Rückbaupflicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Mieter der vorderen Wohnung sagte meiner Mutter das sie die Laube
weiterhin nutzen darf, somit brauchte er sich auch nicht um die
Gartenpflege zu kümmern.

So wie ich das verstanden habe gehört der Garten jetzt zu der Wohnung des o. a. Mieters. Dieser hat die Gartenlaube von deiner Mutter übernommen. Damit ist er in der Rückbaupflicht.  Wurde der Garten deiner Mutter allerdings erst "weggenommen" und später samt Laube vermietet, ist gar keiner in der Rückbaupflicht, weil sie dann bereits ins Eigentum des Vermieters übergegangen ist.  Deine Mutter jedenfalls ist raus aus der Nummer - insbesondere nach einem so langen Zeitraum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Rückbaupflicht gibt es auch eine Verjährungsfrist, steht hier:

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/nichterfuellung-einer-rueckbaupflicht-verjaehrung-von-anspruechen_idesk_PI17574_HI2134769.html

Allerdings ist die Sache noch nicht verjährt siehe folgendem Link wo ein beispiel gegeben wird:

http://www.finanztip.de/verjaehrungsfristen-bgb/

LG 

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?