deren Muskulatur. Die Biegung des Pferdes ist für das spätere reiten wichtig. Nur so bekommt es die diagonale Stütze. Es hilft auch bei der Geraderichtung des Pferdes.

Bei Geitner findest Du auch die entsprechenden Trainingszeiten für die Übungen. Wichtig für den Aufbau der Muskulatur und die Vermeidung von Übertraining, was ja zum Abbau der Muskulatur führt.

Statt der Dualgassen kann man auch normale Stangen nehmen.

LG Calimero

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Longieren, Doppellonge, Langzügel, Handarbeit, Stangenarbeit, spazieren gehen, klettern (wenn möglich)....

Wie longiert ihr, mit welcher Ausrüstung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Handpferd mitnehmen, Bergauf laufen. Viel Auslauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel Stangenarbeit, bergauf und bergab, logieren über stangen, Reihen springen und viel vorwärts abwärts reiten;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?