Rückbau eines Gewächshaus Fundaments

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wieso hast du keinen mietvertrag??? wenn er euch es schriftlich(mündlich weiß ich jetzt nicht) gegeben hat das ihr das gewächshaus dort aufstellen dürft und ihr nach auszug es nicht wieder in den altenzurück setzen müßt,sehe ich da kein problem da für euch.....ansonsten entfernen....er darf euch die nebenkosten abrechnung oder sonstiges wie kaution oder nicht vorenthalten,als nicht einfach so einbehalten,es muß von seiner seite aus alles belegt werden....ich würde mir mal einen unverbindlichen termin bei anwalt holen,die erste beratung kostet meistens 10€.....damit ihr ein wenig rückendeckung habt....außerdem ist der vermieter verpflicht euch eine kopie des mietvertrages zu geben....man kann ja immer was verlegen ;)

3

Danke für deinen Rat, ich denke schon das wir einen Anwalt nehmen werden.

Man sollte nie zu Vertrauensselig sein mit seinem Vermieter,heute weiss ich das . Passiert uns nie wieder.

0

Also da ist ja mal ein komplizierter Fall… ;) Erstens: Jedem Mieter steht eine Kopie des Mietvertrages zu. Zweitens: Nur, weil es stressig ist, sollte man nicht einfach so den Vermieter machen lassen. Schimmel muss weg. Wenn Schimmel schon da war und er nicht entfernt wurde, dann hättet ihr das Recht gehabt, einen Teil der Miete nicht zu zahlen. Allerdings ist das auch wieder ein komplexes Thema.
Allerdings: Ja, der Vermieter darf verlangen, dass du den Sockel wieder entfernst. Nebenkostenabrechnung nicht auszuzahlen ist – meines Wissens nach – nicht erlaubt. Beim Einzug habt ihr doch sicherlich eine Kaution hinterlegt. Das ist das Geld, das er einbehalten dürfte, um eure 'Schäden' im Boden (eben der Sockel) wieder rückgängig zu machen, solltet ihr euch weigern.

Ihr solltet vielleicht einfach mal eine juristische Beratung in Anspruch nehmen. SIcherlich ist das Geld, das anfällt, aber es wird dir nur nützen. Außerdem könntest du mal hier schauen:

http://www.ivmieterschutz.de/mietrecht/kuendigung.html

Hier wird auch Beratung angeboten. ;)

3

Die Kaution hat der Vermieter, ohne etwas zu beanstanden beim Auszug zurück gezahlt. Das Mietverhältniss war schon eine ungewöhnliche Sache: wir leben auf einem Dorf wo fast alles noch per Wort geregelt wird. Der Mietvertrag im Original,liegt beim Vermieter. Er hat mir nie ,auch auf Nachfrage eine Kopie gegeben. Das Gewächshaus wurde mit Einverständnis des Vermieters gesetzt. Wie auch schon erwähnt ,war der Garten bei unserem Einzug eine Wildnis,wir haben gepflanzt,eine Hecke gesetzt usw. alles auf unsere Kosten. Da wir keinen Rechtsstreit wollten,haben wir zwar angedroht die Miete einzubehalten,haben uns doch für den klügeren Weg des Auszugs entschieden. Auch weil mein Mann mit seiner Krankheit (COPD) unbedingt da raus musste. Das hat man nun davon. Erst werden über Jahre die Beanstandungen ignoriert,beim Auszug aber dann Forderungen gestellt. Ich denke das ich dienen Rat befolge und einen Termin bei einem Anwalt mache.

0

Rund um den Garten - Probleme mit Vermieter

Ich wohne in einer Mietwohnung in einem Drei-Parteien-Haus, der vordere Garten gehört einer der Parteien und der Hintere uns. Es steht in unserem Garten ein Gartenhaus, welches uns der Vermieter zu Anfang überlies, nach ca. einem Jahr sagte er uns, wir sollen ihm das Gartenhaus abkaufen (300 €) oder er verkaufe es und würde es aus dem Garten nehmen. Da wir das Gartenhaus nur genommen haben, da es sowieso da war und er uns fragte, sagten wir ihm, dass wir es nicht kaufen wollen. (Es wurden lediglich Geräte darin gelagert.) Ein paar Wochen darauf kam der Vermieter und holte sich von meinem Freund den Schlüssel, (er benötigte irgendetwas aus dem Häuschen), wieder ein paar Wochen später, holte er sich meinen Schlüssel, weil er den meines Freundes verlegt hat! Situation ist nun momentan, dass das Haus nicht verkauft wurde, immernoch in unserem Garten steht, zugesperrt ist, wir keinen Schlüssel haben, und unsere Gartengeräte sich drinnen befinden und der Vermieter auch meinen Schlüssel nicht mehr hat! Desweiteren haben wir vor ca. 4 Jahren, als wir eingezogen sind, auf einem unbewachsenen Stück (war wohl früher ein Beet) umgegraben und Gras gesät, welches auch schön gewachsen ist. Ich kam von der Arbeit heim (vor. ca 6 Wochen) und es fehlte der große Obstbaum, der mitten in unserem Garten stand, und ein riesen Loch klaffte in unserem Garten (auch die Stelle, die wir gesät hatten, mittlerweile ist, dass Loch (sehr hügelig und notdürftig) aufgefüllt. Wie soll ich vorgehen!? Ebenso, hat der Vermieter irgendwann am Gartentor ein Vorhängeschloss angebracht (uns ca. 8 Wochen später erst den Schlüssel gegeben; mein Freund musste, um morgens in die Arbeit zu fahren ÜBER DAS TOR KLETTERN), Er jedoch besitzt auch einen Schlüssel und benutzt diesen auch, ist das i.O. ??

...zur Frage

Garten und Einfahrt pflegen als Mieter?

Hallo Community,

folgender Sachverhalt

Eine 4 Parteien Haus mit Garten und Einfahrt.

Die Verwalter des Hauses die nicht unsere Vermieter sind verlangen davon das wir bei der Einfahrt die Fugenkratzen und Unkraut zupfen obwohl wir den Garten nicht nutzen während die Verwalter den kompletten hinteren Garten für sich beanspruchen und der vordere von den anderen beiden Parteien genutzt wird. Einfahrt wird mitgenutzt weil dort die Parkplätze sind. Wie seht Ihr das müssen wir die Fugenkratzen??? Wenn der Verwalter das wünscht obwohl er sich selbst nur um seinen hinteren Garten kümmert? Den wir wie gesagt nicht mitnutzen dürfen.

...zur Frage

Mein Nachbar eine Mauer (ca 80cm hoch) über die Grenze gebaut. Kann ich ihn zum Rückbau auffordern oder soll ich das stück teuer verkaufen?

Mein Nachbar ist gerade am Um- und Anbauen, im Zuge dieser Baumaßnahmen überlegte er seinen Garten und das Drumherum neu zu gestallten. Jetzt hat er ohne Grenzfeststellung eine kleine Mauer gebaut, den vorhandenen Sockel entfernt und dort diese Mauer hinsetzen lassen. Nun waren wir beim Katasteramt und haben festgestellt das er auf einer länge von 16m ca 25cm auf unserem Grundstück gebaut hat. Sollen wir einen Rückbau forden, ihm das ganze Stück verkaufen? Und wenn verkaufen zum normalen qm Preis? Oder soll man die Abriss/Neuaufbaukosten für dieses Stück als Streitwert nehmen?

Vielen Dank

...zur Frage

Was ist das für eine Pflanze in meinem Garten Unkraut oder schöne Blume?

In meiner neuen Wohnung wächst ne Pflanze und ich weiß nicht ob ich sie entfernen soll oder nicht ob sie mal schön blüht oder sowas vielleicht wisst ihr ja weiter wäre super 😅

...zur Frage

Vermieter will Rückbau Schornstein eines installierten Kaminofens

Bin 2007 in eine Erstbezugswohnung gezogen, die mit Kaminofen inseriert war. Der Vermieter veranlasste das Loch im Kamin, ebenso die Installation des Abluftrohres, Abnahme durch den Schornsteinfeger und übernahm sämtliche Kosten hierfür. Ebenso erwarb ich von der Vermieterfamilie das Brennholz, die damit einen kleinen Schwarzhandel betreiben. Den Kaminofen selber habe ich gekauft, da ich ein bestimmtes Modell wollte, zudem sind im ganzen Haus in den WE Kaminöfen eingebaut, dies war bei Erbauung des Hauses so vorgesehen. Nun bin ich aus der Wohnung ausgezogen, die Nachmieter wollten aber den Holzofen nicht haben (ich hätte den sogar geschenkt). Den Holzofen an sich habe ich nun entfernt. Nun verlangt der Vermieter von mir, ich solle auf meine Kosten den Kamin (das Loch im Schamott) rückbauen lassen. Ich hätte von mir aus nicht unbedingt einen Holzofen benötigt, es wurde mir als wertsteigernde Möglichkeit und Heizkosten sparen angeboten. Nun meine Frage: Muss ich den Rückbau bezahlen?

...zur Frage

Kann man 365 Tage im Jahr Obst und Gemüse im Gewächshaus ernten?

Grundsätzlich hat ja jede Obst- und Gemüsesorte ihre bestimmten Zeiten im Jahr in denen sie geerntet und gesät werden können. Wie ist das in einem Gewächshaus?

Gestern war ich noch am überlegen in unserem Haus oder unserem Nebengebäude Obst und Gemüse anzupflanzen. Jetzt möchten wir uns aber doch eher ein Gewächshaus zulegen. Vielleicht kann mir ja jemand von euch so grundsätzliche Tipps dazu geben. Sozusagen für Anfänger/Einsteiger/Neulinge ;-)

Vorrangig aber (erst mal) die Frage, ob ich das ganze Jahr über alles säen und ernten kann :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?