Router hinter Router anschließen per LAN Kabel und was für verlustehabe ich dann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wenn du ein netzwerkkabel zwischen den beiden punkten hast, geht das recht easy. allerdings würde ich mir genau angucken, wie du das machst.

ich habe das schon mal mit einem alten wlan router gemacht. da habe ich ihn allerdings mit der LAN schnittstelle angeschlossen, und vorher so konfiguriert, dass er in mein heimisches netzwerk auch als acesspoint passt..

nehmen wir mal an, der haupt router hat einen DHCP bereich von 192.186.1.100 bis 192.168.1.150

dann musst du den zweiten so konfigurieren, dass der DHCP Server in diesem gerät ausgeschaltet wird. als eigene adresse für den router musst du dann die ersten drei blöcke der adresse genauso angeben, wie im hauptgerät in diesem fall also 192.168.1

der lezte block muss dann AUSSERHALB des DHCP bereiches liegen, außerdem dürfen die 1 und die 254 nicht verwendet werden. in unserem beispielsfall hieße das 2 bis 49 oder 151 bis 253

wichtig bei der ganzen schose ist, dass die von dir vergebene statische adresse nicht schon mal im nezwerk verbenen sein darf. alle adressen, die automatisch vergeben werden, befinden sich jedenfalls im bereich zwischen 100 und 150. wenn du also noch kein anderes gerät mit einer fest vergebnen adresse hast, dann kannst du was beliebiges wählen.

so kannst du dann zu konfigurations und wartungszwecken jederzeit auf beide geräte zugreifen mit 192.168.1.1 auf den hauptrouter, und mit sagen wir mal der endziffer 10 auf den accesspint.

lg, Anna

Das geht easy.

Allerdings musst du im Router 2 NAT bzw. DHCP deaktivieren und ihm eine feste IP zuweisen, sonst hast du da 2 Geräte die versuchen den anderen Geräten IPs zuzuteilen. (Geräte die mit Router 1 Verbunden sind finden die Geräte die mit Router 2 verbunden sind nichtmehr im Netzwerk)

Also erstmal gucken was der Router 1 vergibt - meist ist es eigentlich 192.168.0.1

Dann müsste der Router 2 also 192.168.0.2 sein, bzw was immer du willst, kann auch 192.168.0.200 sein... (Das musst du im Webinterface von Router 2 so einstellen).

Du hast garkeine Verluste... Lankabel kann über viele Meter (Bis zu 100m ohne extra Gerätschaften) verlustfrei verlegt werden (!Wenn man beim Verlegen aufpasst und das Kabel nicht beschädigt!)

Edit: Eigentlich hat ja Heropon schon alles gesagt...


Nein, wenn du deine Router mit einem gut geschrimten (Cat5.e reicht sogar) Kabel verbindest solltest du keine Verluste haben! Deine Router müssten Daten intern mit Gigabit übertragen können und ich denke dass eher deine Internetverbindung der Flaschenhals sein wird (zumindest in Deutschland)

Kannst du also bedenkenlos machen, konfiguriere den anderen Router nur als Access Point und Deaktiviere DHCP weil du sonst Probleme mit der IP-Adressierung bekommen wirst!

Theoretisch funktioniert das, je nachdem, was für Geräte das sind. Verluste wirst du nicht merken, wenn die LAN-Kabel unter 100 Meter sind (für mehr brauchst du einen aktiven Verstärker) und wenn du den zweiten Router auf einem anderen Frequenzkanal einstellst. Anschließen musst du den aber über den LAN port kurz:LAN buchse zu LAN buchse. DSL Buchse ist nur für den Anschluss von der 1. TAE zuständig, wo das Internet in deinem Haus “ankommt“. Diese hat nur 2 Adern. LAN (auch ethernet) funktioniert damit nicht und ist mit 8 Adern am schnellsten.

Mit Fritzboxen sollte das vorhaben gelingen, mit Routervom Provider jedoch nicht. Diese Anleitung finde ich gut geschrieben: http://m.com-magazin.de/praxis/router/alten-router-sinnvoll-nutzen-228186.html

Welche Router? (Eigendlich keine nachteile)
Wenn du es machst würde ich dir entfehlen Einen z.b. auf 1,6,11 zu nachen und den einen auf den anderen (WLAN Kanal) und anderes z.b. Router 2.4 GHz
Router 5 GHz
Router Repeater 2.4 GHz
Router Repeater 5 Ghz
Bringt mehr entfahng

nein denn in deiner konfiguration dient er nicht als router sondern nur als switch mit accesspoint.

die ip's der router ins selbe netzt* und dann über LAN verbinden, die DSL buche bleibt unbenutzt

*wenn der im Keller z.b. die ip 192.168.0.1 hat

dann den 2ten eine nummer weiter 192.168.0.2 einstellen.

Was möchtest Du wissen?