Rottweiler welpe aufmüpfig und versteht sich nicht mit zweitem hund

2 Antworten

Der Kleine weiß noch gar nicht das er dir wehtut wenn er dir die Finger locht, seine Êltern und Geschwister hatten zähere Haut und ein schützendes Fell, für sie war es nur ein kleines Zwicken das bei Welpenspielen dazugehört.
Wenn er das nächste Mal deine Hand im Spiel perforiert jammerst du theatralisch als hätte es wirklich wehgetan, stehst auf und brichst das Spiel ab. Er merkt sich schnell das du "wehleidig" bist und wird nach ein paar Versuchen vorsichtiger mit dir umgehen. Spielzeug (und andere Dinge die er dafür hält) werden sofern du nicht aufpasst mit etwas Pech fachmännisch zerlegt bis die großen Zähne da sind ;)

Hunde regeln ihre Probleme meist untereinander. Wenn es deiner Hündin wirklich zu doll wird kann es auch sein das sie den Welpen mal gründlich zusammenfaltet, meist verbal. Hunde haben allerdings oft einen Geduldsfaden der eher ein Geduldsseil ist wenn es um Welpen geht, gib der Dame nur einen Rückzugsort wo der Welpe nichts zu suchen hat und beschäftige dich auch viel mit ihr damit kein Neid aufkommt.

Gedanken an Dominanz kommen den allermeisten Hunden erst in der Pupertät, manchmal auch erst wenn sie schon ein gutes Jahr sind. Bis dahin sollte der Hund dir aber soweit vertrauen und gehorchen das es einfach nur eine Phase ist in der du ihn an das Gelernte erinnern musst und klarstellen das du auch bei deiner Meinung bleibst wenn er dich fragend anschaut^^
Das bleibt den Rest des Hundelebens so, er hinterfragt immer mal wieder und nutzt es gnadenlos aus wenn du einmal ja gesagt hast wo du nein meintest (der Hund kommt nicht auf die Couch...es hat fast zwei Jahre geklappt, erst war es das Kinn, dann die Vorderbeine und der Bauch, dann der ganze Hund grins)

okay danke dir sehr ja das mit dem "ausfechten" untereinander dachte ich mir auch aber meine angst ist das die kleine wirklich so gut wie nicht fest beißen kann und falls sie ihn unterwirft was sie tut und ihn in den nacken beißt findet er es "lächerlich" weil er nichts spürt verstehst du was ich meine

0
@realez

Er wird es merken wenn sie es ernst meint. nicht wegen einem Biss sondern weil sie ihre Meinung laut und deutlich "sagt" indem sie ihn anblafft. Welpen reagieren stark darauf wenn sei zur Minna gemacht werden und ältere Hunde haben meist einfach einen Instinkt dafüt dem Nachwuchs die "Wacht vom Rhein anzusagen" ;)

0

Ich bezweifle dass dein Hund "aggressv" ist. Er ist einfach noch sehr jung und alle Welpen durchgehen diese Phase in der man an allem kaut. Man muss dem Welpen dann (ohne Gewalt) beibringen, was ist Spielzeug und was nicht. er wird sich seiner Größe dabei auch garnicht bewusst sein. Vielleicht hättet ihr euch vor dem anlegen eines Welpen über die Erziehung eines Welpen schlau machen sollen und über hündisches Verhalten, bzw. wann ein Hund aggressiv ist und so weiter.

Übrigens hat das Gemüt eines Hundes nichts mit seiner Rasse zu tun. Wenn du mit deinem Hund spielst und er zu fest knabbert (Hundemilchzähne sind spitzer und tun deswegen auch mehr weh) beende einfach sofort das Spiel. er wird sich das einprägen.

ich habe mich darüber informiert über die welpen aber ich bin etwas vorsichtig weil er noch viel von seiner mutter hätte lernen müssen und da ich nicht seine mutter bin keine zähne und kein dickes fell habe wusste ich nicht wie ich damit umgehen sollte aber danke für die antwort

0

Rottweiler und familie?

Hallo Leute ich zweifele gar nicht daran das ein Rotti ein guter Familien Hund ist, natürlich bei fester Hand und gute Erziehung jedoch ist meine Frage wie ist es wenn wir uns erst ein Rottweiler kaufen und danach Kinder bekommen habe solch eine Erfahrung noch nicht gemacht bin gespannt auf Antworten und danke im Vorraus Liebe Grüße Sonja

...zur Frage

Rottweiler Erziehung schwerer?

Hallo. Ich bin 19 Jahre alt und habe mit meiner Mutter vor ein paar Wochen einen Welpen (Rottweiler mädchen) geholt. Der Rottweiler kam aus sehr schlechten Bedingungen und meine Mutter hat ihn geholt, da sie Mitleid mit dem kleinen Hund hatte ( hatten uns vorher schon nach einem Hund in der Richtung erkundigt, also wollten auch so einen Hund, aber eigentlich einen Mischling der nicht so groß wird, wegen meiner Mutter)(haben leider keinen Stammbaum\ kennen die Elterntiere nicht). Sie ist jetzt ca 11 Wochen alt. Ich kümmere mich hauptsächlich um den Hund und werde es auch später, da der Hund viel ausgelastet werden muss und meine mutter das nicht mehr schafft. Ich gehe seit letzter Woche auch mit ihr in die Hundeschule. Sie hat zwar hier und da ihre kleinen Macken, aber im großen und ganzen ist sie ein sehr ausgeglichener Hund (bis jetzt). Meine Mutter macht sich sorgen da der Rottweiler so einem Ruf hat und auch da er ein sehr großer Hund wird. Ich nicht weil ich denke das alles die Erziehung ist. Dennoch lese ich viele verschiede Sachen im Internet. Ich weiß das der Rottweiler eine strenge Hand braucht, weil wenn er nicht gut erzogen ist, kann das bei so einem Hund schwere Konsequenzen haben. Meine Frage ist jetzt: ist die Erziehung bei einem Rottweiler schwerer als bei anderen Rassen? Und Vorfallem: Liege ich vielleicht falsch und ist nicht WIRKLICH 100% ALLES die Erziehung und neigen Rottweiler tatsächlich etwas mehr dazu zu zu beißen?

Ich bedanke mich jetzt schonmal für eure Antworten .✌🏻✌🏻

...zur Frage

Hündin knurrt welpen an?

Unsere Cocker hündin ist vor 6 tagen Mutter von 5 Welpen geworden. Es ist Ihre erste Geburt. Einer ist leider verstorben und die anderen 5 konnten durch einen Kaiserschnitt raus geholt werden. Als wir beim TA ankamen fing sie schon an die kleinen anzuknurren und uns wurde mit geteilt, dass es sein kann das die Mutter die Welpen nicht aktzeptiert. Sie kam anfangs erst nach und nach zu den kleinen.

Wir müssen sie leider dazu bringen die kleinen zu füttern heißt also das wir die Mutter regelmäßig am Tag zu den welpen bringen, sie hinlegen und die kleinen futtern lassen.

Dabei ist sie auch schon am knurren aber wir haben keinerlei befürchtung das sie zu beißt. Sowas hat sie auch vorher niemals getan. Sie weiß auch inzwischen genau das wir den welpen nichts tun. Sie ist zwar am knurren aber wir können die welpen trotzdem neben ihr in die Hand nehmen. Sie Säubert die kleinen auch selbstständig aber wenn sie sich zu ihnen legt ist sie nur am knurren. Wir wissen von ihr schon das sie sehr Eifersüchtig ist und dachten auch das es vielleicht daran liegen könnte, aber ich kann mir wirklich nicht erklären wieso sie die Welpen einerseits akzeptiert dennoch ohne jeglichen Grund knurrt. Ich muss mich dafür gar nicht bewegen oder irgendwas tun sie knurrt einfach nur neben den welpen. Das ist für uns wirklich problematisch. Sie hat vorher zwar nie was getan aber ich kann sie bei dem Verhalten auf keinen Fall alleine mit den Welpen lassen. Ich würde sie gern auch bei ihnen schlafen lassen aber sie ist nur am knurren das geht so überhaupt nicht. Hättet ihr vielleicht eine Idee woran es liegen könnte?

...zur Frage

rottweiler welpe

heyy ;)) ich habe vor zwei tagen einen kleinen rottweiler welpen bekommen und wollte mich erkundigen ob ich douglas (soo heizzt er) zum ausreiten mit meinem pferd mitnehmen kann wenn er groeser ist und ob ich ihm lieber ein hundesofa kaufen sollte oda ob er weiter in meinem bett schlafen kann und welche leckerlis ich ihm geben kann dass er nicht zu fett wird ;)) dankeschoen schonweil ;DD

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?