Router bei reinem telefonanschluss? die Telekom hat meiner Schwiegermutter den Vertrag gekündigt.wegen Umstellung auf IP-Technik.Muß sie einen Router haben?

7 Antworten

Hey Klemm62,

bevor es zu einer Umstellung auf einen IP-basierten Anschluss kommt, informieren wir die Kunden in einem Schreiben, dass wir das Netz auf die digitale Technik umstellen und wir es uns vorbehalten, den Anschluss zum Ende der Laufzeit zu kündigen, wenn der Kunde den Wechsel auf IP nicht veranlasst.

Bei einem reinen Telefonanschluss über IP wird kein Router Zuhause gebraucht. Das Ganze wird in der Vermittlungsstelle so geschaltet, dass der Anschluss dann

über das digitale Netz läuft. Da muss deine Schwiegermutter nichts weiter tun, als das Telefon in die Telefondose zu stöpseln. Wenn sie das Internet nutzen möchte, dann bedarf es eines Router.

Liebe Grüße

Isabelle N. von Telekom hilft

Sie sagt aber ihr  wurde gesagt sie muss einen Router haben.

0

also ohne router geht es überhaupt nicht mehr bei einem VoIP telefonanschluss. allerdings gibt es da einen, nennen wir es trick.

Anschlüsse wo kein DSL drauf ist, kann man auch mit einer sogenannten POTS Karte umstellen lassen, die wird in der vermittlungsstelle eingebaut. d.h. beim kunden bleibt eigendlich alles beim alten. aber das setzt natürlich vorraus, dass kein DSL auf dem betreffenden anschluss geschaltet war.

sind natürlich im entsprechenden vermittlungsbereich nur noch 2 oder 3 anschlüsse, die kein DSL haben, dann wird es für den anbieter günstiger, wenn er eben diese anschlüsse ganz regulär auf IP technik umstellt. so eine POTS karte ist nämlich für 48 "analoge" anschlüsse ausgelegt und kostet nicht eben wenig.

ggf. kann man mit der telekom auch aushandeln, dass die kostenlos die einrichtung der neuen hardware übernehmen. die drohung abzuwandern hilft dabei ggf.

lg, Anna

Nicht unbedingt einen Router, aber ein Modem, das die analogen Signale des Telefons in digitale Pakete umsetzt und dann die digitalen Pakete als DSL- oder LTE-Signal moduliert.

Das sollte die Telekom aber zur Verfügung stellen. Der Vertrag läuft ja weiter. Und die Telekom soll sich nicht anstellen, falls deine Schwiegermutter am Vertrag seit Jahren nichts geändert hat, haben sie ein Vielfaches des Routerpreises an Mehreinnamen gehabt als wenn sie gekündigt und einen Neuvertrag abgeschlossen gehabt hätte.

Bei Kündigung zum Laufzeitende (und nur dann kann seitens der Telekom eine Umstellung auf All-IP erfolgen) läuft der Vertrag natürlich nicht weiter. Es muss ein neuer Vertrag abgeschlossen werden, bei welchem Telefonie-Anbieter auch immer.

Auch ist dann kein Router notwendig.

0

Bei DECT-Funktion keine Zeitanzeige und kein Telefonbucheinträge am Mobilteil.

Ich habe heut meinen Telefonanschluss auf IP-Telefonie der Telekom umstellen lassen. Nun möchte ich auch die DECT-Funktion des Panasonic KX-TG6821G nutzen. Nun zeigt das Mobilteil keine Zeit mehr an, und das interne Telefonbuch steht mir auch nicht zur Verfügung. Ich nutze den einen W 724V Typ A Router der Telekom.

...zur Frage

Muss ein analoger Telekom-Telefonanschluß (ohne Internet / DSL) auch auf IP Telefonie umgestellt werden?

Muss ein analoger Telefonanschluss auch bei Abschaltung des analogen Netzes auf IP umgestellt werden, oder kann er auch weiterhin ohne Umstellung genutzt werden? Internet wird nicht gewünscht, nur Telefonie.

...zur Frage

was ist Telekom Bestandssyncro?

Umstellung auf IP-Telefonie: Was ist Bestandssynchro?

...zur Frage

Telekom: Umstellung auf IP / Internettelefonie - Brauchen wir einen neuen Router und neue Telefone?

Hallo,

wir haben derzeit einen Netgear 10 Router. Außerdem haben wir noch extra ein Basistelefon mit zusätzlichen zwei DECT Telefonen. Kann man das alles dann mit der neuen Technik weiter führen? Oder nicht? Wenn nicht welchen Router brauchen wir dann? Bin etwas Ratlos.

Danke für Antworten und MEinungen.!!

...zur Frage

Internet/Festnetz Umstellung - Welcher Router?

Hey Leute, da wir noch einen alten Vertrag bei der Telekom haben, wird dieser demnächst abgeschaltet. Deshalb haben wir unseren Vertrag aufgerüstet auf MagentaZuhause S und brauchen jetzt einen neuen Router, der für einen IP-basierten Anschluss geeignet ist.

Zurzeit benutzen wir die FRITZ!Box Fon WLAN 7170.

Auf der Website von Telekom werden folgende Router vorgeschlagen:

Speedport Entry 2

Speedport W 724V

Speedport Hybrid

Speedport NEO (Box)

Speedport Smart

Speedport W 723V

Speedport W 921V

Speedport W 922V

Speedport Entry

... oder Router anderer Hersteller.

Wichtig bei Routern anderer Hersteller ist, dass sie den Standard 1TR112 unterstützen und explizit für Annex J geeignet sein müssen.

(Nachzulesen hier: https://www.telekom.de/hilfe/geraete-zubehoer/router/geeignete-router-fuer-den-ip-anschluss?samChecked=true )

Ich kenne mich nun wenig mit dem Thema aus und wollte euch mal fragen, welcher Router sich eignen würden. Preislich sind Router bis 150€ in Ordnung.

Danke schon mal im Voraus für eure Antworten! LG, Alex.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?