Rückblenden im Roman?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt genug Romane in diesem Genre, die völlig ohne Rückblenden auskommen. Das ist auch gut so, denn wenn dir das Werden dieser Gesellschaft so wichtig ist, solltest du DAS zum Thema deines Romans machen. Wenn nicht, solltest du dich auf einen kürzeren Abriß in einem Gespräch oder als Erklärung zu einem Ereignis (Jahrestag z.B.) beschränken.

Was möchtest Du wissen?