Rückenbeschwerden - Bezuschussung für orth. Stuhl?

5 Antworten

Hallo Joachim,

Erfahrungsgemäß bekommst du eher einen Zuschuss, wenn du einen Stuhl, der speziell für deine Bedürfnisse gemacht ist, im Sanitätsgeschäft kaufst bzw. kaufen willst.

Abgesehen davon, kann ich nur Jeanmarie völlig recht geben. Zuerst solltest du aktiv an einer Verbesserung deiner Probleme arbeiten. Du bist noch so jung und deine Diagnosen sind nicht so schlimm, dass da nichts mehr zu machen wäre.

Sprich mit deinem Arzt, ob für dich nicht ein Kuraufenthalt angezeigt wäre, der dich in einem ersten Schritt zu entsprechenden Therapien führt. In den meisten Kuranstalten arbeiten auch Ergotherapeuten, die mit dir besprechen können, welche Hilfsmittel im Alltag angebracht wären und die auch bei der Beschaffung behilflich sind

Auch über die Möglichkeit einer Psychotherapie würdest du mehr erfahren, vor allem, dass das gerade bei Beschwerden, wie du sie beschreibst, oft die effizienteste Methode sein kann, aus einer Schmerzspirale herauszufinden.

Da Jeanmarie dir schon so nett Unterstützung und Begleitung angeboten hat, tue ich es einstweilen nicht mehr, sondern bitte dich nur in deinem Interesse, darüber sehr ernsthaft nachzudenken.

Alles Gute und liebe Grüße! 

Ist da ein höhenverstellbarer Schreibtisch nicht eher angebracht ? Ich arbeite ebenfalls den ganzen Tag am PC - stehe aber nur noch; und das hilft .....

du musst es dir von deinem arzt verschreiben lassen und den dann bei der krankenkasse mit einem antrag zusammen einreichen udn oft nachhaken. wenn nötig auch mehrmals beantragen, wenn sie den antrag ablehnen sollten, was gerne gemacht wird.

Was möchtest Du wissen?