Rotkohlsalat bereits mit Essig, Öl und Gewürzen angemacht - kann ich ihn dennoch kochen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Elli1991, wenn du den Salat lauwarm wäscht bekommst du zumindest die Gewürze und den Essig raus. Etwas von dem Öl wäscht sich auch mit aus. Dann kannst ihn ganz normal als Rotkraut kochen, so würzen wie du es immer würzt. Guten Appetit.

etwas zucker drüberstreuen und einfach langsam erhitzen, habe ich neulich mal bei einem "wegmuß-salat" (haltbarkeitsdatum) von aldi gemacht, hat gut funktioniert.

Klar, und ähm, was spricht dagegen. Weiß ja nicht, wie du sonst Rotkohl kochst, bei mir gehören in den Standart Rotkohl ein Gutteil Essig, Zucker, Salz, gemahlener Piment, eine mehr als ausreichende Menge gemahlene Nelken, Lorbeerblätter und natürlich Fett. Gut, ich bevorzuge hier Gänseschmalz, das war ja wahrscheinlich nicht in deinem Salat, doch abgesehen vom Geschmack ist es auch durch Salatöl ersetrzbar. Ach ja, Äpfel, jede Menge feingehobelte Äpfel gehören auch noch dran und werden mitgekocht.. Ich sehe jetzt bei deinem angemachten Salat, ausser dem Knoblauch, keine größeren Differenzen zu einem klassischen Rezept für Rotkohl. Hört sich doch alles suppi an. Das geht bestimmt. Vergiß nicht auf ausreichend Flüssigkeit am Boden des Topfes zu sorgen. Ruhig länger bei gemäßigter Temperatur garen lassen.

Den kannst du auch so jetzt kochen.

Was möchtest Du wissen?