Rückenmark-Transplantation geht das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Rückenmark ist sehr sensibel und würde die ENtnahme nicht überleben. Denn es sind hauptsächlich Nervenbahnen, die alles stuern. Und die sind sehr empfinldich. Mal davon abgesehen, wie willst Du die denn am Hirnstamm des "Spenders" so abtrennen, dass man weiss, welche "Bahn" welche Signale wohin leitet. Stell es DIr so vor, Du hast im Auto einen Kabelbaum für alle elektrischen Geräte, die KAbel haben alle die gleiche Frabe. Nun baust Du den Kabelbaum aus und in einem anderen Wagen wieder ein. wie willst DU denn jetzt wissen, wo welches KAbel hingehört? Mal davon abgesehen, daß da ca. 1. Million KAbel sind?

mhm... das gibt meiner Theorie zu denken! aber die Medizin ist doch heutzutage so weit das sie diese zurückverfolgen könnten dann dauert so eine OP halt länger aber der Patient kann wieder Laufen .. oder nicht? Oder man legt sich neben den Patient ein anschaungsmodell dann kann man während der OP nachschaun ... tut mir echt leid so eine dumme frage zu stellen aber die Ärzt bei mir aud station konnten es mir nicht erklären

0

Meinst du die Transplantation der ganzen Wirbelsäule? Ich denke das ist zu kompliziert, sonst würde man das vermutlich machen.

.

Knochenmarks-Transplantationen werden jeden Tag vorgenommen ...

Es geht ja nicht ums Knochenmark sondern um den Hochkomplexen Nervenstrang der durchgeht - diesen kann man nicht wieder verbinden.

genau ich meinte ob man die nervenstränge wieder verbinden könnte ... :)

0
@Tati711

Wenn man es könnte, gäbs keine Querschnittsgelähmten Leute mehr.... Man kann diese vielen kleinen Nervenbahnen einfach nicht mehr zusammenfügen - zumindest mit heutiger Technik noch nicht.

0

hö was willste jetzt genau wissen?

Was möchtest Du wissen?