Rottweiler als Nachbarshunde...

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hm..ich hatte im I-Net einmal eine Liste gefunden (fragt mich aber nicht mehr wo,finde diese nicht mehr)..da wurde die "Bissrate" verschiedener Hunde aufgelistet. Ganz weit unten stand der Rottweiler, dagegen sehr weit oben der Deutsche Schäferhund. Ich frage mich,warum dann der Schäferhund NICHT auf dieser Kampfhundliste steht? Achja, ich verstehe, dieser wird ja auch als Polizei-Hund geführt, oder Blindenhund...usw. Kann also gar kein Kampfhund sein, auch wenn er noch so viele Leute beißt und anfällt!!..lool.. Aber wie man sieht, es kommt auf die Erziehung des Besitzers an!!!...bei JEDEM Hund!!...Killer werden nicht geboren, sondern erschaffen!! Kuck ich mir da den Dackel meines Nachbarn an..alter Schwede, dem möchte ich nicht unangeleint über den Weg laufen. Gut, ich habe auch 2 Rottweiler, der eine ist 11 Jahre alt, ein "Kampfschmußer" wie er im Buche steht, hat noch niee jemanden auch nur angeknurrt oder gebissen, hört aufs Wort, in gewissen Situationen sogar nur auf Blick!! Der andere ist 6 Monate alt, hat meine Freundin gefunden, der war an einer Laterne ausgesetzt worden...(der arme Kerl, bzw. assi Vorbesitzer!!).. Dieser lernt vom "großen", kann den auch schon ohne Leine laufen lassen, hört auch schon aufs Wort...unter Vorbehalt, weeil..er ja noch ein Baby ist und viel erkunden will...(wie jeder Welpe einer anderen Rasse). Achja, habe da noch eine Frage zwecks aktueller "Kampfhundeliste"....hier in Hessen steht der Rottweiler ja gar nicht mehr mit drauf?..liege ich da jetzt falsch? In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes Pfingsten....und erzieht Eure Hunde anständig, denn dann gibts auch keine "bösen" Hunde mehr...;-)

mfg Peter aus Frankfurt

Hallo, also Hunde sehen manchmal gefährlich aus und benehmen sich - besonders im Team - auch entsprechend aggressiv. Ich habe eine Dogge, die von der Grösse her und auch von der Farbe her (schwarz) vielen Angst macht. Das respektiere ich und sorge dafür, dass niemand von meinem Hund belästigt wird. Wenn allerdings jemand meint mit "lalalalala" einfach über meinen Hof zu spazieren, finde weder ich das toll noch mein Hund. Da wird meiner auch grantig. Aber er beisst nicht geich. Kann es sein, dass Du die Hunde durch Dein Verhalten provozierst? z.B schnell dran vorbeirennen oder sonstwas? Als meine Dogge ein Welpe war, hatten wir hier z.B. ein paar Ich-bin-der-king und versuchten,meinem Hund Angst zu machen. Ich warnte damals: der wird gross und er wird es nicht vergessen. Er ist jetzt gross und hat es nicht vergessen. Aber ich sorge dafür, dass er sich niemals rächen kann. Vielleicht solltes Du mal mit den Nachbarn reden, vielleicht kannst Du Dich ja sogar mit den Hunden anfreunden. Bringe ihnen z.B. Mini-Salami, Pansen-Stick oder getrocknete Schwerinsöhrchen mit. Rede mit den Nachbarn, wenn die Hunde sehen, dass Ihr Euch vertragt, gehen sie mit Dir auch friedlich um. Ich z.B. umarme meine "lieben Besucher" Gg

Da gibt es nur eines - Ordnungsamt einschalten.
Grundsätzlich sind Rottweiler auch nicht gefährlicher als andere Hunde. Es kommt immer nur auf den Besitzer an, wie der mit dem Hund umgeht und erzogen hat. Ich kenne mehrere Familien mit Rottweiler, American Stafford usw, bei denen ich überhaupt keine Bedenken habe, die sogar sehr gut mit kleinen Kindern umgehen. Andrerseits kenne ich auch jemanden, dem ich nicht begegnen möchte, wenn er mit seinen Collies (KEINE Kampfhunde) draussen entgegenkommt.
Das Wesen eines Hundes hängt eigentlich nur von seinem Besitzer ab.

Ja und unsere Nachbarn haben die Hunde nur , damit alle anderen Angst vor denen haben. Damit man Respekt hat. Meine Tante hatte auch mal eine Rottweiler und der war auch lieb.

0

wie kann ich nackt schlafen ohne aufzuwachen?

das Problem ist, dass ich nachts mir im halbschlaf einen runterh hole ( das ist echt kein Scherz) und dann aufwache und das mehrere male . was kann ich machen, dass ich das lassen?

...zur Frage

Kann ein Mieter eine Abmahnung bekommen, obwohl er nicht in der Schuld steht ?

Ich wollte heute früh einen Kollegen besuchen. Er wohnt noch nicht lange in seiner Wohnung.Ich wollte ihn überraschen. Das Problem war,sein Name war noch nicht auf dem Klingelschild.Nun hatte ich auf gut Glück mehrere male bei seinen Nachbarn geklingelt , dass da jemand die Tür unten auf macht.Dann hatte ich gedacht es könnte die eine Wohnungstür sein,und hatte da mehrere Male geklingelt, ohne Erfolg. Das hatte ich ihm dann geschrieben, und er ist richtig sauer, weil er jetzt mit seinen Nachbarn deswegen Probleme hat.Mir ist es total unangenehm. Er meint er würde eine Abmahnung deswegen kriegen, aber es ist ja nicht seine Schuld, was kann ich den jetzt machen? Ich hatte mich schon entschuldigt. Bekommt man deswegen gleich eine Abmahnung?

...zur Frage

nervige Nachbarshunde

Hallo, meine Nachbarn haben sich vor einigen Wochen einen Hund angeschafft. Mein Problem ist, dass der Hund sehr oft bellt. Sobald der Hund mich durch den Gartenzaun sieht, klefft der mich an. Sobald Fussgänger oder Radfahrer vorbeikommen, so kläfft Hund auch.....Das Bellen nervt echt. Sobald ich mein Gargentor aufmache, bekommt der Hund das mit und klefft schon wieder. Ich habe meine Nachbarn darauf angesprochen. Sie sagten, sie würden sich darum kümmern. Es geschieht aber nichts. Jetzt kläfft der Hund schon nachts. Ich habe meinen Nachbarn sogar deutlich klar gemacht, dass der Hund nervt. Der bellt ohne jeglichen Grund.

Meine Frage nun. Wo kann ich mich hin wenden. Wer ist dafür zuständig? Kann ich evtl bei Gericht Erfolg haben, durch einen Beschluss, oder wie man das nennt?

Freue mich auf Antworten :)

...zur Frage

Nachbarshunde verstehen sich einfach nicht

Es ist eigentlich recht einfach: Unsere Hündin und der Hund von unseren Nachbarn verstehen sich einfach nicht. Wenn sie sich sehen - auch durch den Zaun von den Gärten, die leider genau nebeneinander liegen - dann legen sie immer ordentlich los mit bellen und knurren. Auch wenn sie sich auf der Straße sehen, knurren sie sich an. Der Hund von unseren Nachbarn ist ein Rottweiler, fast siebzig Zentimeter hoch und viel größer als meine Hündin Emma. Emma würde sich vielleicht noch eher mit ihm verstehen als er mit ihr, denn er ist es, der immer anfängt mit dem Gebelle. Bei so einer Provokation kann Emma nicht ruhig bleiben (sie ist erst acht Monate alt und dementsprechend noch nicht soooo gut erzogen, dass sie hundertprozentig hört - wir arbeiten aber dran!!). Die Nachbarn haben sich auch schon ein bisschen beschwert. Der Besitzer vom Rottweiler macht aber gar nichts, außer eben "Aus!" rufen, aber der Hund beachtet das Kommando wenig - oder besser gesagt gar nicht. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie sich die beiden vielleicht besser verstehen könnten? Kann man da überhaupt irgendwas machen? Wäre dankbar für Antworten.

...zur Frage

Lärmbelästigung durch Nachbarshund?

Was kann ich tun wenn die 2 Nachbarshunde ununterbrochen bellen?
Der Besitzer wurde schon mehrmals von uns Nachbarn darauf angesprochen, dass seine Hunde permanent bellen wenn sie alleine sind aber es passiert nichts. Kommt auch schon mal vor, dass das mehrere Stunden so ist und manchmal auch bis spät in die Nacht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?