Rottweiler nebenan. Schon mehrere kritische Situationen mit mehreren Bewohnern. An wen wendet man sich?

5 Antworten

Tut mir leid aber du scheinst ziemlich Medienverblendet zu sein. Der Besitzer scheint sich an die Regeln zu halten & wenn er den Körper etc wegdreht, kann es daran liegen das er ihm das Gassi gehen trainiert. Lass ihn doch erstmal und schau wie sich der Hund macht. Anders wäre es würde der Hund frei durch die Gegend rennen & euch drohen

das Ordnungsamt oder wenn Verstoß gegen Tierhaltung vorliegt der Amtstierarzt. Adresse kannst du im Internet finden. Der Hauseigentümer ist berechtigt ,festzulegen ob Tierhaltung erfolgen darf und wenn ja welche Tiere.Fühlen sich die Bewohner bedroht, können sie sich an den Hauseigentümer wenden und der sollte reagieren. Kommt es zu einer Einschränkung der Wohnqualität, ist sogar nach Ankündigung!!! eine Mietminderung möglich.

Es handelt sich um eine "Senioren Wohnanlage - Betreutes Wohnen"  Eines der Häuser aus dieser Eigentümergemeinschaft wurde verkauft und wird vom Käufer selbst bewohnt.  Dieser Käufer ist mit dem Rottweiler hier eingezogen, obwohl alle  Eigentümer in der Gemeinschaft eine Hausordnung festgesetzt haben: "Nur kleine Haustiere erlaubt" wegen der gesundheitlich eingeschränkten Senioren. Die Häuser stehen eng zusammen und dadurch kann man einer Begegnung mit diesem Hund nicht entgehen. Ich bin einer der direkten Nachbarn als Mieter eines Hauses. Am Montag werde ich nun also deswegen zum hiesigen Ordnungsamt gehen. Danke, für deine Hinweise.

0

Der Hund wird kurz gehalten und ist angeleint. Damit erfüllen die Besitzer ihre Pflicht. Was anderes wäre es, würde der Hund frei laufen. Inwiefern der Rottweiler in deinem Bundesland einem Wesenstest unterliegt, musst du googeln oder erfragen.

Können Hausbesitzern wirklich Haustiere vorgeschrieben werden?

Ja, wenn sie sich einer Eigentümgermeinschaft anschließen, die diesen Passus einstimmig in den Kaufverträgen haben.

0
@striepe2

Und dieser Umstand ist Käufern schon vor dem Kauf bekannt?

0
@striepe2

Dann müsste der Verwaltungsgesellschaft als Hausverkäufer der Umstand des größeren Hundes doch aber auch bekannt sein?

0
@Nashota

Ja, ist es. Wir haben zweimal schriftlich darauf hingewiesen, aber keine Antwort erhalten. Nun versucht unser Hausbesitzer Auskunft bei dieser Verwaltungsgesellschaft diesbezüglich zu erhalten.

0

Warum sind die Zähne meines Hundes nicht spitz?

Huhu!

Ich habe zwei Hunde. Einen Rottweiler und einen Mischling. Als ich eben mit dem Rottweiler gekuschelt und gespielt habe, lag er auf dem Rücken. Dadurch konnte ich seine Zähne ziemlich gut erkennen und mir ist aufgefallen, dass diese - vor allem die Schneidezähne - nicht spitz, sondern irgendwie abgeflacht sind, ungefähr wie beim Menschen. Ich habe das dann mal mit unserem anderen Hund verglichen. Bei ihr sind die Schneidezähne weitaus spitzer.

Die Zähne von unserem Rottweiler kamen mir schon immer irgendwie komisch vor - aber erst jetzt habe ich gemerkt, was genau daran so komisch ist.

Er hat aber keinerlei Probleme mit seinen Zähnen. Er frisst völlig normal und spielt auch normal.

Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass wir ihn nicht seit dem Welpenalter haben. Wir haben ihn damals von einer Tierhilfsorganisation geholt, da war er ungefähr ein Jahr alt. Wir wissen also nicht viel über seine Vergangenheit.

Ist es normal, dass die Zähne unseres Rottweilers etwas abgeflachter sind? Oder denkt ihr, dass die vorigen Besitzer daran herumgewerkelt haben?

...zur Frage

Mastino Napoletano hat Angst vor aggressiven Rottweiler was tun?

Hallo,

Ich habe gerade für ein paar Wochen eine 9 Jahre alte Rottweiler Hündin weil meine Großeltern im Urlaub sind. Ich selbst habe hier noch eine 5 Jährige Mastino Napoletano Hündin(sterilisiert relativ früh) und die beiden vertragen sich leider überhaupt nicht, haben sich als ich zu besuch war(also bei meinen großeltern) auch gebissen wo aber keiner wirklich was abgekriegt hat.

Das Problem ist das der Rottweiler ein sehr schlauer aber auch dominanter Hund ist, wenn jemand zur Tür kommt schlägt die total an, wenn sich bei den Nachbarn ein Auto bewegt auch, wenn ich Besuch nicht praktisch abhole und mitbringe würde sie die auch beissen, hört sich jetzt schlimmer an als es ist bei meinen Großeltern ist sie halt eine art wachhund und erfüllt da ihren zweck und hat ein gutes leben.

Die Hunde sind räumlich getrennt und das wird auch beibehalten, da leidet keiner drunter platz ist genug aufmerksamkeit bekommen auch beide.

Das Problem ist das der Mastino praktisch nicht mehr in den gemeinsamen Garten will, der Rottweiler springt dann richtig an die Tür wodurch sie sich sehen gehen und bellt. Der Mastino ist auch nicht dominant die wiegt 75kg und der rottweiler vielleicht 35kg, wenn es sein muss ist sie also unverhältnismäßig viel stärker und wehrt sich auch wenn es sein müsste, vielleicht ist der Rottweiler deshalb auch verunsichert und reagiert deshalb aggressiv.

Meine Großeltern hatten ursprünglich 2 Rottweiler wovon die die ich jetzt hier habe auch der Alpha Hund war, viel Kontakt mit anderen Hunden ansonsten gab es nicht denke ich. Menschen gegenüber ist sie total zutraulich, beim spazieren gehen etc. auch keine probleme.

Also die Essenz ist: Der Rottweiler schlägt wegen jeder Kleinigkeit an und bellt den Mastino an sobald die in Garten geht, der Mastino fühlt sich bedroht und flüchtet ins Haus und mag praktisch kaum noch in den hinteren Teil vom Garten gehen wo der Rottweiler hinter der Tür sonst bellt, von der Mastino Hündin geht keinerlei aggression aus.

Am schönsten wäre es wenn mir jemand ein Tipp gibt wie ich es hinkriege das die beiden Hunde sich verstehen, räumliche trennung bleibt sowieso aber ich möchte das der Rottweiler aufhört die andere Hündin anzubellen durch die Tür und gegen springt etc. Wie mache ich Sie am besten darauf Aufmerksam das mir das Fehlverhalten nicht passt?

Danke an jeden Hundekenner der bis hierhin gelesen hat, ich hoffe mir kann ernsthaft jemand helfen.

Edit: Maulkorb usw. sind da um die 2 notfalls sicher zusammenzuführen.

...zur Frage

Rottweiler Welpe beißt knurrt und rastet aus?

Hallo. Ich hab einen Rottweiler Welpen (Mädchen). Ich weiß, dass Welpen sehr verspielt sind und immer spielen wollen und dabei auch mal fester zu beißen. Manchmal ist es bei meinem Hund jedoch so das sie ernst macht. Wenn Sie zickig ist hat man mir bei der hundeschule gesagt. Sie lässt sich dann nicht tragen oder ihr etwas wegnehmen. Sie bellt dann einen an knurrt und beißt wie wild um sich. Meinem Trainer in der Hundeschule hat sich als er sie tragen wollte das Kinn blutig gebissen. Das ist ja nicht normal. Ich hab ihr wenn sie so übertreibt dann auch Schonmal ins Ohr gezwickt. Manchmal macht ihr das nicht mal was und dann muss ich ihr ins Ohr beißen (natürlich nicht feste). Sie quickt dann natürlich schonmal ich möchte ihr ja etwas wehtun damit sie sieht das das garnicht geht. So sollte man das auch machen haben mir viele hundeerfahrene Leute erzählt. Jedoch ist das Problem das sie das noch aggressiver macht und dann nochmehr ausrastet. Je fester ich mache, desto mehr rastet sie aus. Wenn ich stehe springt sie so hoch sie es schafft und versucht mich zu beißen und mir weh zutun. Ansonsten versucht sie in mein Gesicht dann zu beißen. Meine Angst die ich habe ist: was ist wenn sie später mal ,,zickig'' wird wenn ich ihr mal was wegnehme bzw. ihr etwas unterbinde? Da wird es nicht bei einem Kratzer im Gesicht bleiben. Oder wird sie später wissen das mich das verletzt und nicht mehr machen? Das glaube ich aber nicht. Wenn sie später so zickig ist dann wird es nicht gut enden. Was soll ich tun? PS: bitte Menschen mit solchen Erfahrungen bzw. Menschen die sich mit dem Thema hundeerziehung auskennen, besonders Hunde dieser Art

...zur Frage

ROTTWEILER WELPE BELASTUNG?

Ich brauch mal einen gut gemeinten Rat von euch. Ich habe einen vier Monate alten Rottweiler Welpen. Der sonst wohl auf ist, ausser Abends. Da bekommt er dann meist seine 30 Minuten komplett ausraster, mit beissen, bellen usw. Ich geh mit ihm 3 mal a 20 Minuten am Tag und halt spontan wenn ich das Gefühl habe das er pinkeln muss kurz vor die Tür.. Ich hab das Gefühl das er nicht ausgelastet ist, aber wenn man im Internet liest, wird man gesteinigt wenn man länger mit dem Welpen raus geht zwecks gelenke etc. Was ist eurer Meinung nach die richtige Art und Weise den Hund gesund auszupauern?

...zur Frage

Rottweiler Steuer

Hallo,

Ich bitte nur für Antworten die sich auf meine Frage beziehen, keine kritische Anmerkungen.

Ich habe einen Rottweiler. Ist momentan 6 Monate alt. Sehr freundlich und lieb zu allen Menschen und Lebewesens. Ich möchte nach Bayern ziehen. Da gilt, jedoch die Rasse als Kamphund (totaller Quatsch) und man muss ein Wesenstest machen (nach meiner Recherche ab 400 Euro!). Dazu ist noch die Rede von Maulkorbpflicht. Meine Frage ist folgende - darf ich in Berlin angemeldet sein und der Rottweiler auch und die Steuer in Berlin bezahlen und dafür kein Maulkorbpflicht in Bayern haben? Oder muss ich grundsätzlich diese Pflicht erfüllen, wenn das in Berlin registriertes Hund in Bayern ist?

Ich hoffe Sie können meine Gedanken folgen.

...zur Frage

Rüde oder Hündin als dritten Hund?

Habe jeweils einen Rottweiler DSH mix Rüden und eine zwergpinscher Hündin (beide kastriert). Im Frühjahr soll noch ein Rottweiler Welpe einziehen die Frage ist nur welches Geschlecht. Von mir aus tendiere ich zum Rüden aber mein jetziger ist nicht mit jedem Rüden verträglich. Kann natürlich auch wunderbar funktionieren. Bei einer Hündin habe ich Bedenken was die Läufigkeit betrifft (der rüde wurde sehr spät kastriert). Ohne einen medizinischen Grund kommt eine kastration des neuen Hundes nicht in frage! Rüde oder Hündin, was meint ihr? Habt ihr selbst vielleicht drei Hunde? Erzählt doch mal :-D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?