Rückabwicklung KFZ Kauf durch Händler

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn ich das richtig verstehe wurde ein rechtsgültiger Vertrag abgeschlossen und unterschrieben . wenn der Verkäufer / Händler sich da verrechnet haben sollte ist das sein Problem aber dazu sollten unbedingt die gesammten Vertragsunterlagen einem Rechtssanwalt für Vertragsrecht zur überprüfung weitergeleitet werden..

Kommt darauf an was im Vertrag Wortgenau steht ,... Für meine persönliche Einschätzung ist das Verkäuferproblem denn wenn er nicht weis was er macht oder sich verrechnet ist das sein Problem und er wird auf den Kosten sitzenbleiben.

Wenn ich ein Fahrzeug zu günstig verkaufe ist das wirlklich nicht das Problem des Käufers denn der kann kaum abschätzen was die wirklichen kosten sind, welche Verdienstspannen und Rabatte der Verkäufer / Händler zu erwarten hat. . Joachim

Schloonz 24.02.2013, 11:18

Sehe ich genauso. Der Fehler des Händlers war, dass der Gebrauchtwagen als Anzahlung vom Kaufpreis abgezogen wurde, obwohl das Altfahrzeug ja auch noch abgelöst werden musste. Ich hielt das für einen derzeit erzielbaren Rabatt, der hier irgendwie dargestellt wurde. Die Vertragsunterlagen liegen einem Anwalt bereits vor.

0
jloethe 24.02.2013, 11:21
@Schloonz

ich hoffe Du informierst über das Ergebniss , könnte ein wichtigen Grundsatzurteil sein .. Joachim

0
Schloonz 24.02.2013, 11:24
@jloethe

Werde ich tun...warte bislang noch auf Deckungszusage der Rechtschutzvers., denn ich möchte natürlich vermeiden am Ende richtig draufzulegen. Wäre das Geschäft von Anfang an richtig dargestellt worden, wäre ich es nicht eingegangen.

0

Das Altfahrzeug sollte in Zahlung gegeben werden.

Das bedeutet, das alte Fahrzeug bekommt der Verkäufer des Neuwagens.

Beispiel: Neuwagenpreis: 20.000.- Euro.( inkl. Überführung usw. ) Der alte Wagen ist 5.000.- Euro ( Händlereinkaufspreis) Wert , es sind noch 4.000.- Euro an die Bank zu zahlen.

Der Verkäufer zahlt 4.000.- Euro an die Bank und erhält das alte Fahrzeug . Der Käufer muss dann nur noch 19.000.- Euro finanzieren.

Man kann nicht das alte Fahrzeug für 5.000.- Euro in Zahlung (für den Neuwagen ) geben, sondern nur für 1.000./ Euro ( 4.000.- Euro war ja der Kredit ). Das Fahrzeug wurde zwar für 5.000.- Euro angekauft, aber der Kredit musste abgelöst werden.

Hm? wer ist bei dem Gewirr denn wer? Käufer = Verkäufer, Händler ...? Wer daran ist fiktiv? Wer bist Du? Wer hat wen beschlssen?

Sorry, klingt verwirrend - ich weiss. Ich = Käufer...

Was möchtest Du wissen?