Rückenlange als Schlafposition, nicht möglich?

4 Antworten

In Rückenlage schlafe ich meistens auch länger nicht ein und denke mehr nach, man schaut halt nach oben, dem Himmel entgegen, der Unendlichkeit. Der Atem ist freier, man bewegt sich weniger, und die Gedanken erscheinen, einer nach dem anderen. Ich träume sogar anders in Rückenlage. Wenn ich im Freien, in der Natur draussen schlafe, schlafe ich sehr oft in Rückenlage, zuhause im Bett meist in Seitenlage. Ich würde mich nicht darüber nerven. Gehe deinen Gedanken nach, lausche ab und zu deinem Atem, du hörst in Rückenlage mehr, und blicke gegen den Himmel hinauf, stelle ihn dir vor, durch die Zimmerdecke hindurch, hoch über dir. Alles Gute!

Für den Anfang könntest du dir ja seitlich (mal rechts mal links) Kissen unterlegen oder deinen Oberkörper etwas höher lagern sodass du nicht komplett auf dem Rücken flach liegst, vllt gewöhnst du dich dann eher dran. Auch ein Kissen in den Kniekehlen kann das Liegen entspannter gestalten...
Es ist alles eine Gewohnheitssache :) Ich hab es mir schon vor vielen Jahren "antrainiert" weil ich Rückenprobleme hatte. Jetzt kann ich eigentlich nur noch auf dem Rücken schlafen, ich wache morgens genauso auf wie ich Abends eingeschlafen bin, wie ne Mumie :D

Hallo Algengruetze,

beangato hat im Prinzip recht: wir verändern im Laufe einer Nacht mehrfach unsere Schlafposition. Dennoch kannst Du durch eine entsprechende Matratze, beispielsweise Tempur, das drehen verlangsamen. Auch durch entsprechende Kissen wird das Rückschlafen unterstützt.

Es gibt einige Ansatzpunkte, Deine Wirbelsäule zu entlasten, den Schmerz zu lindern (denn da sieht ja wohl Dein Arzt das Problem) und Dir einen gesunden, erholsamen Schlaf zurück zu geben.

Ich vermute mal, Du warst beim Facharzt und ich denke, er wird auch Rückenschule und Rückentraining angesprochen haben.

Orthopäden, Rheumatologen und Neurologen, auch Physiotherapeuten, Chiropraktiker und Osteopathen etc, sie alle verstehen viel von Rückenschmerzen, Wirbelsäule, unserem menschlichen Körper, leider häufig sehr wenig von gesundem Schlaf und was einen qualitativ hochwertigen Schlaf ausmacht.

Auf der Samina-Website findest Du nicht nur ein erstaunliches Bettsystem, dass der Gesundheit und dem Rücken gut tut, sondern auch viele Möglichkeiten, Rat zu erhalten, auch ganz individuellen - und die heißen keineswegs immer: "Kauf Dir ein Bett von Samina"

Mehr dazu unter: https://www.samina.com/rueckenschmerzen

Und noch eins: Die Fachleute sagen, dass das Bettsystem Dir einen erholsamen Schlaf ermöglichen muss, d.h. auch, dass die Wirbelsäule entlastet werden muss. Dies gelingt in der Rückenlage, wenn die Wirbelsäule gerade ist (da kommt auch das häufig vernachlässigte Kopfkissen ins Spiel), in Seitenlage, wenn die natürliche doppelte S-Form unterstützt wird. Vielleicht unterstützt Dein heutiges Bettsystem Deine Seitenlage suboptimal.

Und dann ist da ja immer noch die gute, alte Gewohnheit. Eines Tages kannst Du gar nicht mehr anders, als auf dem Rücken einschlafen.

Ich wünsche Dir, dass Du eine gute Lösung für Dein Schlaf-/Rückenproblem findest.

Ich hoffe, meine Antwort war hilfreich für Dich

Herzlichst Detlef

Ach, noch was: bevor Du stundenlang im Bett rumliegst, stehe lieber wieder auf mach etwas Beruhigendes, etwas, das Deine Gedanken zur Ruhe bringen, lesen beispielsweise. Und wenn Du meinst, bettreif zu sein, probiere es wieder. Sonst entwickelst Du eine Aversion gegen Bett und Schlafzimmer und kannst schon deshalb nur schlecht einschlafen.

Was möchtest Du wissen?