Rotkohlsaft als Indikator

3 Antworten

Das ist kein Problem, Du kannst stattdessen auch Rotwein, Rote-Bete-Saft oder den Saft fast aller schwarzroten Beeren nehmen. Anthocyane heißen diese Farbstoffe, verändern sich alle mit dem pH-Wert.

Ja, aber der ist "schwach". der wird vom Hersteller bewusst geschwächt damit aus dem Rotkohl nicht mit der Zeit Grünkohl wird!

In der Theorie hast du recht, aber eingelegter Rotkohl hat ja noch eine Reihe von gewürzen und Zusatzstoffen beigemengt, gerade um die Farbe konstant zu halten. Was genau beigemengt ist hängt natürlich von Marke und Hersteller ab. selber kochen ist nützlicher ;)

Was möchtest Du wissen?