Hat jemand Erfahrungen mit einem Rottweiler?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Angesichts der Tatsache, daß Du noch nichtmal weißt, wie Deine "Traumrasse" wirklich heißt, würde ich von dem Vorhaben generell Abstand nehmen.

Ansonsten findest Du alles, was Du über die Rasse, ihre Haltung und Züchter wissen mußt, auf der Seite des ADRK (https://adrk.de/index.php/de/)

Der Rottweiler ist auf jeden Fall ein Arbeitshund, der artgerechte Forderung und Förderung braucht. Du solltest ihn von klein auf mit Liebe und Konsquenz erziehen und mit ihm regelmäßig Hundesport machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Codi1
03.02.2016, 08:57

vertippt mein fehler

dankeschön

1

Ich hatte mal eine Freundin, die einen Rottweiler hatte. Die nachstehende Wesensbeschreibung kann ich bestätigen, habe den Hund sehr oft gesehen.

Die FCI beschreibt im Rassestandard den Charakter des idealen
Rottweilers folgendermaßen: „Von freundlicher und friedlicher
Grundstimmung, kinderliebend, ist er sehr anhänglich, gehorsam, führig
und arbeitsfreudig. Seine Erscheinung verrät Urwüchsigkeit; sein
Verhalten ist selbstsicher, nervenfest und unerschrocken. Er reagiert
mit hoher Aufmerksamkeit gegenüber seiner Umwelt

Aber: In vielen Bundesländern wird er als Listenhund geführt, weil er eben sehr groß und kräftig ist und durchaus eine Gefahr darstellen könnte. Aus diesem Grund wird häufig ein Wesentest vom Halter verlangt.

Mach Dich drauf gefaßt, dass ein Rottweiler einen gesegneten Apetit hat und er ist kein Haustier.Wer sich eine Rottweiler anschaffen möchte, braucht einen großen Garten mit Zwinger und großer Hundehütte. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Codi1
03.02.2016, 08:58

gut zu wissen dankeschöb 

0
Kommentar von brandon
03.02.2016, 09:33

Jeder Hund ist ein Haustier und gehört zu seiner Familie/Rudel weil das seiner Natur entspricht und artgerecht ist.

Wie kommst Du auf die Idee zu schreiben das ein Rottweiler einen Garten und Zwinger braucht? 😕

Ein Hund braucht entsprechenden seiner Rasse Auslauf.

 Zu Hause wird dann geruht dazu braucht man keinen Garten.

3
Kommentar von Berni74
03.02.2016, 09:48

Kein Rottweiler braucht einen Zwinger.

Er muß, wie jeder andere Hund auch, bei seinen Menschen leben dürfen. Nur dann und mit entsprechender Erziehung, Sozialisierung und Auslastung wird er ein entspannter und sozialer Zeitgenosse.

1

Das ist kein Anfängerhund, daher ungeeignet für Dich. Du solltest Dir eine andere Hunde Rasse aussuchen, damit man erst den Umgang mit einem Hund lernt. So hat das keinen Sinn. Tierheim besuchen und sich beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Codi1
03.02.2016, 09:05

danke :)

0

Rottweiler sind allgemein sehr tolle Hunde. Allerdings neigen sie sehr stark dazu, bei unsicheren und inkonsequenten Menschen die Führung zu übernehmen. Jemand der einen Rottweiler hält, sollte also konsequent in der Erziehung sein - muss man sich bei jedem Hund, der Rottweiler ist aber ein echtes Kraftpaket und muss daher kontrolliert werden.

Erfüllt ein Menschen diese Bedingungen, sind Rottweile super Hunde die sehr gelehrig sind und sich auch problemlos unterordnen. Rottweiler sind sehr sehr loyal und treu und machen alles für ihre Familie. Da der Rottweiler auch verteidigungsbereit ist, muss er, wie schon gesagt, super geführt werden. Bei einem unsicheren Menschen, geht der Rottweiler da durchaus schneller mal auf Verteidigungshaltung als bei einem, dem er folgen kann und in jeder Situation die Kontrolle behält und SIcherheit ausstrahlt.

Für Anfänger halter ich den Rottweiler für eher ungeeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Codi1
03.02.2016, 09:05

dankeschön möchte mir natürlich nicht zu viel anmuten vor allem als anfänger

1

Generell sind Rottweiler eigentlich ziemlich gelassene und folgsame Hunde, allerdings nur solange wie ihnen ihr Besitzer auch das Gefühl vermitteln kann das alles in Ordnung ist. Wenn das nicht der Fall ist übernehmen sie schnell mal die Führung was bei diesen Kraftpaketen ganz schnell mal gefährlich werden kann. Deswegen sollte diese Rasse auch wirklich nur von Leuten geführt werden die schon einschlägige Hundeerfahrung haben und sich bewusst sind was da auf sie zukommt und wie sie das Tier handeln können. Bei dieser Rasse würde ich auch dazu raten sich einen Welpen zu holen den man dann langsam formen, kennenlernen und auf sich prägen kann. So leid es mir um die armen Rotti´s im Tierheim tut, diese sollten wirklich nur von sehr erfahrenen Leuten adoptiert werden, da man bei älteren Tieren nie genau weiß mit was sie schon wie in Kontakt gekommen sind und wie sie darauf reagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte wissen dass es Rottweiler heißt.
Rottis sind in einigen Bundesländern Listenhunde für die ein Wesenstest erforderlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Codi1
03.02.2016, 09:03

vertippt sperrt mich direkt ein hahaha aber danke trotzdem 

3

Mein Papa hat auf der Werkstatt einen Rothweiler, dass ist ein Wachhund. Aber auch ein lieber Hund, der viel gehorcht. Erziehen mußt du ihn, ganz normal :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An und für sich sind Rohttweiler sehr umgängliche Tiere! Kommt natürlich auf die Zucht an! Gehört zu der selben Familie wie Goldies! Die sind, wenn sie schlecht erzogen sind auch nicht ohne! Sogar sehr gefährlich, da sie einen starken Beschützerinstinkt haben!

Hierzu würde ich empfehlen mit Züchtern zu sprechen! Bei uns werden auch bei Tierärzten Tipps gegeben, rund um Hunde, Erziehung, Ernährung, etc.

Ein Rotthi ist ein eher "faules" Tierchen :), was bedeutet, dass er gerne zu dick wird, wenn man darauf nicht achtet!

Welpenschule ist ein absolutes MUSS!

Ach ja, bitte nicht kupieren!

Hier ein paar Links:

http://rottweilerforum.fluestert.net/html/der_richtige_umgang.html
http://www.rottweiler-hund.de/rottweiler-erziehung/

Für mich sind das die süßesten Welpen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Codi1
03.02.2016, 09:02

danke

ja finde die welpen auch richtig süß und ausgewachsen sehr anmutig stark selbstbewusst 

0

Am besten Du liest ein dickes Buch über Hundehaltung und Hundeerziehung und wenn Du dann richtig und gut informiert bist und dann immer noch denkst das ein Hund in Dein Leben passt, kannst Du Dir Gedanken um die Rasse machen. Vorher nicht.

Wenn Dir das zu viel Mühe ist dann solltest Du auf einen Hund verzichten weil Dir das nötige Interesse an einem Hund fehlt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Rottweiler benötigst du ein festes Wesen mit Führungskraft. Außerdem sollte die Erziehung wirklich konsequent sein. Entscheidest du dich für diese Hunderasse, solltest du nach Möglichkeit mit ihm zu einer Hundeschule gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und zwar spiele ich mit dem gedanken mir einen rothweiler zuzulegen

Vor allem sollte man wissen, wie man das Tier richtig schreibt.

Es heißt Rottweiler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
03.02.2016, 09:38

Ja richtig, das ist das allerwichtigste bei einer Hundehaltung.😉

1

Ein Rottweiler brauch viel Plaltz und eine großen Auslauf und ist sehr stark und kaum zu Bändiegen wen er sich losreisen will zb weil er sich Erschrekt hat.Außerdem sollte man einen großen Garten haben und viel zeit.auch kanst du nicht mit so einem Hund oder Hunde allgemein einfach überall in einem Hotel Übernachten bevor du so einen Hund führen darfst must du erstmal einen Eignungstest machen und der Hund ein Wesenstest..Wen du zb eine eigene Wohnung suchst ist ein Hund ein hindernis grund erst recht so eine Rasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
03.02.2016, 09:55

1. Ein großer Garten ist kein Garant für Auslauf. Weder ein Rottweiler noch andere Hunde brauchen zwingend viel Platz und einen großen Garten. Man kann ihn genauso gut in einer kleinen Wohnung halten, wenn der Vermieter damit einverstanden ist. Der Rottweiler muß bei seiner Familie leben dürfen, um ein entspannter und sozialer Hund werden zu können. Auch, wenn man einen großen Garten hat, darf man den Hund darin nicht sich selbst überlassen, man muß mit ihm täglich ausreichend spazieren gehen und für geistige Beschäftigung sorgen.

2. Man kann auch mit großen Hunden problemlos in Hotels und Pensionen übernachten. Einzig das Klischee, das vom Rotti leider existiert, dürfte die Suche etwas erschweren, jedoch nicht unmöglich machen.

3. Ich hatte nie Probleme, mit zwei Berner Sennenhunden eine Wohnung zu finden. Beim Rotti könnte einem hier vielleicht das Klischee etwas im Wege stehen, aber unmöglich ist das auch mit einem Rotti nicht.

4. Ob ein Wesenstest vorgeschrieben ist, hängt vom jeweiligen Bundesland ab. Allerdings würde ich freiwillig sehen, daß ich in eine gute Hundeschule oder einen guten Hundeverein gehe und da mit meinem Hund den Hundeführerschein oder die Begleithundeprüfung ablege. Das macht vor allem mit so einem Hund das Leben in der Gesellschaft etwas leichter.

1

Was möchtest Du wissen?