Rucksacktour Italien - Orte ohne Massentourismus

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi ich hab des erst 4 Wochen gemacht. War super super cool. Wir haben aber nicht sehr oft wild gecampt. Campingplatz kostet nicht viel und du hast halt alle Sanitären Anlagen dabei etc. Umso südlicher Umso billiger und um so wilder wirds. Venedig: Campingplätze Außerhalb. Bus und Zug. Oder einen Hoteltypen am Bahnhof ansprechen. War gar nicht so teuer. Und Venedig in der Nacht wenn alle Touris weg sind ist einfach super. Haben beides gemacht Camping und in der Stadt pennen. Lucca. Geheimtipp. Sehr ruhiges Städtchen (eher dorf) mit super Jugenherberge (war früher irgend so ein Gouvernourspalast) Rom. Mehr Tage als geplant einplanen. Bei uns war das zu kurz. Neapel. eine andere Welt. Man kann spürt die Mafia überall. Ich hat nen Kulturschock glaub ich. Auf keinen Fall Wildcampen. Man kann super in Sorrento direkt am Meer auf den Campinplätzen pennen und dann mitm Zug nach Pompej, Vesuv und Neapel fahren. Nachts sieht man vom Zelt die Stadt Neapel auf der anderen Seite. Über Messina nach Sizilien. Siracusa: Stadt auf einer Insel. Schön aber kein Campen und relativ teuer. Agrigento. Alte Griechische Tempel im Nachbau. Sehr sehenswert. Sehr heiß. Tempelanalgen größer als das Dorf. Palermo. Bisschen wie Neapel, aber nicht ganz so krass. Gibt einen sehr schönen Park mit total krassen Rießenbäumen. Maratea: Schwarze Strände, Höhlen direkt am strand, super Badeerlebnis, relativ kühl. Abseits, schwierig hinzukommen. soo hoffe dir hilft davon irgendwas. Noch son Tipp. Pack und dann pack alles wieder aus, und schmeiß 1/3 wieder raus. Ihr braucht einen Italien Reiseführer. Ist Goldwert. Man spart unglaublich Geld und Zeit! Ich hatte bei meiner 3ten Interrailtour auch immer ein kleines Heft in der Hosentasche wo ich aufschreib sofort wenn ich irgendwo geld ausgeb. Sonst leiht man sich gegenseitig was und am Ende des tages haben beide des Gefühl der andere würd einem Kohle schulden und man hat keinen Plan mehr..... Sorry falls zu lang. Nochn Tipp in ganz Italien kostet der Espresso an der Bar 1 Euro wenn du dich hinhockst kostet er gleich des 3 bis 5 Fache. Also immer an die Bar.

Ohja.. wir haben zwar ein Zelt mit, aber das werden wir nur bei schlechtem Wetter benutzen, außerdem ist es ein winziges, dunkelgrünes 2 personen Zelt, es ist also nicht sooo leicht zu erkennen. Und auch wenn wir das Zelt benutzen werden, werden wir es tagsüber abbauen. Wir sind da also wirklich vorsichtig.

Das ist ja alles schonmal sehr hilfreich, aber kennt ihr nicht vllt einen kleinen Ort in Italien, in dem ihr schon ein paar Tage vebracht habt? Ein kleines Dörfchen am Meer z.B. bei dem nicht alles mit Hotels etc. zugebaut ist.

Wildcampen in Italien soll u.U. sehr teuer sein. Wenn ihr sowas macht, sollte das "Camp" sehr spartanisch ausfallen, sprich: am besten ein Tarp benutzen und kein Zelt aufschlagen.

Was möchtest Du wissen?