Rotlichtbestrahlung bei Grippe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Rotlicht ist ein sehr gutes Hausmittel , ohne die Gefahr von Strahlenschaeden , wenn Du einige wesentliche Dinge beachtest , so wie schon so richtig beschrieben , immer nur mit geschlossenen Augen und nicht laenger als ca 10 Minuten . Der Abstand mussdabei auch nicht soooo gross sein .

Wichtig ist , dass es nie unangenehm wird !

Viren sterben bei hoeheren Temperaturen (daher ist auch Fieber bei Virusinfekten durchaus sinnvoll ! und sollte nicht mit fiebersenkenden Massnahmen sofort panikartig unterdrueckt werden , ausser es ist wirklich zu hoch ) , bei bakteriellen Infekten der NNH oder verschlossenem NNH-Ausgang solltest Du aber eher vorsichtig mit zu viel lokaler Waerme sein !

Bei mir hat das noch immer geholfen und hat mir nie geschadet. Wichtig: Du brauchst eine geeignete Rotlichtlampe, du musst die Augen geschlossen halten, weil das Licht sie sonst schädigen kann und du solltest dich so etwa 1,5 bis 2 Meter von der Lampe wegsetzen (kommt darauf an wie stark deine Lampe ist)- du solltest die Wärme auf deinem Gesicht spüren können. Am besten so 10Minuten bestrahlen- schau´ dann ob es geholfen hat. Falls du krank bist, gute Besserung! Aruma

Auch dir meinen Dank. Ich habe mich soeben 10 Min. bestrahlt, es war sehr angenehm und hoffe, dass es hilft. LG

0

Hallo, Ich habe bei Erkältungen usw. fast immer Probleme mit den Nebenhöhlen. Ich setzte mich dann immer sehr gerne vor die Rotlichtlampe. Zum einen empfinde ich es als angenehm und zum anderen hilft es mir dann das Zeug schneller da raus zu bekommen.

Ich danke dir, dann werde ich das auch machen. LG

0

Ich würde mich nie bei so einer banalen Sache bestrahlen lassen. Sagens wir mal so.

Eine Rotlichtlampe, die man zu Hause hat, kann vieles heilen oder lindern..

0
@Kosmopolit2012

Trotzdem gibt es 1000 andere Sachen. Persönlich empfehle ich Wick VapuRob. Ich lag am Sonntag noch niedergeschlagen im Bett, Dienstag früh konnte ich wieder zur Uni dank Wick.

0

Was möchtest Du wissen?